Dominic Thiems Traum-Saison – „Das Match gegen Nadal war ein Schlüssel“

Der österreichische Shootingstar gibt im ATP-Videointerview Auskunft über sein bisher so toll verlaufendes Jahr.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 15.06.2016, 08:45 Uhr

Dominic Thiem

Bereits seit ein paar Jahren sind sich Tennisexperten einig, dassDominic Thiemdas Potenzial hätte, um in die Weltspitze vorzudringen. Das ist dem jungen Österreicher nun gelungen. Und zwar dank einer bisherigen Traum-Saison, die in dieser Form nicht unbedingt allseits erwartet worden war. Mitte Juni hält der 22-Jährige nun schon bei vier ATP-Turniersiegen (einer mehr als im ganzen Vorjahr), darunter der erste bei einem ATP-World-Tour-500-Event (Acapulco) und seit Montag sensationell der erste auf Rasen (Stuttgart). Die Weltrangliste sieht ihn indes auf dem siebten Platz (das zweitbeste Ranking eines Österreichers aller Zeiten) und das „Race to London“ gar auf Position vier.

Am Rande des ATP-World-Tour-500-Turniers im deutschen Halle/Westfalen in dieser Woche wurde der rot-weiß-rote Jungstar von der ATP zum Videointerview gebeten und gab Auskunft über die Gründe für sein so phantastisch verlaufendes Jahr 2016. Eine besondere Rolle spielte für Thiem dabei derHalbfinal-Erfolg in Buenos Aires im Februar: „Das Match gegen(Rafael) Nadalwar ein Schlüssel“, erzählte der junge Niederösterreicher, „es war das erste Mal, wo ich wirklich gesehen habe, dass ich einen Spieler dieser Klasse schlagen kann. Daraufhin habe ich irgendwie einen echten Schub bekommen.“ Wie sich Thiem den bemerkenswerten Erfolgslauf sonst noch erklärt? Und wann er sich als echter Vielspieler mal wieder eine Spielpause gönnt? „Sicher nicht jetzt.“ Hier das ganze Interview ansehen und anhören.

Hot Meistgelesen

28.11.2020

ATP-Geldrangliste: Dominic Thiem kurz vor Einzug in die Top 10

27.11.2020

ATP: Jannik Sinner lobt Rafael Nadal, kritisiert Alexander Zverev

27.11.2020

Daniil Medvedev: Wer kann den "Wahnsinn" stoppen?

29.11.2020

Dominic Thiem und Novak Djokovic machen Urlaub in der Heimat

28.11.2020

Comeback von Juan Martin del Potro: "... dann werde ich mich aus Liebe zum Tennis weiterhin selbst belügen"

von tennisnet.com

Mittwoch
15.06.2016, 08:45 Uhr