ATP-Rankings: Nadal überholt Djokovic im Race, Zverev verbessert sich

Rafael Nadal hat durch seinen Sieg beim ATP-Masters-1000-Turnier in Montreal die Führung im "Race to London" zurückerobert. Zudem verbesserte sich Alexander Zverev in der Weltrangliste um einen Platz.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 12.08.2019, 12:29 Uhr

Rafael Nadal
© Getty Images
Rafael Nadal

Das sechste ATP-Masters-1000-Turnier des Jahres war für Rafael Nadal durchaus eine Reise wert. Der Spanier sicherte sich in Montreal nicht nur den Titel, mit seinem 35. vollen Erfolg auf dieser Ebene holte er sich zudem auch die Führung im "Race to London". Der 33-Jährige führt dieses Ranking vor dem ebenfalls bereits qualifizierten Novak Djokovic an.

Darüber hinaus darf Nadal erfreut auf die Weltrangliste blicken. Zwar liegt Djokovic in dieser mit über 4.000 Punkten klar in Führung, durch den Sieg in Montreal wird der Mallorquiner bei den US Open aber an Position zwei gesetzt sein. Somit umgeht er ein Duell mit dem Serben vor dem Finale. Daran könnte auch ein Sieg des drittplatzierten Roger Federer in Cincinnati nichts ändern - und das, obwohl Nadal seine Teilnahme in Ohio absagte.

Hinter Federer rangiert in den ATP-Charts nach wie vor Dominic Thiem. Der Österreicher kratzt mit 4.925 Punkten an der 5.000er-Marke und hat beinahe 1.000 Zähler Vorsprung auf den fünfplatzierten Kei Nishikori. Direkt hinter dem Japaner liegt Alexander Zverev, der sich im Vergleich zur Vorwoche um einen Platz verbessern konnte.

Zverev im Race nicht in den Top acht

Freuen darf sich auch Montreal-Finalist Daniil Medvedev. Mit Platz acht erreichte der Russe die bislang beste Platzierung seiner noch jungen Karriere. Vor dem 23-Jährigen rangiert der um zwei Positionen zurückgefallene Stefanos Tsitsipas, hinter Medvedev komplettieren Karen Khachanov und Fabio Fognini die Top Ten.

Auch im "Race to London" konnte sich Medvedev verbessern. Der Russe liegt hinter Nadal, Djokovic, Federer, Thiem und Tsitsipas auf Rang sechs. Hinter ihm folgen Wimbledon-Halbfinalist Roberto Bautista Agut und Kei Nishikori. Alexander Zverev befindet sich auf Rang zehn - sein Rückstand auf den achten Platz, der als letzter zur Teilnahme am Jahreabschlussfinale in London berechtigt, beträgt aber nur 150 Zähler.

Die Weltrangliste im Überblick

Das "Race to London" im Überblick

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak

Meistgelesen

14.10.2019

Rafael Nadal: "Ich befinde mich in der finalen Phase meiner Karriere"

12.10.2019

Darum wird Rafael Nadal am 4. November wieder die Nummer 1 der Welt

15.10.2019

Olympia 2020: Sondergenehmigung für Roger Federer?

14.10.2019

Race to London - Zverev und Berrettini verschaffen sich Luft

14.10.2019

Dominic Thiem bei den ATP Finals - drei Starts, drei Match-Siege

von Nikolaus Fink

Montag
12.08.2019, 13:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.08.2019, 12:29 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak