3 österreichische Doppel-Asse ziehen ins Halbfinale ein

Alexander Peya, Julian Knowle und Oliver Marach stehen beim Sandplatz-Event in der Vorschlussrunde.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 28.04.2016, 20:42 Uhr

ATP - Alexander Peya

Starker Donnerstag für die österreichischen Doppel-Asse beim ATP-World-Tour-250-Event in München: Sowohl Alexander Peya und Julian Knowle als auch Oliver Marach mit seinem Kompagnon Fabrice Martin stehen bei der mit 463.520 Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung in der bayrischen Hauptstadt im Halbfinale. Während sich die die auf vier gesetzten Knowle/Peya gegen die russisch-usbekische Paarung Mikhail Elgin und Denis Istomin nach 64 Minuten klar mit 6:3, 6:4 durchsetzen konnten, besiegten Marach/Martin die beiden britischen Brüder Ken und Neal Skupski nach lediglich 5 Minuten längerer Spielzeit 7:6 (6), 6:3.

Alle vebliebenen Österreicher bereits Turniersieger von München

Peya versucht beim Turnier auf der Anlage des MTTC Iphitos seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Damals war er noch mit seinem Standardpartner der vergangenen Jahre Bruno Soares erfolgreich gewesen. Knowle konnte hingegen 2005 an der Seite des Kroaten Mario Ancic das traditionsreiche Turnier auf roter Asche für sich entscheiden. Der Vorarlberger und der Wiener treffen am Freitag in der Vorschlussrunde auf die beiden auf zwei gesetzten Kolumbianer Juan Sebastian Cabal und Robert Farah.

Auch Marach konnte sich bereits einmal in die Siegerliste von München eintragen lassen. 2010 holte der heute 35-Jährige an der Seite von Santiago Ventura (Spanien) den Titel. Der Steirer und sein französischer Partner, die dieses Jahr bereits die Turniere in Chennai und Delray Beach gewinnen konnten, bekommen es in ihrem Semifinale mit den auf drei gereihtem Duo Henri Kontinen (Finnland) und John Peers (Australien) zu tun.

Hier die Ergebnisse aus München: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Donnerstag
28.04.2016, 20:42 Uhr