Kei Nishikori enttäuscht sein Heimpublikum nicht

Der Hausherr meistert nach einem holprigen Start mit Satzrückstand seine erste Hürde in Japans Hauptstadt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 03.10.2016, 13:41 Uhr

Kei Nishikori

9000 Zuschauer hatten sich am letzten Qualifikations-Tag am Sonntag alleine schon zu einem simplen Training von Asiens Tennis-Stolz eingefunden. UndKei Nishikorihat sein Publikum in der Heimat nun auch bei seinem ersten Matchauftritt am Montag nicht enttäuscht. Denn der 26-Jährige hat bei den Rakuten Japan Open Tennis Championships in Tokio den ersten Schritt in Richtung seines dritten Titels nach 2012 und 2014 gesetzt. Der topgesetzte Japaner besiegte in der ersten Runde des ATP-World-Tour-500-HartplatzturniersDonald Young(USA) in 1:49 Stunden Spielzeit mit 4:6, 6:2, 6:2 und steht damit im Achtelfinale. Dort wartet der PortugieseJoao Sousa, der den slowakischen LinkshänderMartin Klizanmit 4:6, 6:3, 6:3 eliminierte.

Young war als Lucky Loser kurzfristig für die erkrankte, frühere ATP-Nummer neunNicolas Almagronachgerückt, sollte sich jedoch als ebenso harte Nuss erweisen, wie das vom Spanier erwartet worden war. Nachdem Nishikori bei 4:4 zwei Breakbälle vergab, musste er im Game darauf gar selbst das Break zum Satzrückstand hinnehmen. „Ich habe nicht mit genug Topspin geschlagen und er hat gut gespielt“, lobte der Weltranglisten-Fünfte. „Er war in Angriffslaune und hat es getroffen. Es ist eine Zeit her, seit ich Einzel gespielt habe. Also habe ich ein wenig Zeit benötigt, um in den Rhythmus zu kommen.“ Dies gelang ihm im zweiten und dritten Satz dann weitaus besser, nach jeweils offener Anfangsphase gab er letztlich klar den Ton an.

Hier die Ergebnisse aus Tokio:Einzel,Doppel,Einzel-Qualifikation,Doppel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Montag
03.10.2016, 13:41 Uhr