Fußball-Fan Dominic Thiem verpasst kein Spiel der ÖFB-Auswahl

Österreichs Nummer eins nutzt jede freie Minute, um die laufende Fußball-EM in Frankreich zu verfolgen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 16.06.2016, 11:12 Uhr

Auf dem Tennisplatz eiltDominic Thiemmomentan von Erfolg zu Erfolg. Mit demRasen-Premierentriumph in Stuttgartim Rückengewann der Niederösterreicher am Mittwoch auch sein Auftaktspiel im westfälischen Hallegegen den PortugiesenJoao Sousa(ATP 30) mit 7:5, 6:4. Viel Zeit für andere Aktivitäten bleibt da nicht.

Erstaunlich, dass der rot-weiß-rote Jungstar bei diesem Pensum noch die Muße für die schönste Nebensache der Welt findet. Der leidenschaftliche Fan des Chelsea FC –bei dem Thiem im vergangenen Jahr hinter die Kulissen blicken durfte– lässt es sich nicht nehmen, die parallel laufende Fußball-EM in Frankreich zu verfolgen. „Ich versuche, so viele Matches wie möglich zu schauen. Ich habe auch das Spiel der Österreicher gesehen, das ist nicht ganz gut gelaufen“, sagte der siebenfache ATP-Titelträger am Mittwochabend laut „Austria Presse Agentur – APA“.

Optimist Thiem drückt auch gegen Portugal die Daumen

Die ÖFB-Auswahl verlor ihre EM-Auftaktpartie mit 0:2 gegen Ungarn und steht im zweiten Gruppenspiel gegen Portugal schon enorm unter Druck. Fußball-Enthusiast Thiem, der jede freie Minute vor und nach seinen Matches nutzt, um möglichst viel von der EURO mitzubekommen, hofft auf eine Steigerung seiner Landsleute: „Portugal ist extrem stark, hat mit Ronaldo einen der besten Fußballer in den eigenen Reihen. Von dem her wird es natürlich sehr schwer, aber ich werde ihnen ganz fest die Daumen drücken und hoffe, dass sie das zweite Match erfolgreich gestalten können.“

Im April sprach Thiem sogar davon, dass ein Viertel- oder Semifinale keinesfalls utopisch sei.„Die Gruppenphase werden sie auf jeden Fall überstehen“, sagte der 22-Jährige damals am Rande einer Pressekonferenz zu den Generali Open Kitzbühel. Damit diese Wünsche wahr werden, muss Österreichs Nationalteam am Samstag (21:00 Uhr MESZ) wohl etwas Zählbares mitnehmen. Sollte alles ideal verlaufen, könnte der Schützling von Günther Bresnik das wichtige Spiel gegen Portugal als Finalist von Halle verfolgen – das zweite Halbfinale ist Samstag für 15:00 Uhr terminiert.

von tennisnet.com

Donnerstag
16.06.2016, 11:12 Uhr