tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open 2022: Jannik Sinner vs Roberto Carballes Baena im TV, Livestream und Liveticker

Jannik Sinner (ATP-Nr. 12) trifft in Runde 2 der French Open 2022 auf Roberto Carballes Baena - live im TV und Stream über Eurosport und im Liveticker bei uns!

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 26.05.2022, 06:24 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

In einem hart umkämpften Match hat sich der Favorit am Ende doch durchgesetzt. Das war für Jannik Sinner allerdings ein hartes Stück Arbeit. Nach fast vier Stunden Spielzeit und unzähligen engen Aufschlagspielen hat er heute viele Körner auf dem Platz gelassen. Roberto Carballes Baenas hat ein ziemlich guts Match gezeigt. Der Spanier konnte lange mit dem Tempo des jungen Italieners mitgehen, ehe er am Ende zu viele Fehler produzierte. Inbesondere die mangelnde Ausbeute bei der Verwertung der Breakchancen ist sicherlich beiden anzukreiden. Der nächste Gegner von Jannik Sinner steht ebenfalls schon fest. Er trifft in der dritten Runde auf Mackenzie Mcdonald. Damit verabschieden wir uns für heute und wünschen noch einen schönen Abend. Bis morgen!

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 3:6

Jannik Sinner gewinnt das Match und zieht in die nächste Runde ein. Der Italiener bleibt in der Rallye drin und profitiert vom nächsten Rückhandfehler seines Kontrahenten. Die gelbe Filzkugel fliegt im hohen Bogen aus dem Feld und Sinner ist durch.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 3:5

Es gibt den Matchball für Jannik Sinner! Carballes Baenas kann seine Rückhand nicht ins Spielfeld bringen und so gibt es nach drei Stunden und 40 Minuten Spielzeit den ersten Matchball.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 3:5

Beim Stand von 30:0 und Aufschlag Carballes Baenas zieht Sinner seine Rückhand longline noch einmal richtig schön durch. Die Kugel kommt auf der Seitenlinie auf und der Spanier ist chancenlos.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 3:5

Beide Spieler kommen so langsam an ihre Grenzen. Sinner scheitert mittlerweile sogar mit seinem Vorhand-Stopp, der zuvor noch der sicherste Schlag war.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 3:5

Sinner macht es dann doch! Der Italiener setzt sich auch im nächsten hart umkämpften Aufschlagspiel durch und ist nur noch einen Spielgewinn vom Einzug in die dritte Runde entfernt.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 3:4

Was für ein Ballwechsel! Beide schenken sich nichts und schicken sich gegenseitig über den gesamten Platz. Am Ende geht Carballes Baenas als Sieger hervor, denn Sinner spielt seine Rückhand nicht über das Netz.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 3:4

Mit 203 km/h setzt Sinner das zehnte Ass hinterher. Er gleicht zum 30:30 aus, in er Carballes Baena weit aus dem Feld drängt und dann in Ruhe abwarten kann, wo sich sein Gegner hinbewegt.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 3:4

Wie steckt Sinner das letzte Aufschlagspiel weg? Die ersten beiden Punkte gehen an den Spanier, denn Sinner spielt zuerst den Lob ins Aus und haut dann seine Vorhand unkontrolliert ins Netz.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 3:4

Carballes Baena macht es! Nachdem Sinner seine Rückhand ins Netz gehauen hat, kann der Spanier seinen Vorteil durchbringen. Nach knapp 14 Minuten schliesst der 29-Jährige zum 3:4 im vierten Satz auf. Was für ein Kampf!

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:4

Zum siebten Mal geht es über Einstand. Wer holt sich das Aufschlagspiel? Der Vorteil geht auf die Seite des Spaniers, denn Sinner verzieht den Ball deutlich. Im folgenden Ballwechsel macht der Italiener es wieder besser und ist der druckvollere Spieler. Er zwingt seinen Kontrahenten zum Fehler mit der Vorhand.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:4

Die Nummer 89 der Welt lockt Sinner mit dem Rückhand-Stopp aus der Reserve. Der Italiener muss einen langen Laufweg auf sich nehmen, um seinen Volley schlussendlich doch ins Seitenaus zu heben. Aber wie sollte es anders sein? Nach fast zehn Minuten scheitert auch Carballes Baena wieder am Netz, Einstand.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:4

Man bekommt schon fast den Eindruck als wollte keiner von beiden dieses Spiel gewinnen. Der Vorteil wandert wieder auf die Seite von Sinner, der die Kugel im Anschluss ohne grosse Not ins Netz befördert.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:4

Roberto Carballes Baenas ist die Sicherheit in den langen Ballwechseln abhanden gekommen. Zu Beginn gewann er diese fast alle, so ist er jetzt derjenige, der früh zum Fehler ansetzt. Er verzieht seine Rückhand hinter das Spielfeld und der zuvor hart erarbeitete Vorteil ist dahin.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:4

Die insgesamte 17 Breakchance lässt aber nicht lange auf sich warten. Mit einem Rückstand-Volley-Stopp kämpft sich der Spanier zurück in den Einstand. Er hat sich definitiv noch nicht aufgegeben.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:4

Aber auch beim 29-Jährigen häufen sich die Fehler. Bei Einstand ist es die Vorhand des Spaniers, die ihren Weg nicht mehr ins Spielfeld findet. Kann Sinner die Breakmöglichkeit für sich nutzen? Nein! Der Vorhand-Stopp ist gut gespielt, aber nicht so gut wie die Male zuvor. Der Ball springt etwas zu weit vom Netz weg und Carballes Baena kann zum Volley ansetzen. Sinner bekommt seinen Schläger noch dazwischen, aber die Kontrolle kann er nicht mehr gewinnen.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:4

Jannik Sinner erarbeitet sich zwei weitere Breakmöglichkeiten. Die erste Breakchance macht er mit einem viel zu langen Return zunichte. Im Anschluss verzieht er auch noch die Vorhand longline und schon sind die Breakmöglichkeiten wieder weg.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:4

Es scheint als wäre nach dem verlorenen Aufschlagspiel nun die Luft etwas raus beim Spanier. Die Rückhand fliegt deutlich ins Seitenaus, auch wenn der nachfolgende Punkt auf sein Konto geht. Sinner trifft die Netzkante und die Kugel prallt auf der eigenen Seite herunter.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:4

Die Freude über den misslingenen Stopp währt aber nicht lange, denn der Spanier setzt den nächsten Ball ins Netz. Somit bestätigt Sinner sein Break und sichert sich die 4:2-Führung in für ihm entscheidenen Satz.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:3

Was für eine Möglichkeit! Sinner hat den Spielball auf den Schläger und setzt zum Vorhand-Stopp an. Dieses Mal bleibt der Ball an der Netzkante kleben und Carballes Baena wird einmal tief durchatmen.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:3

Sinner bekommt eine weitere Breakchance, da die Vorhand von Carballes Baena mittig im Netz hängen bleibt. Im Anschluss will der Spanier etwas viel und agiert bei seiner Vorhand zu ungestüm. Er setzt den Ball longline, verfehlt dabei das Spielfeld aber hauchdünn. Damit hat jetzt Sinner das Break auf seiner Seite. Die Chancenauswertung der Breakchancen lässt aber bei beiden zu Wünschen übrig. Sinner konnte 5 von 13, der Spanier 4 von 13 Breakchancen nutzen.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:2

Dann ist es der 20-Jährige, der den Vorteil auf seiner Seite hat, aber auch er kann den Sack nicht zumachen. Die Vorhand fliegt ins Seitenaus und es geht wieder über Einstand.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:2

Der Spanier entscheidet sich für den kurzen Ball und dieses Mal scheitert Sinner bei seinem Konter tatsächlich am Netz. Der Vorteil wandert auf die Seite von Carballes Baena. Diesen kann er jedoch nicht nutzen, denn sein Vorhandball, den er über die Longlineseite spielt, kommt im Doppelfeld auf.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:2

Sinner schiesst seine Rückhand longline die Linie herunter und zwingt seinen Gegenüber nach einem sicher geglaubten Aufschlagspiel doch noch in den Einstand.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:2

Beim Spielstand von 40:0 setzt Sinner den Vorhand-Stopp ein, der zum wiederholten Male perfekt gespielt ist. Carballes Baenas müssen die Stopps bald schon richtig nerven, denn sie gelingen nahezu immer.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:2

Jannik Sinner macht zwei Punkte in Folge und alles bleibt in der Reihe. Carballes Baena kann es nicht glauben und schüttelt etwas frustriert den Kopf. Darüber hinaus sieht man dem Spanier eher wenig Emotionen an.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:1

Carballes Baena bekommt sofort die Chance auf das nächste Break. Sinner sieht, dass der Spanier zum Netz vorkommt und entscheidet sich für einen risikoreichen Lob. Der Ball fliegt gerade noch so auf die Linie, sehr zum Ärgernis des Spaniers.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:1

Was für ein spektakulärer Ballwechsel. Der Spanier entscheidet sich erneut für den Stopp. Sinner erläuft den Ball und will seine Vorhand cross verweten. Der 29-Jährige kann nur noch seinen Schläger in die Mitte halten. Der Ball prallt allerdings so ungünstig für Sinner ab, dass dieser noch einmal richtig losspurten muss. Er bringt den Ball hoch zurück und Carballes Baena setzt zum Schmetterball an. Dieser landet jedoch wieder auf dem Schläger von Sinner, der davon etwas überrascht wird. Er hält sein Schläger noch hoch, aber dieses Mal bleibt der Ball knapp im eigenen Feld liegen. Was für ein Wechsel!

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:1

Der erste Punkt bei Aufschlag Sinner geht dann aber an Carballes Baena. Der Italiener rückt auf, geht dieses Mal jedoch nicht konsequent genug nach vorne. Als er den Volley spielen will steht er noch im Halbfeld und kann nicht mehr viel ausrichten.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:1

Auch die Rückhand wird immer stabiler. Insbesondere die Longline-Variante klappt derzeit gut und so holt sich Sinner auch das Break zurück. Er gibt sich kurz die Faust und weiter geht es!

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:0

Der 20-Jährige macht dann das, was heute am besten klappt. Carballes Baena lockt Sinner mit dem Stopp ans Netz vor. Dieser ist wieder zur Stelle und antwortet mit dem Gegen-Stopp, da er sieht, dass sich der Spanier noch hinten an der Grundlinie befindet. Es gibt den nächsten Breakball.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:0

Mit einem guten ersten Aufschlag nach aussen zieht er den Kopf aber noch einmal aus der Schlinge. Der Return von Sinner fliegt unkontrolliert über die Grundlinie hinaus. Es geht zurück in den Einstand.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:0

Es gibt die Chance auf das Re-Break für Sinner. Seine Vorhand fliegt cross in die freie Ecke und es scheint als hätte Carballes Baena nicht mehr die Körner, um jede Strecke auf sich zu nehmen.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:0

Jannik Sinner hat das Aufschlagspiel aber noch nicht abgeschrieben. Er zieht seine Rückhand longline voll durch. ANschliessend gibt er erst mit der Vorhand Vollgas, ehe er den Rhythmus mit dem Vorhand-Stopp unterbricht, Einstand.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:0

Für Carballes Baena geht es jetzt darum, dass Break direkt zu bestätigen. Beim Stand von 15:15 greift der Spanier mit seiner Vorhand longline gekonnt ab, rückt vor und spielt vorne am Netz den Stopp. Besser geht es nicht.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 2:0

Etwas aus dem Nichts holt sich Carballes Baena das Break. Sinner produziert den nächsten vermeidbaren Fehler und holt seinen Gegner zurück in die Partie. Der Italiener schmeisst seinen Schläger vor Wut auf den Boden. Die negativen Energien müssen kurz raus.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 1:0

Der 29-Jährige bekommt eine Breakchance. Dieses Mal ist es die Rückhand von Sinner, welche den Weg nicht über die Netzkante findet.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 1:0

Sinner hat sich von der kleinen Unachtsamkeit etwas aus dem Konzept bringen lassen. Erst lässt er den Überkopfball liegen, dann verhaut er seine Vorhand ohne Not ins Netz. Es geht über Einstand.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 1:0

Da schaut selbst Carballes Baena etwas ungläubig. Sinner rückt vor und volliert sich zum Einstand, dann kommt aber der Einwand des Stuhlschiedsrichters. Sinner hat mit dem Fuss das Netz berührt. Dadurch wird der Punkt und damit das Spiel dem Spanier zugerechnet.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6, 0:0

Der Spanier beginnt auch den vierten Satz mit dem eigenen Aufschlag. Holt sich Sinner, identisch zu den Sätzen zwei und drei, erneut das frühe Break? Eher nicht! Obwohl Sinner vorne am Netz ist, ist es das erste Mal in der gesamten Partie, dass er dort nicht den Punkt macht. Carballes Baena ist hellwach und kann zwei Volleys zurückbringen und dann den entscheidenen Vorhand-Volley selber ins Feld bringen. Starke Leistung!

Fazit Satz drei

Der dritte Satz hatte einen ähnlichen Verlauf wie der Zweite. Sinner holte sich das frühe, Break, welches er nicht mehr abschenkte. Dazu stellte der Italiener seine Unforced Errors etwas ein und fabrizierte weniger leichte Felher als noch in den Sätzen dafür. Anders sieht es beim Spanier aus. Dieser hadert nun mehr mit sich und hat vorallem in der Verwertung der Breakchancen noch Luft nach oben. Bei elf Breakbällen konnte er lediglich drei nutzen.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:6

Roberte Carballes Baena setzt den Rückhand-Return ins Netz und so geht der auch der dritte Satz an den Favoriten.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:5

Der Italiener schlägt zum Satzgewinn auf. Der erste Punkt geht nach einem leichten Fehler von Sinner an Carballes Baena, ehe der 20-Jährige das nächste Ass aus dem Schläger haut. Anschliessend muss er über den zweiten Aufschlag gehen, denn er mit viel Kick ansetzt. Der Return vom Spanier kommt hoch zurück, sodass Sinner einen weiteren Überkopfball für sich verwerten kann.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 4:5

Auch Carballes Baena bringt sein Aufschlagspiel nun souverän durch. Er lässt lediglich einen Punktgewinn zu und bleibt in Lauerstellung. Mittlerweile gehen 16 Winner und 19 Unforced Errors auf das Konto des Spaniers. Bei Jannik Sinner stehen 40 Winner und 43 unerzwungende Fehler zu Buche.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 3:5

Sinner deutet erst den Vorhandschlag an, ehe er sich im letzten Moment für den Stopp entscheidet. Der Ball fliegt kurz cross auf die Linie. Im darauffolgenden Ballwechsel wiederholt er dieses Vorgehen direkt nochmal. Auf den Return, der nicht genug Druck enthält, spielt Sinner den Vorhand-Stopp. Diesen spielt er unfassbar sicher.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 3:4

Der Spanier hat sich hier noch nicht aufgegeben. Erst holt er sich den Vorteil, dann lockt er Sinner mit dem kurzen Ball nach vorne. Dieser wirkt überrascht, sodass er sich nicht mehr gut positionieren kann. Der Ball bleibt im Netz hängen. Carballes Baena verkürzt auf 3:4 im dritten Satz.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 2:4

Nach zwei leichten Fehlern von Sinner serviert Carballes Baena zum Spielball. Ihm misslingt die Vorhand, die weit hinter die Grundlinie fliegt. Im Anschluss unterläuft ihm der erste Doppelfehler der Partie zum 40:40.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 2:4

Ein Wahnsinnsreturn von Sinner! Carballes Baena schlägt nach aussen auf die VRückand vom Italiener auf. Der umläuft die Rückhand und zimmert die Kugel cross in die freie Ecke.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 2:4

Der Rückhand-Return von Carballes Baena fliegt zu weit und so bekommt die Nummer 20 der Welt seinen Aufschlag ohne Breakchance durch.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 2:3

Beim Stand von 15:15 verzieht Sinner seine Rückhand ins Seitenaus. Kann Carballes Baena noch einmal rankommen? Nein! Der Spanier bringt den Return ohne Druck über das Netz und Sinner schiesst sich zum nächsten Vorhand-Winner. Im Anschluss sieht es erst so als würde der Spanier Sinner passieren können, aber mit viel Handgelenkseinsatz bekommt der Italiener den Ball noch cross über das Netz.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 2:3

Der Spanier macht vier Punkte in Folge und bringt sein Aufschlagspiel doch noch durch. Sinner hat seine Unforced-Error-Statistik wieder etwas aufpoliert und auf insgesamt 36 erhöht.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 1:3

Carballes Baena setzt seine Vorhand longline ins Doppelfeld und sieht sich zwei Breakmöglichkeiten gegenüber. Kann er beide abwehren? Er entscheidet sich für den Rückhand-Stopp und hat Glück, dass der Volley von Sinner ganz knapp ins Aus geht. Viel hat nicht gefehlt.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 1:3

Sinner hat das Match komplett gedreht. Wo Carballes Baena bei den langen Rallyes noch die Oberhand hatte, ist Sinner jetzt da. Von den letzten 20 Ballwechseln, mit mehr als 20 Schlägen, hat Sinner 15 gewonnen.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 1:3

Ganz souverän holt sich Sinner sein Service Game zu Null. Derzeizt lässt er bei eigenem Aufschlag kaum was zu.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 1:2

Jannik Sinner geht nach dem Return volles Risiko und zimmert seine Vorhand cross auf die Grundlinie. In der folgenden Rallye entscheidet er sich für den Vorhand-Stopp, der erneut zum Erfolg führt.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 1:2

Der Spanier macht zwei Punkte in Folge und sichert sich den Anschluss im dritten Satz. Dennoch muss er dem Break früh hinterherlaufen.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 0:2

Es kracht nur so ein beim Spanier. Der 20-Jährige fackelt nicht lang und zimmert seine Vorhand longline zum Winner. Im Anschluss landet die Rückhand cross im Netz und so steht es 30:15.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 0:2

Unter anderem mit dem insgesamt siebten Ass sichert sich Jannik Sinner sein Aufschlagspiel souverän zu Null. Das haben wir in dieser Partie lange nicht mehr gesehen.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 0:1

Sinner spielt jetzt so wie wir ihn kennen. Er bringt sein druckvolles und präzises Tennis auf den Platz und überlässt seinem Gegner nicht mehr die Offentive. Carballes Baena wird etwas zu kurz und schon eilt Sinner nach vorne und volliert sich zum Break. Stark gemacht!

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6, 0:0

Roberto Carballes Baena eröffnet den zweiten Satz. Sinner ist jetzt aber voll da und sichert sich, wie sollte es anders sein, mit einem Netzangriff die nächsten beiden Breakbälle.

Fazit Satz zwei

Im zweiten Satz konnte sich Sinner deutlich steigern. Mit 14 Unforced Errors sind ihm noch zu viele leichte Fehler unterlaufen, dennoch hat sich die Quote der ersten Aufschläge verbessert. In knapp 60% der Fälle trifft der Ball das Feld. Carballes Banea hat in seinem Spiel eigentlich nicht viel verändern. Für ihn ist es entscheidend Sinner weiter zu beschäftigen und den Ball so lange wie möglich im Spiel zu halten. Das sind die Rallyes, in denen er zumeist die Oberhand behält.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:6

Jannik Sinner macht vier Punkte in Folge, ehe er die Kugel nur mit dem Rahmen trifft. Im darauffolgenden Ballwechsel eilt Sinner erneut zum Netz. Er legt den Ball gefühlvoll mit der Vorhand ab. Es gibt Satzball. Der Return von Carballes Baena gleitet ins Aus und Sinner feiert seinen ersten Satzgewinn an diesem Tag.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:5

Spätestens jetzt ist Sinner im Kopf seines Gegners angekommen. Der Italiener wehrt alle drei Breakbälle gegen sich ab. Carballes Baena spricht zum ersten Mal mit sich und man merkt, wie sehr ihn die ausgelassenen Möglichkeiten ärgern.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:5

Zum wiederholten Male zieht Sinner in der langen Rallye den Kürzeren. Bei den Grundlinienduellen ist der Spanier in diesem Match der sicherere Spieler. Sinner muss zwingend versuchen mehr zu variieren. Es gibt drei Breakchancen für Carballes Baena.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:5

Der Weltranglistenzwölfte verlegt den ersten Ball mit der Vorhand durch die Mitte. Auch im Anschluss hat er kein Glück, denn die Rückand wird immer länger, bis sie ebenfalls die Grundlinie verfehlt. Es steht 0:30 aus der Sicht des Aufschlägers.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 4:5

Carballes Baena hält der Drucksituation stand und sichert sich sein Aufschlagspiel gegen den Satzverlust zu Null. Nun wandert der Druck zu Sinner herüber.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 3:5

Der Spanier Carballes Baena schlägt gegen den Satzverlust auf. Der 29-Jährige setzt zum Stopp mit der Rückhand an. Sinner eilt nach vorne, um im Anschluss wieder den Rückwärtsgang einzulegen, da Carballes Baena mit dem Lob antwortet. Dieser landet genau vor der Grundlinie und ist nicht erreichbar für den Italiener.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 3:5

Durch einen weiteren, erfolgreichen Netzangriff lässt der 20-Jährige keine Breakchance gegen sich zu. Dazu kommt Ass Nummer sechs nach aussen zu 5:3-Führung im zweiten Satz.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 3:4

Jannik Sinner verzieht seine Vorhand zum nächsten unerzwungenen Fehler. In dieser Statistik liegt der Italiener bislang klar vorne. Carballes Baena sind im gesamten Match bslang 12 Unforced Errors unterlaufen, bei Sinner stehen dagegen bereits 31 leichte Fehler zu Buche.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 3:4

Das ist das richtige Mittel! Sinner entscheidet sich für den Vorhand-Stopp und rückt direkt auf. Carballes Baena will den Ball durch die Mitte spielen, wo Sinner schon steht und den Ball dankend abgreift. Damit geht der nächste Netzpunkt an den Italiener.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 3:4

Zum Auftakt ereignet sich ein Ballwechsel mit mehr als 20 Schlägen. Sinner verliert als erster die Beherrschung und versemmelt seine Vorhand durch die Mitte. Der Ball landet hinter der Grundlinie.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 3:4

Schlussendlich kann Carballes Baena sein Aufschlagspiel aber halten. Sinner verlegt seine Rückhand hinter die Grundlinie und so hält der Spanier den Anschluss im zweiten Satz.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:4

Stark gespielt von Sinner! Der Spanier wird etwas zu kurz und sofort bestraft ihn die Nummer 12 der Welt mit einer durchgezogenen Rückhand. Der Ball fliegt longline knapp an der Seitenlinie entlang.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:4

Die Ballwechsel sind weiterhin hart umkämpft. Beim Stand von 30:30 umläuft Carballes Baena seine Rückhand und verzieht die Vorhand deutlich ins Doppelfeld. Im Anschluss holt sich Sinner sein Aufschlagspiel mit dem nächsten Smash.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:3

Jannik Sinner will das Break bestätigen. Es gibt jedoch direkt eine kleine Schrecksekunde, denn Sinner trifft mit seinem ersten Aufschlag einen Balljungen. Der gibt aber sofort sein ok und es kann schnell weitergehen. Der 20-Jährige geht beim zweiten Aufschlag wieder volles Risiko und wird mit Service Winner Nummer fünf belohnt.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:3

Der erste Breakball reicht noch nicht aus, da Sinner mit seiner Vorhand am Netz scheitert. Die zweite Breakchance ist es dann. Carballes Baena wird gerade etwas von der neu gewonnen Power des Italieners überollt. Er steht nicht gut zum Ball und verzieht seine Vorhand hinter die Grundlinie. Sinner motiviert sich und gibt sich sofort die Faust.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:2

Sinner bekommt zwei Breakbälle. Er nutzt vermehrt seine Vorhand und fährt damit momentan ziemlich gut. Er schiesst die Vorhand longline auf die Linie und hat das Break auf dem Schläger.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:2

Die Statistik von Sinner am Netz spricht für sich. Sechsmal ist er bislang vorgekommen und in allen Fällen ging der Punkt an ihn.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:2

Stark gespielt von Sinner. Jetzt ist es der Italiener, der in dem langen Ballwechsel in die Offensive wechseln kann. Im richtigen Moment eilt er ans Netz vor und vollendet den Punkt mit einem Schmetterball in die Rückhandecke von Carballes Baena.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:2

Es folgt das vierte Ass, dieses Mal erneut nach aussen. Im Anschluss setzt er den Rückhand-Volley nah an die Grundlinie und bringt seinen Gegenüber zu sehr in Bedrängnis. Sinner gibt sich die Faust nachdem er seit langem wieder ein Aufschlagspiel recht souverän durchgebracht hat.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:1

Jetzt passt auch die Vorhand bei Sinner. Er läuft ins Feld hinein, zieht die Vorhand cross durch und freut sich über den schnellen Punktgewinn.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 2:1

Dann unterlaufen Sinner aber zwei schnelle und vermeintlich leichte Fehler mit der Rückhand. Im Anschluss trifft die Rückhand-Cross vom Italiener die Netzkante. Der Ball springt weit ab und landet ausserhalb der Spielfeldbegrenzung. Mit einem Überkopfball sichert sich Carballes Baena die 2:1-Führung im zweiten Satz.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 1:1

Jetzt holt auch Sinner wieder den Stopp raus und wird belohnt. Carballes Banea ist zwar vorne, aber Sinner entscheidet sich beim Passierschlag für die richtige Seite, 0:30.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 1:1

Jetzt nimmt das Match wieder an Fahrt auf. Carballes Baena setzt zum Stopp an und bekommt den Gegenstopp von Sinner. Im Anschluss legt der 29-Jährige die Kugel kurz cross ab, aber Sinner erwaret den Ball. Er ist schon da und schlägt den Ball longline ins lange Feld. Der Spanier gibt alles, aber am Ende kann er den Ball nicht mehr kontrollieren.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 1:1

Mit einem weiteren starken Aufschlag nach aussen setzt Sinner seinem Aufschlagspiel den Deckel auf. Nach dem Abwehren der beiden Breakchancen schreit er seinen Frust hinaus und pusht sich einmal richtig.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 1:0

Ein Breakball bleibt noch übrig. Wieder muss Sinner über den zweiten Aufschlag gehen. Was macht er? Der Aufschlag geht in den Körper seines Gegners und es entsteht ein kurzer Ballwechsel. Schlussendlich verhaut der Spanier seine Vorhand und schlägt die Kugel ins Netz, Einstand.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 1:0

Dennoch ist es Carballes Baena, der die entscheidenen Punkte macht. Bereits im ersten Aufschlagspiel des zweiten Satzes muss Sinner zwei Breakmöglichkeiten gegen sich hinnehmen. Er muss dann noch über den zweiten Aufschlag gehen und haut das zweite Ass raus. Dieses Mal entscheidet er sich für die Variante nach aussen.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 1:0

Jetzt aber! Sinner greift mit der Rückhand an, eilt ans Netz vor und setzt den Volley präzise auf die gegenüberliegende Seite seines Gegners. Das wird ihm gut tun.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 1:0

Was für ein Return vom Spanier! Er steht ganz hinten an der Bande und holt zum Longline-Winner aus. Der Ball trifft die Linie und Sinner schaut weiter ungläubig. Derzeit spricht nicht vieles für den Italiener.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 1:0

Sinner beweist weiterhin kein gutes Auge. Beim Stand von 40:15 für den Spanier lockt Carballes Baena Sinner mit dem Stopp ans Netz. Sinner erläuft den Ball stark und legt den Vorhand-Volley Carballes Baena genau auf den Schläger. Der bedankt sich und setzt zum erfolgreichen Lob an.

Carballes Baena - Sinner 6:3, 0:0

Roberto Carballes Baena eröffnet den zweiten Satz. Für Sinner ist es enorm wichtig, die Ballwechsel und vorallem den Rhythmus seines Gegners zu unterbrechen. Bei den Rallyes, welche länger als acht Schläge andauern, hat Carballes Baena 14 von 20 Punkte für sich entschieden.

Fazit Satz eins

Der erste Satz geht nach einer tollen Vorstellung an Roberto Carballes Baena. Der Spanier präsentiert sich gut und ist direkt zu Beginn des Matches voll da gewesen. Auch Sinner startete gut, hat nach dem Break jedoch vorerst komplett den Faden verloren. Der Italiener muss sich im zweiten Satz wieder mehr fokussieren und auf seine Stärken besinnen. Die Stoppbälle, die zu Beginn noch so gut funktioniert haben, hat er ab der Mitte des Satzes nicht mehr eingesetzt. Zudem liegt seine Quote beim ersten Aufschlag nur bei knapp 50%.

Carballes Baena - Sinner 6:3

Der erste Satzball reicht noch nicht, aber Sinner streut direkt den nächsten Doppelfehler ein, sodass ein weiterer Satzball nicht lange auf sich warten lässt. Es ereignet sich eine hochklassige Rallye, bei der es wieder der Spanier ist, der die Zügel fest in der Hand hat. Im richtigen Moment macht er den Schritt ins Feld hinein und zimmert seine Vorhand in die lange Crossecke. Sinner war auf dem Weg in die Mitte und kann dem Ball nur noch hinterschauen.

Carballes Baena - Sinner 5:3

Nun liegt es am Italiener, den Satzverlust bei eigenem Aufschlag zu vermeiden. Beim Stand von 15:30 gelingt Sinner das erste Ass, ehe er sich wieder dem nächsten Breakball und damit Satzball gegenüber sieht.

Carballes Baena - Sinner 5:3

Sinner wird jetzt wieder druckvoller und kann sich eine Breakchance erarbeiten. Mit aller Effizienz eines ehemaligen Top-Ten-Spielers spielt Sinner eine beeindruckende Länge und zwingt Carballes Baena zu mehr Risiko. Ihm gleitet die Vorhand hinter die Grundlinie. Sinner kann seine eine Breakchance sofort nutzen.

Carballes Baena - Sinner 5:2

Von Nervosität ist beim Spanier nichts zu spüren. Er kann in der Rallye nicht nut gut mithalten, er kann sie auch dominieren. Dazu nimmt er das Tempo von Sinner dankend an und verwandelt seinen Vorhand-Cross-Schlag zum nächsten Winner.

Carballes Baena - Sinner 5:2

Roberto Carballes Baena schlägt zum Satzgewinn auf. Kommt Sinner noch einmal ran? Der Spanier verlegt seine Vorhand cross ins Netz und so geht der erste Punkt an den 20-Jährigen.

Carballes Baena - Sinner 5:2

Das ist einfach zu wild! Sinner zieht seine Vorhand aus dem Halbfeld ab und zimmert den Ball weit ins Seitenaus. Ihm fehlt derzeit jegliche Präzision in seinen Schlägen.

Carballes Baena - Sinner 4:2

Carballes Baena bekommt direkt zwei weitere Breakbälle. Bei Sinner läuft derzeit nichts zusammen und seit dem ersten Break wirkt der Italiener völlig von der Rolle.

Carballes Baena - Sinner 4:2

Von den letzten 10 Punkten sind acht auf das Konto von Carballes Baena gegangen. Dadurch sieht man ganz deutlich, dass das Momentum derzeit beim Spanier liegt. Jannik Sinner unterläuft dann auch noch der erste Doppelfehler der Partie.

Carballes Baena - Sinner 4:2

Das ist richtig stark gespielt von Carballes Baena. Er nimmt den Return von Sinner früh und zieht zum Vorhand-Longline-Schuss ab. Sinner gibt alles und kommt noch so eben an den Ball, kann diesem jedoch keinerlei Höhe mehr mitgeben. Mit dem ersten Ass der Partie bestätigt der Spanier das Break.

Carballes Baena - Sinner 3:2

Kann Carballes Baena das Break bestätigen? Der Weltranglistenzwölfte setzt zwei Mal hintereinander seineRückhand cross ins Netz. Im Anschluss zwingt er den Spanier zum Fehler mit der Vorhand.

Carballes Baena - Sinner 3:2

Jetzt überpowert der junge Italiener. Seine Grundlinienschläge werden immer weiter bis Sinner seine Rückhand recht mittig ins Aus schiebt. Carballes Baena hat sich das Break hart erkämpft.

Carballes Baena - Sinner 2:2

Wieder packt Sinner den Vorhand-Stopp aus, aber dieses Mal kommt der Ball auf T-Feldhöhe auf. Der Spanier bedankt sich, setzt zum Gegenstopp an und holt sich Breakmöglichkeit Nummer drei. Reicht es dieses Mal?

Carballes Baena - Sinner 2:2

Aber auch den zweiten Breakball kann der 29-Jährige nicht nutzen. Beide spielen richtiges Powertennis bis Jannik Sinner zum nächsten Stopp mit der Vorhand ansetzt. Der gelingt ihm zum wiederholten Male so gut, dass sein Gegenüber sich erst gar nicht die Mühe macht nach vorne zu laufen.

Carballes Baena - Sinner 2:2

Zum ersten Mal wird es auch bei Aufschlag Sinner eng. Roberto Carballes Baena erarbeitet sich seine erste Breakchance. Sinner bewahrt jedoch die Nerven. Seine Vorhand fliegt die Linie entlang zum nächsten Winner. Doch der Spanier gibt nicht auf! Er holt Sinner mit einem Stopp nach vorne, um zum Vorhand-Winner durchzuziehen.

Carballes Baena - Sinner 2:2

Was war das? Die Nummer zwölf der Welt hat den Punktgewinn eigentlich sicher. Er hat seinen Kontrahenten mit einer starken Vorhand cross weit aus dem Feld getrieben und steht bereit zum Überkopfball. Diesen versemmelt er aber nach allen Regeln der Kunst. Sinner trifft den Ball nur mit der Schlägerkante und befördert die gelbe Filzkugel in die Publikumsränge.

Carballes Baena - Sinner 2:2

Es bleibt alles in der Reihe. Carballes Baena entscheidet sich für den Kickaufschlag und Sinner steht zu nah am Ball, als dass er diesen noch ins Spielfeld retournieren kann.

Carballes Baena - Sinner 1:2

Sinner kratzt den Ball mit seiner Rückhand hinten aus dem Feld, der Einsatz wird jedoch nicht belohnt. Der 29-Jährige Spanier schmettert sich zum erneuten Einstand.

Carballes Baena - Sinner 1:2

Der 20-Jährige ist an der Grundlinie sehr wach und beweglich und erkämpft sich zurecht den Vorteil. Carballes Baena verzieht seine Rückhand longline um wenige Zentimeter ins Seitenaus. Dadurch gibt es eine weitere Breakchance für Sinner.

Carballes Baena - Sinner 1:2

Auf einen guten ersten Aufschlag nach aussen haut Sinner einen riesigen Return heraus. Mit der Rückhand beschleunigt er den Ball enorm und zimmert ihn ebenfalls cross. Der Spanier kann den Ball mit Müh und Not zurückbringen, aber Sinner wartet schon darauf den Punkt mit seiner durchgezogenen Vorhand zu vollenden.

Carballes Baena - Sinner 1:2

Bisschen Glück für den Spanier. Er holt Sinner mit einer kurzen Vorhand-Cross nach vorne. Der 20-Jährige erläuft den Ball stark und will ihn kurz cross zurück spielen. Die Kugel kommt an die Netzkante und entscheidet sich kurzerhand nicht im gegnerischen Feld aufzukommen.

Carballes Baena - Sinner 1:2

Zu 15 bringt der Italiener sein zweites Aufschlagspiel durch. Carballes Baena setzt seine Vorhand ins Netz und schon geht es zum Seitenwechsel.

Carballes Baena - Sinner 1:1

Stark gemacht von Sinner! Beim Stand von 15:15 packt er den Vorhand-Stopp aus. Carballes Baena steht zu weit hinter der Grundlinie und macht keine Anstalten mehr den Ball zu erlaufen.

Carballes Baena - Sinner 1:1

Mit einem starken ersten Aufschlag durch die Mitte sichert sich der 29-Jährige den Vorteil. Wieder ergibt sich ein längerer Ballwechsel und erneut ist es Sinner, der den Fehler begeht. Er umläuft seine Rückhand und sein Vorhandball fliegt ins Doppelfeld.

Carballes Baena - Sinner 0:1

Wie kommt Carballes Baena ins Match? Der Spanier sieht sich schnell zwei Breakchangen entgegen, von denen er beide abwehren kann. Zuletzt will Sinner in der langen Rallye zu viel und wird ungeduldig. Er schiesst seine Vorhand cross ins Seitenaus. Einstand.

Carballes Baena - Sinner 0:1

Jannik Sinner lässt bei seinem ersten Aufschlagspiel nichts anbrennen und zeigt, dass er sofort im Match angekommen ist.

Es geht los!

Es geht los! Die Veranstalter haben das Match kurzfristig von Platz sieben auf den Court 14n verlegt und die Spieler sind bereits da. Jannik Sinner wird das Match eröffnen.

Carballes Baena und sein Lieblingsturnier

Auf der anderen Seite wartet der Spanier Roberto Carballes Baena. Die Spanier sind grundsätzlich dafür bekannt besonders auf Asche ihre besten Ergebnisse zu zeigen. Auch für den 29-Jährigen ist Asche der favorisierte Spielbelag. Nicht nur das! Er bezeichnet das Grand Slam in Paris als sein absolutes Lieblingsturnier. In 2020 schaffte es Carballes Baena hier sogar bis in die dritte Runde, ehe ihn eine Verletzung zur Aufgabe zwang. Mit einem Sieg über Jannik Sinner könnte er mindestens genauso erfolgreich werden wie in 2020. Der Spanier ist momentan die Nummer 89 der Welt. In Quito 2018 gelang ihm sein bislang erster und einziger Titel auf der ATP-Tour.

Shootingstar Sinner

Der 20-Jährige Sinner hat in seiner ersten Runde gegen den US-Amerikaner Björn Fratangelo kurzen Prozess gemacht. Bei seinem glatten 6:3, 6:2 und 6:3-Erfolg liess der Italiener nur zwei Breakchancen gegen sich zu, von denen Fratangelo jedoch keine verwerten konnte. Auch bei den letzten Masterturnieren auf Sand zeigte sich Sinner, momentan Nummer zwölf der Welt, in einer guten Form. In Rom ging es für ihn bis ins Viertelfinale, ehe er dort gegen den späteren Finalisten Tsitsipas die Segel streichen musste. Zuvor zeigte ihm Felix Auger-Aliassime die Grenzen in Madrid auf. Eine glatte und deutliche 6:1 und 6:2 Niederlage im Achtelfinale kam in der Form überraschend. In Monte Carlo konnte sich Janik Sinner ebenfalls über den Einzug ins Viertelfinale freuen. Sinner hat aber auch immer mal wieder mit Schmerzen aufgrund von Blasenbildung unter den Füssen zu kämpfen. Wenn er fit ist, ist er definitiv ein Kandidat, den wir in der zweiten Woche von Roland Garros wieder sehen sollten.

Es verzögert sich noch etwas

Das Damen-Match befindet sich voraussichtlich im Endspurt. Shelby Rogers hat den ersten Satz gegen ihre Landsfrau Danielle Collins mit 6:4 gewonnen und führt auch im zweiten Satz derzeit mit 2:1 und hat bereits das frühe Break geschafft. Damit können wir uns bereits so langsam unseren Protagonisten widmen, die nicht vor 18:30 Uhr auf dem Court erwartet werden.

Herzlich willkommen...

...zur 2. Runde in Roland Garros. Italiens Shootingstar Jannik Sinner trifft auf den Bezwinger von Oscar Otte, Roberto Carballes Baena. Schon jetzt lässt sich sagen, dass es noch eine Weile dauern wird, bis die beiden Kontrahenten die ersten Bälle schlagen werden. Eigentlich sollte das Spiel um ca. 16 Uhr starten. Momentan läuft aber noch das Match zwischen Marton Fucsovics und Marin Cilic und danach ist auf dem Platz auch noch ein Damenmatch angesetzt. Vor 18 Uhr dürfte es vermutlich mit dem Sinner-Match nichts werden. Wir melden uns, sobald sich die Akteure bereit machen.

Jannik Sinner, Roberto Carballes Baena
© Getty Images
Jannik Sinner, Roberto Carballes Baena

Kann Jannik Sinner bei den French Open 2022 so richtig aufzeigen? Gegner in Runde 2 ist der Spanier Roberto Carballes Baena, aktuell die Nummer 89 im ATP-Ranking.

Sinner hatte zum Auftakt klar in drei Sätzen gegen Björn Fratangelo gewonnen, Carballes Baena hingegen Oscar Otte in fünf Durchgängen rausgenommen.

Es ist das erste Match zwischen den beiden.

Wann spielt Jannik Sinner?

Das Zweirundenspiel der French Open 2022 zwischen Jannik Sinner und Roberto Carballes Baena ist nicht vor 16 Uhr auf Court 7 angesetzt. Eurosport überträgt im TV und via Livestream, wir haben den Liveticker für euch!

Hier das Einzel-Tableau in Roland Garros

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Sinner Jannik

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

21.06.2022

Bresnik zu Medvedev-Eklat: „Irgendwann ist der Autoritätsverlust zu hoch“

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

23.06.2022

ATP Mallorca: Aus für topgesetzten Daniil Medvedev

von Florian Goosmann

Donnerstag
26.05.2022, 12:12 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.05.2022, 06:24 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Sinner Jannik