ATP Cup: Zverev unterliegt Medvedev, Deutschland ausgeschieden

Ein angeschlagener Alexander Zverev hat beim ATP Cup in Melbourne im Halbfinale des ATP Cups gegen Daniil Medvedevmit 6:3, 3:6 und 5:7 verloren. Damit steht Russland im Endspiel und trifft am Sonntag auf Italien.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 06.02.2021, 15:09 Uhr

Alexander Zverev hat auch am Samstag gestürmt und gedrängt
© Getty Images
Alexander Zverev hat auch am Samstag gestürmt und gedrängt

Hier das Match zum Nachlesen im Live-Ticker.

Es kommt äußerst selten vor, dass Alexander Zverev einen Turnier-Physio auf den Court bestellt. Die fast zehnminütige Pause, die die deutsche Nummer eins mit der Behandlung seines Rückens beim Stand von 3:4 im zweiten Satz gegen Daniil Medvedev herauf beschwor, hatte also durchaus Signifikanz. Zumal Zverev das Match gegen den ATP-Weltmeister bis Mitte von Durchgang zwei dominiert hatte: mit seinem Aufschlag, aber auch generell mit einem offensiven Ansatz.

Die sportliche Dringlichkeit war ja gegeben, nachdem Jan-Lennard Struff bei seinem dritten Antreten beim ATP Cup 2021 erstmals eine Niederlage einstecken musste. Struff unterlag Andrey Rublev mit 6:3, 1:6 und 2:6. In den Gruppenspielen gegen Kanada und Serbien hatte der Warsteiner gegen Milos Raonic und Dusan Lajovic jeweils für die 1:0-Führung Deutschlands gesorgt.

Zverev muss behandelt werden

Medvedev schaffte also mit dem 6:3 den Satzausgleich gegen Zverev, dieser ließ sich erneut am Rücken behandeln. Die Aufschläge des gebürtigen Hamburgers kamen zwar immer noch mit über 200 km/h über das Netz, Zverev bewegte sich aber nicht mehr rund. Und tauschte immer öfter Blicke mit Bruder Mischa und Vater Alexander sr. aus, die in der deutschen Mannschaftsbox saßen. Eines schien jedenfalls schon früh im dritten Satz klar: Im Doppel würde Alexander Zverev auf keinen Fall antreten - gegen Serbien hatte er an der Seite von Jan-Lennard Struff noch Novak Djokovic und Nikola Cacic besiegt.

Zverev hielt sich dennoch bravourös im Match. Und konnte im finalen Satz immer wieder vorlegen. Daniil Medvedev nahm die Herausforderung an. Im elften Spiel leistete sich Zverev dann zwei Rückhand- und zwei Doppelfehler - Medvedev ging mit 6:5 in Führung. Zverev erarbeitete sich zunächst noch einmal zwei Breakchancen, wehrte danach zwei Matchbälle ab. Zverev vergab eine dritte Möglichkeit zum Comeback, Medevedev mit einem Doppelfehler seinen dritten Matchball. Nach 2:38 Stunden saß aber Matchball Nummer vier. Und Russland steht damit im Endspiel des ATP Cups 2021.

#VIDEO#

Dort warten am Sonntag die Italiener. Nachdem Fabio Fognini zum Auftakt des Halbfinales gegen Spanien Pablo Carreno Busta in drei Sätzen besiegt hatte, gewann Matteo Berrettini beinhae zeitglich mit Medvedev gegen Roberto Bautista Agut mit 6:3 und 7:5.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Hot Meistgelesen

29.07.2021

DTB-Vizepräsident Hordorff - „Ohne Djokovic wäre Olympia ein Desaster“

30.07.2021

Olympia 2020: Finale! Alexander Zverev schlägt Novak Djokovic - "Golden Slam" geplatzt

27.07.2021

Elina Svitolina oder Elina Monfils? Nun wissen wir mehr

30.07.2021

Olympia 2020: Novak Djokovic verpasst auch im Mixed das Finale

28.07.2021

Olympia 2020: Alexander Zverev im Viertelfinale, Tsitsipas unterliegt Humbert

von Jens Huiber

Samstag
06.02.2021, 04:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.02.2021, 15:09 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander