Philipp Kohlschreiber muss Genf auslassen

Die deutsche Nummer eins sagt das Turnier in der Schweiz aus gesundheitlichen Gründen ab.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 15.05.2016, 18:23 Uhr

ROME, ITALY - MAY 11: Philipp Kohlscreiber of Germany in action against Rafa Nadal of Spain during day four of the The Internazionali BNL d'Italia 2016 on May 11, 2016 in Rome, Italy. (Photo by Matthew Lewis/Getty Images)

Die Gesundheit geht vor:Philipp Kohlschreiber, an Position 25 der Weltrangliste der am besten platzierte Deutsche und Turniersieger der BMW Open vor wenigen Wochen in München, wird nicht beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Genf antreten. Wie Manager und Coach Stephan Fehske gegenüber tennisnet.com erklärte, verspürt Kohlschreiber Schmerzen im Schlagarm und hat auf Anraten der Ärzte entschieden, die Woche vor den French Open zur vollständigen Genesung zu nutzen.

Kohlschreiber wäre in Runde eins gegen den Spanier Inigo Cervantes ausgelost gewesen, im Viertelfinale wäre dem an Nummer fünf gesetzten Deutschen möglicherweise ein Treffen mit Lokalmatador Stan Wawrinka ins Haus gestanden. Ebenfalls in der Schweiz am Start sindDavid FerrerundJohn Isner, die sich Spielpraxis für das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres holen wollen.

von tennisnet.com

Sonntag
15.05.2016, 18:23 Uhr