Kei Nishikori muss auch seinen nächstwöchigen Start absagen

Asiens bester Tennisspieler aller Zeiten verpasst das eigentlich zum Start verpflichtende ATP-Masters-1000-Event in China.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.10.2016, 15:59 Uhr

NEW YORK, NY - SEPTEMBER 07: Kei Nishikori of Japan reacts against Andy Murray of Great Britain during their Men's Singles Quarterfinal match on Day Ten of the 2016 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 7, 2016 in ...

Viel bitterer hätten die Rakuten Japan Open Tennis Championships in Tokio fürKei Nishikorikaum zu Ende gehen können. Nach 4:0-Führung hatte der topgesetzte Japaner im Achtelfinale des ATP-World-Tour-500-Hartplatz-Heimturniers bei 4:3 im ersten Satz gegen PortugalsJoao Sousa, zur Enttäuschung des Publikums,aufgeben müssen. Die erlittene Verletzung am linken Gesäßmuskel wird den derzeitigen Weltranglisten-Fünften jetzt auch an einer nächstwöchigen Teilnahme am Shanghai Rolex Masters hindern, wie am Donnerstag nunmehr bekannt wurde. Er wird ergo mit einem Nullpunkter bei seinen besten 18 Resultaten leben müssen, im Vorjahr war er im Achtelfinale gescheitert.

„Ich bin so enttäuscht, dass ich aus dem Shanghai Masters rausziehen muss“, wurde Nishikori in einer verbreiteten Stellungnahme zitiert. „Der Arzt empfiehlt mir mindestens zehn Tage der Schonung und intensiven Reha. Es ist für mich enttäuschend, Shanghai zu versäumen, weil es für mich eine riesige Ehre und Freude darstellt, in Asien zu spielen.“ Sein bestes Abschneiden beim ATP-Masters-1000-Hartplatzevent in China hatte der 26-Jährige im Jahr 2011 mit einem Einzug ins Halbfinale verzeichnet. Nishikori besitzt dennoch weiterhin beste Karten, sich zum dritten Mal in Folge für die ATP World Tour Finals in London zu qualifizieren. Sein nächster, ursprünglich vorgesehener Start wäre beim Swiss Indoors in Basel, mit Hauptfeld-Beginn am 24. Oktober.

von tennisnet.com

Donnerstag
06.10.2016, 15:59 Uhr