Einweihungsparty kann steigen: Renovierter Rothenbaum könnte auch Topspieler locken

Das Traditionsturnier am Hamburger Rothenbaum kann in diesem Jahr nun doch stattfinden. Der Termin kurz vor den French Open steigert die Bedeutung des Wettbewerbs. 

von SID
zuletzt bearbeitet: 14.08.2020, 19:41 Uhr

In Hamburg wird heuer doch noch Tennis gespielt
© Getty Images
In Hamburg wird heuer doch noch Tennis gespielt

Die neuen Sitzschalen in einem edlen Anthrazitton sind fertig montiert, das Dach ist voll funktionstüchtig, und auch die Sanitärbereiche versprechen einen angenehmen Aufenthalt für die Profis - die Renovierungsarbeiten des zuvor ziemlich angestaubten Tennisstadions am Hamburger Rothenbaum sind abgeschlossen. 

Der traditionsreiche Spielort wirkt wieder viel einladender. Da passt es bestens, dass die Einweihungsparty noch in diesem Jahr steigen kann. Womöglich sogar mit prominenten Gästen. Denn der am Freitag von der ATP bestätigte Termin vom 21. bis 27. September ist attraktiv - es sind die Tage direkt vor dem Start den French Open. Auch Profis wie Sandplatzhero Rafael Nadal und Hamburgs Lokalmatador Alexander Zverev dürften da über einen Trip in die Hansestadt mindestens nachdenken.

Zuseherfrage noch nicht geklärt

Turnierdirektorin Sandra Reichel zeigte sich hocherfreut. "Ich bin sehr happy für die Hamburger Tennisfans", sagte Reichel: "Unser Ziel war es immer, dass unser modernisiertes Rothenbaum-Stadion in diesem Jahr noch in einem würdigen Rahmen eingeweiht werden kann."

Wie der würdige Rahmen aussehen kann, ist zu Coronazeiten noch nicht gänzlich abzuschätzen. Großveranstaltungen im Freien sind laut aktueller Lage in Hamburg mit bis zu 1000 Fans möglich, das Stadion wurde durch die zehn Millionen Euro teure Sanierung auf eine Kapazität von maximal 10.000 Zuschauern reduziert.

Einziges ATP-Turnier in Deutschland

Auch eine etwas kleinere 114. Auflage des Turniers zu diesem Zeitpunkt ist für die Veranstalter ein Coup, schließlich ist es das einzige ATP-Tourevent in diesem Jahr in Deutschland. Ursprünglich hatte die Veranstaltung am Rothenbaum im Juli stattfinden sollen. 

Nun also ein neuer Anlauf, mit dem auch der Deutsche Tennis Bund (DTB) und die Stadt Hamburg zufrieden sind. Er sei sich sicher, dass das Turnier ein Highlight für Spieler und Publikum werde, sagte Sportsenator Andy Grote. Auch in einer etwas abgespeckten Variante.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael

Hot Meistgelesen

19.09.2020

ATP Masters Rom: Rafael Nadal unterliegt sensationell Diego Schwartzman

21.09.2020

French Open: Erste Coronavirus-Fälle aufgetreten - mindestens sechs Spieler betroffen

20.09.2020

Nadal-Bezwinger Diego Schwartzman: "Tennis ist verrückt"

19.09.2020

ATP Masters Rom: Jürgen Melzer - Erst kurz vor dem Aus, jetzt kurz vor dem Finale

20.09.2020

Rom: Novak Djokovic kämpft Casper Ruud nieder

von SID

Freitag
14.08.2020, 20:36 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.08.2020, 19:41 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael