ATP Bastad: Casper Ruud und Cristian Garin erreichen locker das Viertelfinale

Casper Ruud und Cristian Garin haben in Bastad locker das Viertelfinale erreicht. Während Fabio Fognini bereits die Segel streichen musste, spielte sich ein Deutscher in die Runde der letzten Acht: Yannick Hanfmann

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 15.07.2021, 18:54 Uhr

Casper Ruud steht in Bastad im Viertelfinale
Casper Ruud steht in Bastad im Viertelfinale

Beim ATP-250-Event von Bastad haben zwei gestandene Sandplatzspezialisten die Chance beim Schopfe gepackt, direkt nach Wimbledon wieder auf ihren geliebten Untergrund zurückzukehren: Casper Ruud und Cristian Garin. Eine Entscheidung, die prompt Erfolg bringt, beide Spieler stehen in Schweden im Viertelfinale - und wurden im bisherigen Turnierverlauf noch nicht wirklich an ihre Leistungsgrenzen gebracht. 

Im skandinavischen Duell zwischen Youngster Holger Rune und Casper Ruud konnte ersterer dem Favoriten recht wenig entgegensetzen. Aus der mit Spannung erwarteten Partie wurde so eine überdeutliche Angelegenheit: MIt 6:0 und 6:2 löste Ruud sein Ticket für die Runde der letzten Acht. Dort geht es nun gegen den Schweizer Henri Laaksonen, der Elias Ymer in zwei Sätzen besiegte. Im zweiten Viertelfinale in der oberen Hälfte des Tableaus treffen Roberto Carballes Baena und Norbert Gombos aufeinander, ersterer schlug überraschend den Italiener Fabio Fognini. 

Hanfmann im Viertelfinale

Auf der unteren Hälfte des Draws hat sich ein Deutscher ins Viertelfinale gespielt: Yannick Hanfmann besiegte den Aufschlaghünen Jiri Vesely in zwei Sätzen und trifft nun auf den Franzosen Arthur Rinderknech. Dieser kegelte den als Nummer vier gesetzten Australier John Millmann in einer Drei-Satz-Schlacht aus dem Turnier. 

Cristian Garin, die Nummer zwei im Draw, gab sich in seinem Achtelfinalduell mit Pedro Martinez, der in der erste Runde Dennis Novak bezwungen hatte, ebenso wenig Blöße wie Capser Ruud. Der Chilene siegte mit 6:3 und 6:3. In der Runde der letzten Acht geht es nun gegen Federico Coria, der Marco Cecchinato in drei Sätzen besiegte. 

Hier geht´s zum Draw von Bastad!

Hot Meistgelesen

30.07.2021

Olympia 2020: Novak Djokovic verpasst auch im Mixed das Finale

30.07.2021

Olympia 2020: Alexander Zverev - "Stolzester Moment meiner Karriere"

30.07.2021

Olympia 2020: Finale! Alexander Zverev schlägt Novak Djokovic - "Golden Slam" geplatzt

30.07.2021

Olympia 2020: Novak Djokovic und der unerfüllte Traum von der Goldmedaille

31.07.2021

Olympia 2020: Djokovic verletzt - Bronze im Mixed an Barty und Peers

von Michael Rothschädl

Donnerstag
15.07.2021, 19:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.07.2021, 18:54 Uhr