Lucas Pouille holt sich Ion Tiriac

Der Franzose fühlt sich in Zukunft gut gemanagt.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 06.12.2016, 00:00 Uhr

SHANGHAI, CHINA - OCTOBER 12: Lucas Pouille of France celebrates a point during the match against Nicolas Almagro of Spain on Day 4 of the ATP Shanghai Rolex Masters 2016 at Qi Zhong Tennis Centre on October 12, 2016 in Shanghai, China. (Photo by Z...

Mit den Top Ten in Blickweite stellt sich Lucas Pouille neu auf: Der Franzose, der 2016 nicht nur einen Sprung von 75 Plätzen im Ranking auf seine jetzige Position 15 gemacht hat, sondern sich auch erstmals in die Siegerlisten auf der ATP-Tour eingetragen hat (mit einem Finalerfolg gegen Dominic Thiem in Metz), wird in Zukunft von Ion Tiriac und Gerard Tsobanian gemanagt. Tiriac ist spätestens seit den Zeiten von Boris Becker als einer der größten Geschäftsmänner im Tenniszirkus unterwegs, Tsobanian kümmert sich im Verbund mit dem Rumänen um die Veranstaltungen in Madrid und Genf.

"Ich habe für mich selbst die beste Entscheidung getroffen", erläuterte Pouille, der sowohl in Wimbledon als auch bei den US Open das Viertelfinale erreicht hatte, gegenüber der Zeitung "Le Parisien". "Keine große Maschinerie, aber eine über die Zeit gewachsene Beziehung, mit einem Team, das sich nur auf mich konzentrieren wird, um ganz nach oben zu kommen. Ion und Gerad wissen, wie man das macht. Und ich möchte mich entwickeln."

von Jens Huiber

Dienstag
06.12.2016, 00:00 Uhr