tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open: Alexander Zverev vs. Dusan Lajovic im Livestream, Liveticker und TV

Alexander Zverev trifft am Samstag um 11.00 Uhr auf Dusan Lajovic. Das Match könnt ihr bei uns im Liveticker verfolgen! Alle Infos zum Livestream und TV gibt es hier.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 01.06.2019, 13:09 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Ende

Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen Ihnen noch ein sonniges Wochenende. Bis bald.

Ende

Das war's vom Court Simonne-Mathieu. Gerne weise ich noch auf das gerade stattfindende Match zwischen Jan-Lennard Struff und Borna Coric hin. Gegen 17 Uhr folgt dann noch die Partie von Andrea Petkovic gegen Ashleigh Barty.

Vorschau

Damit ist Alex Zverev nun im Achtelfinale und damit in der zweiten Woche bei den French Open angekommen. Gegner am Montag ist der Italiener Fabio Fognini. Fognini setzt sich eben gegen Roberto Bautista Agut in vier Sätzen mit 7:6, 6:4, 4:6 und 6:1 durch. Zverev muss sich deutlich steigern, um gegen den an Nummer 9 gesetzten Italiener zu bestehen.

Fazit

Alex Zverev lieferte uns mal wieder einen echten Fünfsatz-Krimi. Der 22-Jährige war auch heute weit von seiner Topform entfernt. Doch in den entscheidenden Momenten zeigte sich das Mentalitätsmonster, vor allem im letzten Satz war Zverev voll auf der Höhe. 18 Assen stehen am Ende 14 Doppelfehler gegenüber. Lajovic hat vor allem im vierten Satz richtig gut gespielt. Doch auch am Ende wackelte der Serbe merklich, was Zverev auszunutzen wusste.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 2:6

Und nach über drei Stunden schafft Zverev den Matchball!

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 2:5

Nach drei Stunden Spielzeit serviert Alexander Zverev zum Matchgewinn.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 2:5

Den ersten Breakball kann Lajovic noch abwehren. Beim anschliessenden Ballwechsel haut der Serbe die Rückhand ins Netz. Das muss doch für Zverev reichen!

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 2:4

Das 5:2 ist ganz nah. Lajovic wackelt bedenklich und streut immer wieder leichte Fehler ein. Zverev wirkt mental stark. Körperlich ist er ohnehin topfit.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 2:4

Und Zverev legt nun 4:2 vor, ganz wichtig. Der Sieg ist nun ganz nahe.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 2:3

Break Zverev! Lajovic verlegt die Vorhand cross wieder in den Doppelkorridor. Nun ist Zverev wieder obenauf. Aber das hat gar nichts mehr zu heissen ...

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 2:2

Nun wackelt Lajovic. Der Serbe zieht die Rückhand longline in den Doppelkorridor. Breakchance für Zverev!

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 2:2

Das tut weh! Lajovic schafft das Break zum 2:2 und kann nun bei eigenem Service vorlegen.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 1:2

Ich werde mir in Zukunft Prognosen sparen. Da spielt Zverev gut, um dann zwei Doppelfehler folgen zu lassen. Breakball Lajovic!

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 1:2

Zverev wirkt nun wieder stabiler und beweist auch den Mut ans Netz zu gehen. Der Hamburger hat wohl rechtzeitig die Kurve gekriegt.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 1:2

Nun ist auch Lajovic in diesem fünften Satz auf der Anzeigetafel vermerkt. 2:1 noch für Zverev, der diesen ganz wichtigen Break vorne liegt.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 0:2

Die Bestätigung kommt! Zverev kann sich wieder einmal auf seinen Aufschlag verlassen und stellt auf 2:0. Der Deutsche hat nun die Nase vorne. Aber das kann sich schnell wieder drehen.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 0:1

Und plötzlich hat Zverev wieder den Vorteil. Der Deutsche spielt ganz starke Returns und holt sich das Break zum 1:0. Nun muss Zverev nachziehen und das Break bestätigen.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1, 0:0

Zverev kämpft sich mit starken Bällen zurück. Lajovic zwingt den 22-Jährigen mit einem Stopp ans Netz, Zverev kontert ebenso mit einem Stopp. Den anschliessenden Longline-Ball haut Lajovic in den Doppelkorridor.

5. Satz

Wer hätte das gedacht?! Alex Zverev liefert uns mal wieder eine seiner typischen Zitterpartien. Nach 2:0-Satzführung kam Lajovic immer besser ins Spiel und konnte nun zum 2:2 ausgleichen. Das Momentum liegt klar beim Serben, der mehr als solide spielt, während bei Sascha gar nichts mehr läuft. Das Match geht nun in den entscheidenden fünften Satz.

4:6, 2:6, 6:4, 6:1

Nach nur 26 Minuten ist der vierte Satz beendet. Lajovic holt sich mit dem dritten Break das 6:1. Das war eine deutliche Angelegenheit.

4:6, 2:6, 6:4, 5:1

Zverev verzieht seine Grundschläge nun komplett. 0:30 aus Sicht des Deutschen.

4:6, 2:6, 6:4, 5:1

Ein ernüchternder vierter Satz bislang für Sascha Zverev. Lajovic ist nun klar am Drücker und bringt sich Spiel konsequent durch.

4:6, 2:6, 6:4, 4:1

Grosses Tennis! Zverev mit dem langen Ball auf die Grundlinie, dann packt Lajovic einen unfassbaren Stopp aus, der genau hinters Netz auf die Linie fällt. Ganz stark!

4:6, 2:6, 6:4, 4:1

Wir bewegen uns mit grossen Schritten auf den fünften Satz zu. Zverev kann den 0:40-Rückstand nicht mehr wettmachen. Es folgt das zweite Break für Lajovic in diesem Satz.

4:6, 2:6, 6:4, 3:1

Für Zverev läuft es aktuell gar nicht. 0:40 bei eigenem Service. Lajovic mit drei Breakchancen zum 4:1.

4:6, 2:6, 6:4, 2:1

Es bleibt ein Auf und Ab bei Zverev. Letztendlich holt er ein weiteres Ass raus und schafft so den ersten Spielgewinn im vierten Satz.

4:6, 2:6, 6:4, 2:0

Die Doppelfehler häufen sich wieder bei Zverev. So kommt Lajovic nach 15:40 wieder auf 40:40 heran. Aktuell bewegen wir uns auf dem Niveau vom ersten Satz.

4:6, 2:6, 6:4, 2:0

Das ist kein gutes Zeichen! Lajovic bleibt cool und holt sich das 2:0 zu Null in sehr schnellem Tempo. Bei Zverev kommen mittlerweile russische Begriffe über die Lippen. Und das bedeutet beim Hamburger ja nichts Gutes.

4:6, 2:6, 6:4, 1:0

Das darf doch nicht wahr sein! Das Spiel bleibt eine Wundertüte. Zverev wieder mit schwachem Beginn und dem Verlust des eigenen Services. Die Nummer 5 der Welt muss nun alles reinhauen. Lajovic spielt nun auf gutem Niveau. Hier ist noch lange nichts entschieden.

4. Satz

Dusan Lajovic holt sich den dritten Satz verdient mit 6:4. Der Serbe kam immer besser ins Spiel und hat die Enttäuschung und den Frust nach dem verlorenen ersten Satz abgeschüttelt. Bei den Services war Lajovic sehr solide und souverän. Bei Zverev wechseln sich Licht und Schatten ab. Sechs Asse, aber auch wieder eine zweistellige Zahl bei den leichten Fehlern.

4:6, 2:6, 6:4

Und wieder zu Null für Lajovic. Damit steht es 1:2 nach Sätzen für Zverev.

4:6, 2:6, 5:4

Mit Serve-and-Volley zieht Zverev nach zum 4:5 aus Sicht des Deutschen. Nun muss Lajovic seinen Service durchbringen, um den dritten Satz zu gewinnen.

4:6, 2:6, 5:3

Lajovic gewinnt das Spiel zu Null relativ einfach. Nun schlägt Zverev gegen den Satzverlust auf.

4:6, 2:6, 4:2

Zverev geht nicht konsequent genug ans Netz und hat Glück. Lajovic hat bei der Rückhand longline alle Zeit der Welt und haut diese ins Aus. Damit sind beide Breakchancen dahin.

4:6, 2:6, 4:2

30:15 für Lajovic. Das Duell bewegt sich nun auf einem guten Level. Lajovic kommt immer wieder ans Netz. Teilweise sehen die Zuschauer gute Ballwechsel.

4:6, 2:6, 4:2

Spielgewinn für Lajovic! Wir haben ähnliche Verhältniss wie im ersten Satz, doch beide Spieler bewegen sich nun auf natürlich weitaus höherem Niveau. Zverev muss aufpassen, das Match nicht aus der Hand zu geben.

4:6, 2:6, 3:2

Zverev schafft das 2:3. Lajovic ist nach wie vor ein Break vorne. Wir sehen aktuell ein ganz enges Match. Eine Tendenz ist nicht zu erkennen.

4:6, 2:6, 3:1

Lajovic kann letztendlich das Break bestätigen und holt sich Spiel 4 zum 3:1. Nun ist Zverev unter Druck.

4:6, 2:6, 2:1

Aber auch das beschreibt dieses Match: Lajovic mit gutem Tennis und der 40:15-Führung. Doch der Serbe schafft es einfach nicht, den Punkt ins Ziel zu bringen. Deuce!

4:6, 2:6, 2:1

Das passt einfach zu diesem Match. Ein Doppelfehler von Zverev besiegelt das Break für Lajovic. 2:1 für den Serben!

4:6, 2:6, 1:1

Hoppla! Lajovic spielt nun befreit auf und hat überhaupt keinen Druck. Und schon hat der Serbe zwei Breakchancen.

4:6, 2:6, 1:1

Aber auch Lajovic zieht nach und schafft den Ausgleich.

4:6, 2:6, 0:1

Zverev gibt nun richtig Gas und bestimmt das Geschehen. Zwei Asse unter anderem bringen das 1:0 für Zverev. Starker Start in den dritten Satz!

3. Satz

Es ist wahrlich kein hochklassiges Tennismatch. Aber vor allem Alex Zverev war im zweiten Satz deutlich besser, nachdem im ersten Durchgang gar nichts lief. Lajovic kommt nicht wirklich ins Spiel. Die Tendenz geht momentan klar in die deutsche Richtung. Doch in diesem Duell ist alles möglich. Auch die Zahlen belegen eine deutliche Leistungssteigerung bei Zverev. "Nur" noch elf unforced errors im zweiten Satz. Dazu eine ganz starke Quote von 88 Prozent, wenn der erste Aufschlag kommt. Und keinen einzigen Doppelfehler!

4:6, 2:6

Und der fünfte Satzball bringt endlich die 2:0-Satzführung für Zverev. Lajovics Rückhand longline landet im Doppelkorridor. Das sieht doch jetzt gut aus für den Hamburger.

4:6, 2:5

Dieser Punkt wird hart erkämpft sein. Das Spiel ist schon bei acht Minuten Länge. Fünf Satzbälle für Zverev.

4:6, 2:5

Die Returns von Zverev sind nun ganz stark. Wir sehen bereits den vierten Satzball.

4:6, 2:5

Lajovic spielt aggressiv und mit dem Mute der Verzweiflung. Der Serbe konnte schon zwei Satzbälle abwehren.

4:6, 2:5

Lajovic verliert nun die Geduld. Beim Serben läuft gar nichts mehr. Breakchance für Zverev!

4:6, 2:5

15:15 - Zverev bekommt allmählich Gefühl für sein Tennis. Der Deutsche nun mit dem ganzen Repertoire an Schlägen.

4:6, 2:5

Und mit einem Winner holt sich Sascha das 5:2. Das sieht doch gut aus für den Deutschen!

4:6, 2:4

Trotz 30:0-Führung muss Zverev wieder kämpfen. Lajovic kommt auf 30:30 heran. Doch Zverev kann sich heute immer wieder auf seinen ersten Aufschlag verlassen.

4:6, 2:4

Der Serbe kann auf 2:4 verkürzen. Doch Zverev liegt noch ein Break vorne. Auch die Schläge wirken nun wesentlich flüssiger und runder.

4:6, 1:4

Zverev spürt nun, dass Lajovic nicht zufrieden ist. Das nutzt der Deutsche mit seiner mentalen Stärke aus. Das Momentum liegt nun klar bei Sascha.

4:6, 1:4

Nun sieht das schon sehr gut aus. Zverev geht mit 4:1 in Führung, der zweite Satz sollte er nun auch für sich entscheiden. Aber dieses Match ist bislang so merkwürdig, dass alles möglich ist.

4:6, 1:3

Auch dieser Punkt zeigt die fehlende Konstanz in diesem Match. Nach 40:0 haben wir nun Einstand. Es ist noch keine klare Tendenz zu erkennen.

4:6, 1:3

Das sechste Ass bringt das 40:0. Nun muss Zverev das 4:1 folgen lassen.

4:6, 1:3

Wir haben das Break! Zverev mit guten Bällen von der Grundlinie, Lajovic kommt immer stärker in Bedrängnis. Dann geht der Deutsche ans Netz und smasht den Ball longline, obwohl cross alles frei war. Muss man nicht verstehen, aber kann uns ja auch egal sein. 3:1 für Zverev!

4:6, 1:2

Wir sehen nach wie vor ein Match der vergebenen Chancen. Vor dem 1:1 war Zverev 40:0 vorne, nun auch wieder 30:0. Doch der Deutsche schafft das Break nicht.

4:6, 1:2

Guter Schlag von Zverev, der die Rückhand longline bringt. Doch der Ball bleibt an der Netzkante hängen. 30:15 Zverev.

4:6, 1:2

Nun können wir die Prognose mal wagen: Wir sehen endlich ein Tennismatch! Zverev muss bei seinem Aufschlag sehr kämpfen, schafft aber dennoch das 2:1. Es läuft nun besser für den Deutschen.

4:6, 1:1

Allmählich bewegen wir uns in die richtige Richtung, was das Match betrifft. Die Rallys werden nun länger, beide immer wieder mit guten Schlägen.

4:6, 1:1

Wichtiger Punktgewinn für Lajovic. Der Serbe kommt nach 0:40 wieder zurück und schafft den Ausgleich. Ist nun Lajovic mental wieder obenauf?

4:6, 0:1

Aber das passt eben zu diesem Spiel. Zwei unaufmerksame Punktverluste und schon haben wir den Einstand.

4:6, 0:1

Was ist denn hier los? Zverev mit sieben Punkten in Folge. Drei Breakbälle nun für den Hamburger.

4:6, 0:1

Endlich mal Applaus auf dem Court. Zverev zieht seinen Service zu Null durch. Lajovic ohne Chance. 1:0 im zweiten Satz. Starker Beginn des Deutschen! Sehen wir nun endlich mal Tennis?

2. Satz

Was für ein merkwürdiges Match. Das Duell ist von Fehlern geprägt, die Zuschauer sehen kein gutes Tennis. Die Zahlen bestätigen das: Fünf Break bereits im ersten Satz, Zverev mit 19 unforced errors, Lajovic mit zwölf. Der Serbe hatte Breakchancen auf das 4:1 und weiss wohl selbst nicht, wieso er dieses Satz noch verlieren konnte.

4:6

Wie könnte es anders sein?! Der Satz wird mit einem Fehler von Lajovic beendet. Zverev geht mit 1:0 in Führung.

4:5

Kaum zu glauben, Zverev mit Satzball. Wer hätte das vor zehn Minuten noch gedacht ...

4:5

Zverev bereitet sich die Punkte immer wieder gut vor mit langen Schlägen durch die Mitte. Damit hat Lajovic seine Probleme. Doch die Folgeschläge von Zverev sind noch viel zu fehlerhaft. 30:15 für Lajovic!

4:5

Und plötzlich führt Zverev in einem Satz, den Lajovic schon längst für sich hätte entscheiden müssen. Der deutschen Nummer 1 dürfte das herzlich egal sein. Dennoch bewegt sich das Match auf unterstem Niveau.

4:4

Ganz stark nun von Zverev, der im richtigen Moment Lajovic ins Laufen bringt. Letzten Endes kommt der Serbe an die Vorhand longline nicht mehr hin. Satzausgleich! Und keiner weiss warum ...

4:3

Ganz komisches Match. Zverev spielt überhaupt nicht aktiv, spielt nur den Ball zurück. Und dennoch hat er eine Breakchance.

4:3

Und Zverev kann das 5:2 gerade noch so abwehren und wieder verkürzen. Nun muss das Break her, um den ersten Satz noch gewinnen zu können.

4:2

Ein weiterer Doppelfehler beschwert Lajovic das nächste Break. Doch der Serbe ist auch nicht gut drauf und nutzt diese Chance nicht. Kein gutes Spiel bisher.

4:2

Grosser Frust bei Zverev, der nun auch verwarnt wird. Sascha ist am Netz und hat den Ball in eben dieses. Danach schmettert der Deutsche die Kugel ins Publikum.

4:2

30:15 - Starker Konter vom Serben. Lajovic schon stark in der Defensive, doch dann haut er die Vorhand cross raus, an die Zverev nicht mehr rankommt.

4:2

Lajovic hat bei eigenem Service leichtes Spiel. Zverev macht viel zu viele Fehler. Der Hamburger muss nun über den Kampf zurückkommen.

3:2

Gutes Comeback von Zverev. Der Deutsche biegt einen 0:40-Rückstand noch um und schafft mit einem erneuten Ass den Anschluss zum 2:3.

3:1

30:40 - Zverev stemmt sich gegen das erneute Break. Die Nummer 5 der Welt scheint heute mit dem falschen Fuss aufgestanden zu sein.

3:1

Zverev mit dem vierten (!) Doppelfehler. Der Hamburger schon mit zwölf Fehlern ohne Not. Dabei sind wir erst am Anfang ...

3:1

Der Serbe macht nun beim Service kurzen Prozess und holt sich das 3:1 zu Null. Zverev muss schleunigst ins Match finden.

2:1

Und wieder Break! Lajovic spielt konstant Zverevs Rückhand an. Dieser setzt dann den Ball ins Netz. Drei Breaks in Folge - sehr ungewöhnlich.

1:1

Ganz holpriger Start vom Deutschen. Nach 30:0-Führung hat nun Lajovic schon wieder einen Breakball.

1:1

Und Zverev nutzt den zweiten Breakball zum Ausgleich.

1:0

Auch der Serbe beginnt seinen Service sehr nervös. Beide Spieler sind noch nicht wirklich angekommen im Match. Sascha mit drei Breakchancen.

1:0

Was für ein Fehlstart für Zverev! Die Vorhand landet im Netz. Lajovic mit dem Break zum 1:0.

0:0

Zverev mit einem Querschläger, der gleich zu Beginn Lajovic den ersten Breakball beschert.

1. Satz

Das Match beginnt. Aufschlag Zverev!

vor Beginn

In wenigen Minuten geht's los. Beide Spieler wärmen sich gerade auf.

Der deutsche Samstag

Das Match von Alex Zverev heute Vormittag ist der Auftakt für den "deutschen Samstag". Um 12:15 Uhr spielt dann Jan-Lennard Struff gegen Borna Coric. Und heute Nachmittag gegen 16:15 Uhr greift überraschenderweise Andrea Petkovic noch bei den French Open ein. Die 31-Jährige bekommt es in ihrem Drittrundenmatch mit Ashleigh Barty zu tun. Schweres Ding.

Alex Zverev

Auch heute ist die Nummer 5 der Welt leichter Favorit. Doch beim Hamburger weiss man in dieser Saison noch nicht so wirklich, woran man ist. Zverev fehlt bislang die Konstanz in seinem Spiel. Er wirkt oft selbst frustriert und unzufrieden mit seinem eigenen Spiel.

H2H

Der Deutsche lag also nach Sätzen schon mit 0:1 und 1:2 zurück, konnte dann aber mit zwei klaren Sätzen das Duell für sich entscheiden.

H2H

Zverev und Lajovic standen sich bisher erst ein Mal auf der Tour gegenüber. Und das war genau letztes Jahr bei den French Open. In der zweiten Runde gewann Zverev über die volle Distanz mit 2:6, 7:5, 4:6, 6:1 und 6:2.

Dusan Lajovic

Der heutige Gegner, Dusan Lajovic, gewann seine ersten beiden Matches jeweils ohne Satzverlust. Sowohl gegen Thiago Monteiro als auch Elliot Benchetrit setzt sich die Nummer 35 der Welt durch.

Alex Zverev

Die deutsche Nummer 1, Sascha Zverev, tat sich bei seinem Auftaktmatch sehr schwer gegen den Australier John Millman. Letztendlich konnte sich der 22-Jährige in fünf Sätzen behaupten. In der zweiten Runde wurde Zverev dann seiner Favoritenrolle gerecht, als er den Schweden Mikael Ymer glatt in drei Sätzen schlagen konnte.

vor Beginn

Noch 32 Spieler sind bei den French Open im Rennen. Wer ist in der zweiten Woche auch noch dabei? Gehen wir es an.

vor Beginn

Herzlich willkommen bei den French Open zur Drittrundenpartie zwischen Dusan Lajovic und Alexander Zverev.

Alexander Zverev in Paris
© Getty Images
Alexander Zverev

Nach seinem umkämpften Auftatsieg gegen John Millman konnte Alexander Zverev in der zweiten Runde gegen Mikael Ymer schon wieder deutlich mehr überzeugen. In der dritten Runde der French Open trifft der Weltranglistenfünfte auf Dusan Lajovic.

Gegen den Serben spielte Zverev bereits im vergangenen Jahr in der zweiten Runde der French Open, damals setzte sich der Deutsche in fünf Sätzen durch. Es ist bis dato das bislang einzige Duell der beiden.

Wo wird das Spiel Zverev gegen Lajovic übertragen?

Im TV übertragen Eurosport und Eurosport 2 live ab 11 Uhr, außerdem gibt es die French Open im Livestream im Eurosport Player. Bei uns seid ihr im Liveticker dabei!

Zum Spielplan am Samstag

Das Einzel-Draw der Herren

Das Einzel-Draw der Damen

Auf alle Tennis-Damen- und Herrenpartien bei bet-at-home wetten. Für alle Newcomer gibt es einen 100%-Einzahlungsbonus sowie fortlaufende Promotions! Hier geht's zum Angebot und den aktuellen Quoten für die French Open!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

von tennisnet.com

Samstag
01.06.2019, 07:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.06.2019, 13:09 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander