Durststrecke beendet – Bastian Trinker nimmt Gesetzten raus

Lucas Miedler scheitert bei dem Turnier der zweiten Leistungsklasse in Italien hingegen nach überstandener Qualifikation.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 10.08.2016, 14:49 Uhr

Bastian Trinker

Seit einer Viertelfinal-Niederlage beim ATP-Challenger in Anning Ende April hatte er zuletzt zwar am selben Ort einen Future-Turniersieg und ein -Finale errungen. Auf Challenger-Ebene hatte Bastian Trinker jedoch sieben Hauptfeld-Matches am Stück verloren. Diese Durststrecke ist jetzt zu Ende gegangen: Der 26-Jährige hat beim 42.500-Euro+H-Sandplatzturnier in Fano, eine italienische Küstenstadt an der Adria, zum Auftakt gleich einen Gesetzten eliminiert. Der in Tirol trainierende und lebende Kärntner (ATP 275) besiegte den achtgereihten italienischen Linkshänder Andrea Arnaboldi (ATP 236) dank dessen Aufgabe beim Stande von 6:4 und 4:3 im zweiten Satz. Trinker hat damit schon acht ATP-Punkte sicher, im Kampf um neun weitere geht's am Mittwochnachmittag gegen den 34-jährigen Ex-Weltranglisten-25. Filippo Volandri (ATP 215), einen weiteren Lokalmatador.

Trinker schnappte sich den ersten Durchgang gegen Arnaboldi trotz sieben Doppelfehlern und nach 1:3-Rückstand noch mit 6:4. Im zweiten Satz musste er bei 1:2 drei Breakbälle abwehren - nachdem er ein erstes Break zum 4:3 schaffte, schritt sein Gegner aus unbekannten Gründen frühzeitig zum Handschlag über. Lucas Miedler hingegen bewältigte beim siebten Challenger-Einzelstart seiner jungen Karriere das zweite Mal die Qualifikation und sicherte fünf wichtige ATP-Punkte in seinem bisherigen, stark von Verletzungen und Krankheiten gekennzeichneten Seuchenjahr . Im Hauptfeld hatte der 20-Jährige danach weniger Glück, der Niederösterreicher (ATP 459) unterlag in der ersten Runde, im Qualifikanten-Duell, Alessandro Petrone (Italien), aktuell lediglich die Nummer 1927 in der Welt, nach 2:26 Stunden Spielzeit überraschend mit 7:5, 2:6, 4:6.

Miedler tröstet sich mit Doppelsieg

Konnte Miedler den Auftaktsatz,nach zunächst verspielter 3:0- und 4:3-Führung, von 4:5 mit Break weg mit drei gewonnenen knappen Spielen gerade noch drehen, so geriet er im zweiten Durchgang gleich mit 0:4 in Rückstand. In der Entscheidung machte er darauf Breaks zum 0:1 und 2:3 jeweils postwendend wieder wett, ein weiteres zum 3:4 jedoch trotz Chancen im Spiel danach nicht mehr. Einen kleinen Trost gab's im Doppel, wo der Muckendorfer durch ein 6:4, 6:4, mit dem Niederländer Mark Vervoort zweitgesetzt, gegen Catalin-Ionut Gard (Rumänien) und Ruben Gonzales (Philippinen) ins Viertelfinale einzog, die dortigen Kontrahenten werden erst ermittelt.

Hier die Ergebnisse aus Fano: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Mittwoch
10.08.2016, 14:49 Uhr