Boris Becker kehrt an den Pokertisch zurück

Der sechsfache Grand-Slam-Champion bittet an den Pokertisch.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.12.2016, 14:48 Uhr

PARIS, FRANCE - JUNE 04: Coach Boris Becker speaks during a Novak Djokovic of Serbia training session on day fourteen of the 2016 French Open at Roland Garros on June 4, 2016 in Paris, France. (Photo by Dennis Grombkowski/Getty Images)

Deutschlands Tennis-Ikone Boris Becker (49) kehrt an den Pokertisch zurück. Ab sofort zockt der dreimalige Wimbledonsieger als Botschafter des Online-Anbieters Partypoker. Unter dem Motto "Schlagen Sie das Ass" können Spieler auf der Seite www.partypoker.com in mit 5000 Dollar dotierten Freeroll-Turnieren ein Heads-Up gegen Becker gewinnen. Dort geht es im kommenden Jahr um insgesamt 25.000 Dollar. Wann und wo das Event stattfindet, wird noch bekannt gegeben. "Wie früher auf dem Tenniscourt bin ich auch am Pokertisch ein starker Gegner und sehr gespannt darauf, mich mit anderen Spielern international zu messen", sagt Becker: "Poker habe ich vor langer Zeit gelernt und weiß, dass es ein Spiel ist, indem Können und Durchhaltevermögen entscheidend sind. Ich hoffe, meine Erfahrung vom Tennisplatz zu meinem Vorteil nutzen zu können."

Bis 2013 war Becker für den Konkurrenten Pokerstars angetreten und hatte bereits an internationalen Turnieren teilgenommen. Bei insgesamt sieben Turnieren hat er es in die Geldränge geschafft, zuletzt Ende Oktober bei seinem ersten Auftritt für Partypoker im englischen Nottingham. Ob Becker im Hauptberuf weiter Coach des serbischen Weltranglisten-Zweiten Novak Djokovic bleibt, ist ungewiss. Zuletzt sagte Becker im Gespräch mit englischen Medien: "Ich kann nicht Ja oder Nein sagen zu diesem Zeitpunkt des Jahres."

von tennisnet.com

Dienstag
06.12.2016, 14:48 Uhr