ATP Finals: Mektic und Pavic ziehen ins Endspiel ein

Nikola Mektic und Mate Pavic stehen bei den ATP Finals in Turin im Endspiel. Die beiden setzten sich im Halbfinale gegen Lloyd Glasspool und Harri Heliovaara durch.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 19.11.2022, 20:24 Uhr

Mate Pavic (l.) und Nikola Mektic stehen in Turin im Finale
© Getty Images
Mate Pavic (l.) und Nikola Mektic stehen in Turin im Finale

Nikola Mektic und Mate Pavic sind am Samstagabend ins Endspiel der ATP Finals in Turin eingezogen. Das an Position vier gesetzte Duo schlug Lloyd Glasspool und Harri Heliovaara in der Vorschlussrunde mit 6:4, 6:7 (4) und 10:6 und wurde seiner Favoritenrolle somit gerecht.

Mektic/Pavic, die in der Gruppenphase alle drei Spiele gewonnen hatten, bestätigten ihre bestechende Form auch gegen Glasspool/Heliovaara. Insbesondere in Drucksituationen bei eigenem Aufschlag wussten die beiden Kroaten immer wieder zu überzeugen, Mektic/Pavic wehrten alle fünf Breakbälle ihrer Konkurrenten ab.

Im Finale treffen Mektic/Pavic am Sonntag auf Rajeev Ram und Joe Salisbury. Die beiden hatten sich im ersten Halbfinale gegen Wesley Koolhof und Neal Skupski in zwei Sätzen behauptet.

Das Doppel-Tableau in Turin

Hot Meistgelesen

05.12.2022

"Danke für alles" - Tenniswelt trauert um Trainer-Legende Nick Bollettieri

04.12.2022

Gael Monfils nicht bei den Australian Open dabei

05.12.2022

Stefanos Tsitsipas rudert zurück: "Was ich gesagt habe, war sehr unfair"

02.12.2022

Rafael Nadal - Das war´s mit Auftritten in Mexiko

06.12.2022

Dominic Thiem im Moment nicht im Hauptfeld der Australian Open

von Nikolaus Fink

Samstag
19.11.2022, 20:20 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.11.2022, 20:24 Uhr