Nach nur 11 Monaten – Milos Raonic trennt sich von Coach Carlos Moya

Der 25-jährige Kanadier beendet die Zusammenarbeit mit dem früheren Weltranglisten-Ersten trotz der erfolgreichsten Saison seiner Karriere.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 01.12.2016, 00:00 Uhr

LONDON, ENGLAND - JUNE 26: Milos Raonic of Canada is watched by his coach Carlos Moya during a practice session prior to the Wimbledon Lawn Tennis Championships at the All England Lawn Tennis and Croquet Club on June 26, 2016 in London, England. (P...

So gut platziert war Milos Raonic noch nie: Der kanadische Aufschlagriese schloss die abgelaufene Spielzeit als Weltranglisten-Dritter ab, elf Plätze besser als im Vorjahr. Ein wichtiger Mosaikstein im Team des 25-Jährigen war Carlos Moya, der die Zusammenarbeit mit Raonic erst im Januar aufgenommen hatte. Diese überaus erfolgreiche Liaison ist nun beendet, wie der Wimbledon-Finalist via Instagram mitteilte: "Unter Carlos' Führung habe ich mein bis dato bestes Tennis gespielt. Wir werden unsere Arbeitsbeziehung nicht weiter fortführen, aber gute Freunde bleiben. Ich wünsche ihm nur das Beste."

So gut platziert war Milos Raonic noch nie: Der kanadische Aufschlagriese schloss die abgelaufene Spielzeit als Weltranglisten-Dritter ab, elf Plätze besser als im Vorjahr. Ein wichtiger Mosaikstein im Team des 25-Jährigen war Carlos Moya, der die Zusammenarbeit mit Raonic erst im Januar aufgenommen hatte. Diese überaus erfolgreiche Liaison ist nun beendet, wie der Wimbledon-Finalist via Instagram mitteilte: "Unter Carlos' Führung habe ich mein bis dato bestes Tennis gespielt. Wir werden unsere Arbeitsbeziehung nicht weiter fortführen, aber gute Freunde bleiben. Ich wünsche ihm nur das Beste."

von tennisnet.com

Donnerstag
01.12.2016, 00:00 Uhr