Dominic Thiem droht nach Freilos schwere erste Aufgabe

Österreichs Nummer eins könnte im Nordosten Frankreichs auf den Ex-Weltranglisten-Neunten Nicolas Almagro treffen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 17.09.2016, 12:30 Uhr

NEW YORK, NY - SEPTEMBER 05: Dominic Thiem of Austria returns a shot to Juan Martin del Potro of Argentina during his fourth round Men's Singles match on Day Eight of the 2016 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September ...

„Durch die ganzen Schuhtests habe ich schon ein paar Bälle geschlagen“, warDominic Thiemimtennisnet.com-Exklusivinterviewam Mittwoch noch frohgewesen, zu Wochenbeginn nachseinen jüngsten Knieproblemenzumindest endlich auf den Tenniscourt zurückgekehrt zu sein. Doch in der kommenden Woche wird es für den heimischen Jungstar auch schon wieder ernst, der 23-Jährige geht bei den Moselle Open an den Start und ist bei dem ATP-World-Tour-250-Hartplatz-Hallenturnier in Metz der Topgesetzte, als solcher besitzt der Weltranglisten-Zehnte in Runde eins ein Freilos. Als erste Aufgabe droht für den Niederösterreicher jedoch eine sehr schwierige: Er trifft im Achtelfinale auf Nicolas Almagro (ATP 44) oder einen Qualifikanten. Die Partie wird am Mittwoch oder Donnerstag stattfinden.

Thiem hat gegen den Spanier zwar die zwei bisherigen Duelle heuer in der zweiten Runde der Australian Open (6:3, 6:1, 6:3) und im Endspiel von Buenos Aires (7:6 (2), 3:6, 7:6 (4)) beide für sich entschieden, mit dem 31-Jährigen steht dem Lichtenwörther allerdings eine ehemalige Nummer neun der Welt gegenüber. Und also für die Auftakthürde bei einem 250er-Event eine hohe Hürde. Für den Günter-Bresnik-Schützling wird’s der erste Antritt bei der Veranstaltung im Nordosten von Frankreich. Thiem wird hierbei auch im Doppel aufschlagen, und zwarwie angekündigtmit einer Wildcard mit Österreichs langjähriger Nummer einsJürgen Melzer, die beiden eröffnen gegenColin Fleming(Großbritannien) undScott Lipsky(USA).

Melzer erst in Orleans wieder im Einzel dabei

Dass Melzer in Metz diesmal nicht in der Einzel-Qualifikation spielt, hat übrigens nichts etwa mit erneuten Problemen mit seineroperierten Schulterzu tun, es gehe ihm gut, versicherte der Niederösterreicher gegenüber tennisnet.com. „Das war immer so geplant, dass ich erst wieder in Orléans(ein ATP-Challenger; Anmerkung)Einzel spiele.“ Im Doppel ist der 35-Jährige mit Thiem nicht der einzige Österreicher im Tableau.Oliver Marachist mit StammpartnerFabrice Martin(Frankreich) zweitpositioniert, die ersten Gegner sindChris Guccione(Australien) undAndre Sa(Brasilien). RoutinierJulian Knowletritt mit dem frischverheiratetenAndreas Seppi(Italien) gegenNicholas Monroe(USA) undArtem Sitak(Neuseeland) an.

Hier die Auslosungen aus Metz:Einzel,Doppel,Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Samstag
17.09.2016, 12:30 Uhr