Akute Einsturzgefahr – Ist Dominic Thiem ein Hochstapler?

Seht hier, warum Österreichs Jungstar beim Turm bauen von Shakira ins Wanken gebracht wurde.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 24.08.2016, 15:32 Uhr

Dominic Thiem

Seinen Aufstieg unter die besten zehn Tennisprofis der Welt planteDominic Thiemgewissenhaft und handelte stets nach dem Motto: kleine Turniere, große Wirkung. So reihte der bald 23-jährige Lichtenwörther in dieser Saison drei ATP-World-Tour-250-Titel (Buenos Aires, Nizza, Stuttgart) aneinander und sackte zudem 500 Ranglistenpunkte in Acapulco ein. Beim beliebten Turmspiel „Jenga“ setzte die rot-weiß-rote Nummer eins allerdings auf ein deutlich brüchigeres Fundament. Thiem zog Stein um Stein aus dem schwankenden Turm und musste dabei auch noch Auskunft über Aufstehgewohnheiten und Lieblingsessen geben.

Alles kein Problem für den Weltranglisten-Zehnten – erst als seine Gedanken an rhythmische Latino-Klänge abschweiften, erinnerte sein Bauwerk immer mehr an den schiefen Turm von Pisa. Die rassige Sängerin Shakira hat wohl indirekt ein klein wenig dazu beigetragen, dass „Hochstapler“ Thiem die „ATP Jenga Challenge“  nur mit überschaubarem Erfolg abschließen konnte.

Schaut euch hier an, bei wem der löchrige Holzturm zuletzt zusammenkrachte. Soviel sei schon mal verraten: „Superman“Milos Raonicwurde um einen Stein geschlagen.

von tennisnet.com

Mittwoch
24.08.2016, 15:32 Uhr