ATP Masters Rom: Jürgen Melzer - Erst kurz vor dem Aus, jetzt kurz vor dem Finale

Jürgen Melzer steht mit seinem Partner Edouard Roger Vasselin im Halbfinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Rom. Und das, nachdem die beiden schon in Runde eins so gut wie ausgeschieden waren.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 19.09.2020, 11:08 Uhr

Jürgen Melzer und Edouard Roger-Vasselin starten in Rom durch
© GEPA Pictures
Jürgen Melzer und Edouard Roger-Vasselin starten in Rom durch

Man weiß natürlich nicht, welche möglichen Langzeitschäden die Zwangs-Quarantäne, die Edouard Roger-Vasselin als eine der Kontaktpersonen von Benoit Paire in New York City hatte antreten müssen,  haben wird. Das Nervenkostüm des französischen Doppelpartners von Jürgen Melzer scheint aber herzlich wenig Schaden genommen zu haben. So zu beobachten in Runde eins des ATP-Masters-1000-Turniers in Rom, wo Melzer/Roger-Vasselin im Grunde schon ihre Weiterreise nach Hamburg hatten planen können. Gegen Aisam-Ul-Haq Qureshi und Stefanos Tsitsipas wehrten die beiden Veteranen dann aber drei Matchbälle ab - und ließen in den beiden folgenden Matches nichts mehr anbrennen.

Gegen Nicolas Mahut, mit dem Melzer im vergangenen Jahr auch kurz zusammen angetreten war, und eben jenen Benoit Paire gab es ein glattes 6:2 und 6:4, noch eindeutiger fiel das Viertelfinale gegen Max Purcell und Luke Saville aus: Melzer und Roger-Vasselin gewannen mit 6:1 und 6:1. Und somit geht es am heutigen Samstag in der vierten Partie nach 12 Uhr auf dem Grandstand um den Einzug ins Endspiel, noch ohne Zuschauer, denn die werden erst ab morgen in kleinen Dosen auf die Anlage gelassen.

Die Gegner von Melzer/Roger-Vasselin kommen wieder aus Frankreich. Und waren 2019 kurz davor, Geschichte zu schreiben. Jeremy Chardy und Fabrice Martin verloren dann allerdings das Finale der French Open gegen Kevin Krawietz und Andreeas Mies, die dann eben ihrerseits ein wenig Sportgeschichte schrieben. Chardy/Martin mussten sich in ihren beiden jüngsten Partien deutlich mehr strecken als Melzer und Roger-Vasselin, im Viertelfinale gewannen die beiden Franzosen gegen Denis Shapovalov und Rohan Bopanna mit 10:7 im Champions-Tiebreak.

Im zweiten Halbfinale treffen Marcel Granollers und Horacio Zeballos auf John Peers und Michael Venus. Bemerkenswert: Keines der vier verbliebenen Duos war gesetzt in das Turnier gegangen.

Hier das Doppel-Tableau in Rom

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Melzer Jürgen

Hot Meistgelesen

19.10.2020

Roger Federer: "Mehr als zwei Stunden mit dem Racket momentan nicht drin"

18.10.2020

ATP Köln - Finale live: Alexander Zverev vs Felix Auger-Aliassime im TV, Livestream und Liveticker

17.10.2020

Nach Wien-Start: Novak Djokovic dürfte Paris Bercy auslassen

18.10.2020

ATP Köln II: Andy Murray und Roberto Bautista Agut müssen verletzungsbedingt zurückziehen

16.10.2020

Boris Becker über Novak Djokovic Finalniederlage gegen Rafael Nadal: "Hat im Herz weh getan"

von tennisnet.com

Samstag
19.09.2020, 11:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.09.2020, 11:08 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Melzer Jürgen