Dominic Thiem - Lokalmatador statt Angstgegner

Dominic Thiem trifft beim ATP-Masters-1000-Turnier in Montreal am Mittwoch auf Denis Shapovalov. Der Kanadier schlug Pierre-Hugues Herbert in zwei Sätzen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.08.2019, 09:50 Uhr

Denis Shapovalov ist in Montreal erfolgreich gestartet
© Getty Images
Denis Shapovalov ist in Montreal erfolgreich gestartet

Er spiele lieber in einem vollen Stadion, das gegen ihn eingestellt sei als vor leeren Tribüne, hat Dominic Thiem nun schon öfters betont. Nun, dieser Wunsch wird dem 25-jährigen Niederösterreicher am Mittwoch bei seinem ersten Auftritt beim ATP-Masters-1000-Turnier in Montreal erfüllt werden: Thiem eröffnet gegen Denis Shapovalov, der sich am Montagabend (Ortszeit) gegen Pierre-Hugues Herbert mit 6:3 und 7:5 durchsetzen konnte.

Auch das eine Pointe, mit der Thiem gut vermutlich leben kann: Gegen den Franzosen hat der frisch gekürte Kitzbühel-Champion zweimal gespielt, ebenso oft verloren, zuletzt zu Beginn des Jahres in Doha. Die Stichprobe gegen Shapovalov fällt noch kleiner aus, mit dem Kanadier hat sich Dominic Thiem erste einmal gemessen: 2018 in Acapulco, damals konnte der Linkshänder keinen Stich machen.

Shapovalov in Miami im Halbfinale

Das Jahr 2019 verläuft für Denis Shapovalov nicht nach Wunsch, der Erfolg gegen Herbert hat seine Matchbilanz mit 16 Siegen und ebenso vielen Niederlagen immerhin ausgeglichen. Den letzten Sieg davor hatte es in Lyon in Runde eins gegen Ugo Humbert gegeben, auch schon ziemlich lange her. Der Hartplatz aber liegt dem immer noch erst 20-Jährigen besser, in Miami stand er in diesem Jahr bereits im Halbfinale, verlor dort gegen Roger Federer.

Ihr könnt das Match nicht anschauen? Sichert euch mit dem Sky Ticket für nur 9,99€ monatlich alle Sporthighlights im August und September.

Der Schweizer fehlt in Montreal bekanntlich, ebenso wie Novak Djokovic. Dominic Thiem ist damit erstmals bei einem Turnier dieser Kategorie an Position zwei gesetzt, lediglich Rafael Nadal steht noch vor ihm. Nach seinem Finalsieg in Kitzbühel hat sich Thiem am Sonntag nach Montreal aufgemacht, die erste Trainingssession mit Fabio Fognini bestritten.

Thiem in Kanada noch sieglos

Ein Wiedersehen mit dem Italiener wäre durchaus wünschenswert, dieses würde nämlich im Endspiel stattfinden. Mit Blick auf die kanadische Historie Thiems allerdings ein verwegenes Ziel: Noch wartet der aktuelle Weltranglisten-Vierte auf den ersten Matchsieg in Toronto oder Montreal.

Denis Shapovalov ist da schon weiter, hat vor zwei Jahren sein Coming Out in der Tennisszene zelebriert, genau hier in der Olympiastadt von 1976. Damals schlug der Lokalmatador auf dem Weg ins Halbfinale neben anderen auch Rafael Nadal, musste erst gegen den späteren Champion Alexander Zverev klein beigeben.

Hier das Einzel-Tableau in Montreal

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Shapovalov Denis

Hot Meistgelesen

15.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem eröffnet gegen Felipe Meligeni

17.02.2020

Magnus Norman: "Nicolas Massu macht mit Dominic Thiem einen spektakulären Job"

15.02.2020

Buenos Aires: Humpelnder Diego Schwartzman gewinnt 3-Stunden-41 Minuten-Krimi!

15.02.2020

Darum gewinnt Dominic Thiem in diesem Jahr (nicht) die French Open

17.02.2020

ATP: Monfils Dritter im Race, Djokovic führt vor Thiem

von tennisnet.com

Dienstag
06.08.2019, 11:42 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.08.2019, 09:50 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Shapovalov Denis