Trotz Verzicht von del Potro – Argentinien bejubelt Einzug ins Finale

Das argentinische Davis-Cup-Team siegt bei Titelverteidiger Großbritannien und spielt nun in Kroatien um den Premierentitel.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 18.09.2016, 17:56 Uhr

GLASGOW, SCOTLAND - SEPTEMBER 18: (L-R) Mariano Hood, Argentina team captain, Daniel Orsanic, Juan Martin del Potro, Leonardo Mayer, Federico Delbonis and Guido Pella of Argentina celebrate winning the Davis Cup semi final against Great Britain at E...

Großbritanniens Davis-Cup-Team um OlympiasiegerAndy Murrayhat den zweiten Finaleinzug in Folge knapp verpasst. Der Titelverteidiger unterlag in Glasgow Argentinien mit 2:3. Im entscheidenden fünften Spiel verlorDaniel EvansgegenLeonardo Mayer6:4, 3:6, 2:6, 4:6.Juan Martin del Potro,der am ersten Taggegen Murray im Einzel eine Fünf-Stunden-Schlacht gewonnenund am Samstag auch Doppel gespielt hatte, verzichtete angeschlagen auf seinen Einsatz im Einzel, sodass Mayer,der im März 2015 mit 6:43 Stunden das längste Davis-Cup-Einzel der Geschichte gespielt hatte,zum Einsatz kam. Zuvor hatte Murray klar mit 6:3, 6:2, 6:3 gegenGuido Pellagewonnen und damit zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgeglichen.

Im zweiten Halbfinale setzte sich Kroatien mit 3:2 gegen Frankreich durch.Marin Cilicholte bereits im ersten Einzelspiel des Tages mit einem 6:3, 6:2, 7:5 gegenRichard Gasquetden entscheidenden dritten Punkt zum Sieg. Das abschließende Duell zwischen Marin Dranganja und Lucas Pouille (4:6, 4:6) war nicht mehr von Bedeutung. Das Finale wird zwischen dem 25. und 27. November in Kroatien ausgetragen. Kroatien hatte seinen einzigen Titel 2005 gegen die Slowakei geholt, Argentinien konnte bei vier Finalteilnahmen noch keinen Triumph erringen.

von tennisnet.com

Sonntag
18.09.2016, 17:56 Uhr