ATP Finals London: Dominic Thiem - Härtetest gegen Rafael Nadal

Ein Tag Training steht für Dominic Thiem in London noch an. Die österreichische Nummer eins versucht sich am Samstag noch am derzeitigen Weltranglisten-Ersten.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 09.11.2019, 10:42 Uhr

Dominic Thiem übt am Samstag mit Rafael Nadal
© Getty Images
Dominic Thiem übt am Samstag mit Rafael Nadal

Von Jens Huiber aus London

Auch in London wird Dominic Thiem auf Schritt und Tritt von einer Kamera begleitet, geführt von den kompetenten Händen von Max Foidl aus dem Hause ServusTV. Der Tiroler hat als Regisseur für die Dokumentation „Der Thiem Spirit“  verantwortlich gezeichnet, die in der zweiten Finalteilnahme Thiems bei den French Open kulminiert ist. Ein Ergebnis, mit dem die österreichische Nummer eins in London auch sehr gut leben könnte.

Zunächst aber muss trainiert werden, die Gruppen mischen sich bunt durch. Am Freitagnachmittag etwa übte Novak Djokovic mit Daniil Medvedev, danach Roger Federer mit Alexander Zverev. Bei aller Liebe zum Spaß am Spiel: Einige Situationen gab es doch, in denen sich die beiden Ausnahmespieler nicht ganz einig waren, ob ein Ball die Linie nun berührt hatte oder doch nicht. Severin Lüthi, Coach von Federer, wollte da auch nicht einschreiten, man schied friedlich aus der Übungseinheit, schließlich ziehen Federer und Zverev geschäftlich ja an einem Strang.

Thiem trainiert mit Tsitsipas

Aufmerksamer Beobachter indes: Wolfgang Thiem. Nicht, dass Dominics Vater unfassbar viel Neues über den ersten Gegner seines Sohnes am Sonntag in Erfahrung hätte bringen können. Außer vielleicht, dass der Schweizer ab und zu den „Grumpy Fed“ heraushängen ließ. Einen Gemütszustand also, der ihn schon im vergangenen Jahr bei den Einheiten, vor allem mit Ersatzmann Borna Coric, gequält hatte.

Die österreichische Nummer eins hatte da sein Tagwerk schon längst hinter sich, zwei Stunden Spielbetrieb mit Stefanos Tsitsipas mussten für den Freitag reichen. Nicht nur auf dem Center Court, die Trainingszeiten dort sind knapp bemessen, egal, wer da um die Ecke kommt. Für den heutigen Samstag sind wieder zwei Stunden geplant, diesmal aber mit dem wandelnden Fragezeichen des Turniers: Rafael Nadal.

Nadal mit Problemen

Der Spanier löste gemeinsam mit Matteo Berrettini die Federer/Zverev-Combo am Freitagabend ab, so richtig schlau wurden die Beobachter des Trainings nicht. Nadal hat erst am Donnerstag wieder mit den Aufschlägen begonnen, dem leichten Bauchmuskelschaden geschuldet. Dominic Thiem wird darauf keine Rücksicht nehmen, das Training mit Nadal kann er zu vielen Dingen nutzen, wenn auch nicht zwingend zur Vorbereitung auf seine Gruppenspiele. Dort nämlich warten mit Federer, Djokovic und Berrettini ausschließlich Rechtshänder.

Zur Videoanalyse wird die Session aber allemal gut sein. Max Foidl hat seine Kamera jedenfalls immer dabei. Auch beim Transfer vom Spielerhotel zur O2 Arena. Die traditionell mit dem Boot erfolgt.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Nadal Rafael

Meistgelesen

12.11.2019

ATP Finals London: Thiem nach Sieg gegen Djokovic im Halbfinale

11.11.2019

ATP Finals London: Thiem und Djokovic geben sich die Klinke in die Hand

10.11.2019

ATP Finals London: Thiem landet Auftaktsieg gegen Federer

11.11.2019

ATP Finals London: Alexander Zverev schlägt erstmals Rafael Nadal

13.11.2019

ATP Finals London: Dominic Thiem - "Das beste Match meiner Karriere"

von Jens Huiber

Samstag
09.11.2019, 10:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.11.2019, 10:42 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Nadal Rafael