30 Jahre JC Ferrero Equelite Sport Academy: Tolle Programme im Jahr 2020

Die weltweite bekannte JC Ferrero Equelite Sport Academy feiert 2020 sein 30-jähriges Jubiläum und präsentiert sich mit neuen spannenden Angeboten. Ob jung oder alt, Anfänger oder Profi: auch 2020 kommt in der Akademie von Juan Carlos Ferrero jeder auf seine Kosten und findet das perfekte Programm rund um Tennis und das Training mit den Profis vor Ort.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 10.01.2020, 14:27 Uhr

JC Ferrero Equelite Sport Academy
JC Ferrero Equelite Sport Academy

Die nahe der spanischen Metropole Valencia gelegene Akademie des ehemaligen Weltranglisten-Ersten ist weltweit für ihre umfassenden Trainingsangebote bekannt. Abgestimmt auf Alter und Spielstärke gibt sie einem Jeden die Chance so zu trainieren, wie es professionelle Spieler das ganze Jahr über tun.

Seit seiner Gründung im Jahre 1990 von Antonio Martinez Cascales zieht die Akademie regelmäßig prominente Spieler auf die Tennisplätze in der Sonne. Zum Beispiel trainieren der spanische ATP-Top-10-Spieler Pablo Carreño-Busto und Carlos Alcaraz (U16 Europameister) regelmäßig bei Ferrero und finden dort professionelle und beste Möglichkeiten vor.

© Juan Carlos Ferrero Equelite Sport Academy

Namenspatron Juan Carlos Ferrero lebt nicht nur in der Akademie und kennt alle Spieler persönlich, sondern leitet auch Trainingssessions, um den Spielern zu helfen ihre Ziele zu erreichen. Er selbst trat bereits im Alter von zehn Jahren ein. Auf Bildung sowie soziale und kulturelle Entwicklung wird sowohl innerhalb als auch außerhalb des Platzes großen Wert gelegt. Die JC Ferrero Equelite Sport Academy arbeitet mit der spanischen Regierung und dem British System Council zusammen um für all diejenigen, die Training und Bildung kombinieren möchten, hier in der Anlage die Möglichkeit zu bieten. Dabei wird der Stundenplan individuell für jeden Spieler an den Tennisplan angepasst.

Was erwartet mich bei der JC Equelite Sport Academy?

Mit seinen 120.000 Quadratmetern bietet die JC Ferrero Equelite Sport Academy bei bestem Wetter das ganze Jahr über höchste Professionalität in allen Bereichen: Hotel mit Wellnessbereich, 20 Tennisplätze mit verschiedenen Belägen (Halle, Sand, Hartplatz), 5 Paddelplätze, Beachtennis, Fitnesscenter, Poolanlage und ein Physiotherapiezentrum.

© Juan Carlos Ferrero Equelite Sport Academy

Darüber hinaus bietet die Equelite Sport Academy aber auch als einzige Tennisschule in Spanien die sogenannte „PLAYSIGHT“-Technologie an. Damit werden Trainingseinheiten individuell erfasst und ausgewertet. Sodass die Coaches vor Ort den Eltern oder Heimtrainern der Jugendlichen eine detaillierte Beschreibung jener Bereiche geben können, an denen gearbeitet wurde bzw. weitergearbeitet werden muss.

Welches ist das passende Programm für mich?

Die JC Ferrero Equelite Sport Academy bietet jedes Jahr tolle Programme für die unterschiedlichsten Leistungslevel sowie Erwachsene und Kinder/Jugendliche gleichermaßen an.

Das Wettkampfprogramm der JC Ferrero Equelite Sport Academy richtet sich an alle Spieler auf dem höheren Niveau. Das „competition program“ geht individuell auf die jeweiligen Schwerpunkte der Spieler ein. Darunter fällt auch eine psychologische Betreuung und Mentaltraining, um jede Phase eines Matches und des Trainings zu analysieren und zu optimieren. Schulische Betreuung ist parallel möglich – schulische und sportliche Leistungen stehen dabei gleichermaßen im Vordergrund. Mindestalter: 11 Jahre.

© Juan Carlos Ferrero Equelite Sport Academy

Für diejenigen, die nur eine begrenzte Zeit ein personalisiertes Training in Anspruch nehmen können und wollen, bietet die Akademie das Programm „Short-term Competition” an. Hier ist ein tägliches, wöchentliches oder monatliches Coaching möglich, wodurch sich Spieler gezielt auf die neue Saison oder spezielle Turniere vorbereiten können.

Familien und Gruppen sind ebenfalls herzlich auf der grünen und mit Palmen durchzogenen Anlage willkommen, um einen exklusiven Tennisurlaub zu genießen. Dabei spielt nicht nur Tennis zwar die Hauptrolle, aber es wird auch Wert auf Entspannung und Physiotraining gelegt, wer möchte kann sogar nebenher einen Sprachkurs machen.

„Summer Stage“ heißt das Programm von Ferrero, das ab Ende Mai bis Anfang September wöchentlich Kurse anbietet - Verlängerung keineswegs ausgeschlossen. Zum einen können die jungen zwischen 8 und 16-jährigen Tennisspieler ihre Fähigkeiten verbessern, zum anderen aber auch neue Sprachen kennenlernen und ihre sozialen Kompetenzen pflegen. Und natürlich steht Juan Carlos Ferrero auch ab und zu als Spielpartner zur Verfügung.

© Juan Carlos Ferrero Equelite Sport Academy

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit unter der spanischen Sonne bildet das U-12-Programm, bei dem junge Talente und tennisbegeisterte Kinder gefördert und professionell betreut werden. Natürlich lässt es sich Akademieleiter Ferrero nicht nehmen, selbst mit den Kids ein paar Bälle zu schlagen und Erlebnisse aus seinem Profileben zu teilen. "Ich trainiere mit unseren Spielern so oft es geht. Ich spiele sehr gerne mit ihnen, gebe ihnen Ratschläge, und sie nehmen das dankbar an", erklärte der ehemalige French-Open-Sieger im Interview mit tennisnet.

Wie ist die Unterbringung?

Die Gäste wohnen im Equelite Rural Hotel: Untergebracht sind die Gäste in Blockhäusern mit einem kompletten Badezimmer, einer kleinen Terrasse, Blick auf den Garten; ein TV-Gerät steht ebenso zur Verfügung wie WLAN und eine Klimaanlage; darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das Auto an den Häusern zu parken.

Das Rundum-Programm für Jedermann

Hier geht es zur Website der JC Ferrero Equelite Sport Academy und direkt zur Anmeldung.

Hot Meistgelesen

29.06.2020

Alexander Zverev sorgt mit nächstem Party-Video für Entsetzen

28.06.2020

Adria-Tour: Wurde Novak Djokovic getäuscht?

30.06.2020

Ultimate Tennis Showdown: Dominic Thiem gut im Rennen, aber …

29.06.2020

Serbiens Premierministerin Ana Brnabic stellt sich vor Djokovic: "Lasst Novak in Ruhe"

01.07.2020

Dominic Thiem über Adria-Tour-Skandal: "Hätte nicht passieren dürfen"

von tennisnet.com

Samstag
14.12.2019, 12:27 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.01.2020, 14:27 Uhr