Australian Open: Wolfgang Thiem über Bresnik-Aussagen - "Das belastet natürlich"

Wolfgang Thiem hat in der ServusTV-Sendung "Sport und Talk im Hangar 7" erklärt, wieso die Aussagen von Günter Bresnik für Dominic Thiem während der Australian Open eine Belastung dargestellt haben sollen. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 16.02.2021, 18:17 Uhr

Wolfgang Thiem bezieht zu den Aussagen von Günter Bresnik Stellung
Wolfgang Thiem bezieht zu den Aussagen von Günter Bresnik Stellung

Die Bedingungen in Down Under - wo in diesen Tagen das erste Grand Slam der Spielzeit 2021 über die Bühne geht - sind alles andere als einfach, das ist klar. Auf die verpflichtende Quarantäne zur Einreise ins Land, wenngleich mit Ausnahmeregelung zum Training, folgten einige Tage, die sehr nah an eine Vor-COVID-Normalität erinnerten, ehe nach Dominic Thiems Drittrundensieg gegen Nick Kyrgios ein Blitz-Lockdown Einzug in Melbourne gehalten hatte. 

Das belastet natürlich auch die Spieler, wie Wolfgang Thiem gegenüber "Sport und Talk im Hangar 7" erklärte: "Ich glaube, das ganze Sammelsurium von Lockdown und unter anderem eine Aussage von seinem Ex-Trainer Günter Bresnik, wo er wieder gesagt hat quasi, der Dominic hat alles ihm zu verdanken, er hat ihn als Sportler und auch als Mensch ausgebildet – so was bleibt natürlich hängen", so der Vater des Weltranglistendritten. 

Bresnik soll sich "im Zaum halten"

Damit bezog sich Wolfgang Thiem wohl auf eine Aussage des Ex-Trainers seines Sohnes, die dieser gegenüber dem deutschen Tennis-Magazin getätigt hatte. Damals hatte Bresnik nämlich folgendes konstatiert: "Er wurde von mir vollständig ausgebildet – als Spieler und auch als Mensch. Alles, was jetzt noch kommt, sind Folgeerscheinungen dieser Ausbildung. Der Spieler, der er heute ist, ist er ausschließlich meinetwegen." 

Nun appelliert Thiem in Richtung Bresnik, dieser solle sich mit solchen Aussagen "etwas im Zaum halten", wie der Betreuer von Dominic Thiem bei den Australian Open in der Talkrunde erklärte. "Weil als Mensch hat er ihn definitiv nicht ausgebildet. Das obliegt der Familie, und das haben meine Frau und ich gemacht. Da muss er schon ein bisschen sorgsamer umgehen. So was belastet natürlich, das ist keine Frage."

Thiem kehrt wohl in Doha zurück

Nicht nur als öffentliche Diskussion wird der Streit zwischen der Familie Thiem und Günter Bresnik ausgetragen, auch gerichtlich steht sich die einstige Erfolgspaarung konkurrierend gegenüber. Demnach fordert Bresnik 450.000 Euro vom US-Open-Champion. Beim ersten Gerichtstermin im Dezember haben sich die beiden Parteien darauf geeinigt, diese Causa außergerichtlich mit Vergleichsgesprächen lösen zu wollen. 

Ob "belastet" oder nicht: Dominic Thiems Reise bei den Australian Open ist am Sonntag überraschend früh zu Ende gegangen, als der Österreicher dem Bulgaren Grigor Dimitrov nach einer eigenartigen Performance überdeutlich in drei Sätzen unterlegen war. Für den Weltranglistendritten geht es planmäßig in Doha weiter, wenngleich der Lichtenwörther betonte, dass in der derzeitigen Situation recht wenig fix sagen ließe. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

02.03.2021

Daniil Medvedev kann in dieser Woche Geschichte schreiben

03.03.2021

Thiem und Bresnik legen Rechtsstreit bei

04.03.2021

Marian Vajda über Novak Djokovic: "Bin sehr besorgt über seine Verletzung"

02.03.2021

Djokovic-Coach Goran Ivanisevic: "Für mich ist Novak der beste und kompletteste Spieler aller Zeiten"

03.03.2021

ATP Rotterdam: Nach Zverev auch Medvedev raus

von Michael Rothschädl

Dienstag
16.02.2021, 18:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.02.2021, 18:17 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic