Tristan-Samuel Weissborn beim ATP-Debüt im Doppel-Halbfinale

Der Korneuburger gewinnt mit seinem Standardpartner Sander Arends auch das zweite Match in der Schweiz.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 21.07.2016, 14:52 Uhr

Tristan-Samuel Weissborn

2016 ist das große Jahr des Durchbruchs von Tristan-Samuel Weissborn im Doppel, jetzt auch auf der ATP-Tour. Vier Mal hatte sich der 24-Jährige einst im Einzel in ATP-Qualifikationen versucht - doch im Doppel tritt er bei den J. Safra Sarasin Swiss Open Gstaad zum ersten Mal auf dieser Ebene an. Und das bisher mit durchschlagendem Erfolg: Der Niederösterreicher hat bei dem ATP-World-Tour-250-Sandplatzturnier in der Schweiz mit dem Niederländer Sander Arends schon das Halbfinale erreicht. Die beiden eliminierten am Donnerstag im Viertelfinale Dustin Brown (Deutschland) und Marco Chiudinelli (Schweiz) mit 6:3, 2:6, 10:4. Ihre Gegner im Kampf um einen Platz im Endspiel werden erst ermittelt.

Arends/Weissborn hatten zunächst in Runde eins Konstantin Kravchuk (Russland) und Denys Molchanov (Ukraine) mit 7:6 (5), 2:6, 10:8 bezwungen und sich hiermit für ihre Niederlage in der Wimbledon-Vorausscheidung revanchiert. Gegen Brown/Chiudinelli gaben sie, nach dem Gewinn des ersten Satzes, im zweiten Durchgang nach 40:15 ihren Aufschlag zum 0:2 ab und vergaben in weiterer Folge gleich sechs Möglichkeiten, um das Break wieder aufzuholen, was jedoch nicht gelang. Stattdessen setzte es zum Abschluss das Doppelbreak zum 2:6. Im Match Tiebreak behielten Arends/Weissborn aber die Nerven, schafften Minibreaks zum 3:2, 6:2 und 7:2 und verlorenen keinen Aufschlagpunkt. Den beiden sind damit 90 ATP-Punkte sicher.

Hier die Ergebnisse aus Gstaad: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Donnerstag
21.07.2016, 14:52 Uhr