tennisnet.com Allgemeines

Dominic Thiem & Co. bald im Training? Sportminister Werner Kogler kündigt Lockerungen an

Österreichs Sportminister Werner Kogler hat am Samstag für SpitzensportlerInnen eine Lockerung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Aussicht gestellt. Das Betretungsverbot von Sportanlagen soll zeitnahe - in wenigen Wochen - gelockert werden.

von Lukas Zahrer
zuletzt bearbeitet: 04.04.2020, 13:05 Uhr

Wenn sich nur wenige Personen in Sportstätten aufhalten, zusätzliche Vorkehrungen zum Schutz vor einer Ansteckung getroffen werden und der verpflichtende Abstand zwischen Personen eingehalten werde, kann sich Kogler eine Aufhebung des kompletten Betretungsverbots vorstellen. Dabei nannte er explizit Tennis - als eine Sportart, die im Freien ausgetragen wird und keinen Körperkontakt beinhaltet - als eine der ersten Bereiche, wo Lockerungen schnell umgesetzt werden könnten.

Kogler appellierte explizit auf die Eigenverantwortung und die Vernunft aller. Sollte es tatsächlich zu einer schrittweisen Lockerung der Maßnahmen kommen, sei weiterhin größte Vorsicht geboten.

Von diesen Plänen könnten Profis wie Dominic Thiem, Dennis Novak, Barbara Haas und Co. unmittelbar profitieren. In Folge dessen wolle Kogler aber auch prüfen, im Breitensport wieder mehrere Möglichkeiten anzubieten. Um dem Gesundheitsministerium Daten zur Verfügung zu stellen, ruft tennisnet gemeinsam mit eTennis zu einer Umfrage auf, die dabei helfen soll, eine schnelle, aber geregelte Wiederaufnahme des Tennissports zu gewährleisten. Hier geht es zur Umfrage!

Werner Kogler: Hilfsfonds für Sportvereine

Große Veranstaltungen sollen aber weiterhin noch lange nicht wieder zugelassen werden. Zu groß sei die Gefahr, bei Gedränge am Eingang oder bei Ticketverkauf sowie -kontrolle wieder zu einer Ansteckung beizutragen. Hier wollte Kogler noch keine Prognose über einen möglichen Zeithorizont geben.

Dennoch warnte Kogler deutlich vor leichtsinnigen sportlichen Aktivitäten. Risikosportarten - konkret nannte er als Beispiele Mountainbike-Ausfahrten und Skitouren - sind weiterhin unbedingt zu unterlassen. Zu groß sei die Unfallgefahr, was das Gesundheitssystem zusätzlich belasten würde und dadurch Kapazitäten in Anspruch nehmen würde. 

Um das Überleben der insgesamt 15.000 Sportvereine in Österreich mit seinen rund zwei Millionen Mitgliedern sicherzustellen, bemühe sich Kogler um einen Hilfsfonds für den Sport, der gemeinsam mit Sport Austria aufgesetzt werde. Nach dem Vorbild der Unterstützung in der Wirtschaft sollen Sportvereine mit finanzieller Liquidität versorgte werden. Davon könnten auch Tennisvereine Gebrauch machen, Niemand werde alleinegelassen, Details dazu gibt es allerdings noch nicht. In der Vergangenheit zugesagte Sportförderungen sollen in jedem Fall fix ausbezahlt werden. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

12.07.2020

Turbulenzen um Tennis-Restart: "Niemand möchte sich in den Flieger setzen"

11.07.2020

Thiem´s 7: Andrey Rublev besiegt im Finale Dominic Thiem

10.07.2020

Roger Federer: "... das wäre ohne Björn Borg undenkbar gewesen"

13.07.2020

Dominic Thiem - "Gewisse Meinungen aus Australien sind entbehrlich"

12.07.2020

Patrick Rafter ist froh, dass Goran Ivanisevic nicht wegen ihm bekloppt wurde

von Lukas Zahrer

Samstag
04.04.2020, 12:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.04.2020, 13:05 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic