Rafael Nadal – Kein Wimbledon, dafür fix nach Rio?

Der Arzt des spanischen Superstars geht von einem olympischen Start seines Patienten aus.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 11.06.2016, 15:52 Uhr

PARIS, FRANCE - MAY 27: Rafael Nadal of Spain announces during a press conference that he is withdrawing from the tournament due to a wrist injury on day six of the 2016 French Open at Roland Garros on May 27, 2016 in Paris, France. (Photo by Clive...

Seinen Unmut über den Bodenbelag, auf dem der olympische Tennis-Wettbewerb 2016 in Rio de Janeiro ausgetragen wird, hatRafael Nadalschon kurz nach Bekanntwerden desselben kundgetan: Warum denn auf Hartplatz gespielt werde, wo doch das alljährliche ATP-World-Tour-250-Turnier in der brasilianischen Metropole ein Klassiker auf Asche ist? Auf eben jener hat Nadal in der laufenden Spielzeit seine Form wiedergefunden, sich die Titel in Monte Carlo und Barcelona gesichert.

Bei seinem persönlichen Jahres-Highlight, den French Open in Paris, konnte Rafael Nadal indes verletzungsbedingt nicht zu seinem Drittrunden-Match gegenMarcel Granollersantreten,seit ein paar Tagen ist auch der Verzicht auf die gesamte Rasensaison inklusive Wimbledon amtlich. „Wir sind alle zuversichtlich, dass ‚Rafa’ an den Olympischen Spielen teilnehmen wird“, das allerdings erklärte der behandelnde Arzt, Ángel Ruiz Cotorro, gegenüber einer spanischen Radiostation.

Ruhig bleiben

Im Moment sei vor allem eines angesagt: absolute Ruhe. Der weitere Heilungsverlauf von Nadals Arm könne erst dann beschleunigt werden, wenn die Entzündung vollkommen ausgeheilt sei. Auch wenn es dem 14-fachen „Major“-Sieger schwer fällt. „‚Rafa’ ist immer spielbereit, aber nachdem wir alles besprochen haben, hat er die richtige Entscheidung getroffen“, sagte Dr. Cotorro. „Er wird zurück auf den Court kommen, wenn er komplett wiederhergestellt ist.“

von tennisnet.com

Samstag
11.06.2016, 15:52 Uhr