tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open: Jan-Lennard Struff mit der Chance auf ein Treffen mit dem König

Jan-Lennard Struff will in Paris sein erstes Grand-Slam-Viertelfinale erreichen. Dort würde wohl Rafael Nadal warten.

von SID/red
zuletzt bearbeitet: 06.06.2021, 21:21 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten

Jan-Lennard Struff wittert die große Chance auf einen echten Meilenstein in seiner Karriere. "Natürlich möchte ich das Viertelfinale erreichen, natürlich möchte ich gegen Rafa spielen", sagte "Struffi" voller Entschlossenheit. Der bodenständige Warsteiner will in Paris erstmals überhaupt unter die letzten Acht bei einem Grand-Slam-Turnier. 

Dieses Ziel ist für den 31-Jährigen in Reichweite und damit womöglich ein weltweit beachtetes Duell mit Sandplatzkönig Rafael Nadal. Auf solche Matches im Rampenlicht hat Struff mit seinem Trainer Carsten Arriens lange hingearbeitet, im kniffligen Achtelfinale gegen den Argentinier Diego Schwartzman will die Nummer zwei der deutschen Rangliste am Montagmittag (ab ca. 13 Uhr/live in Deutschland bei ServusTV und Eurosport und in unserem Liveticker) unbedingt den nächsten Schritt machen. Nadal wiederum hat mit Jannik Sinner am Montag selbst eine knifflige Aufgabe vor sich.

Struff im Doppel ausgeschieden

Für Struff bedeutete dies aber nicht, dass er am Sonntag nur gut frühstückte, die Beine hochlegte und am Abend von der Hotelcouch aus im TV entspannt das Match von Alexander Zverev verfolgte. Er stürzte sich vielmehr in die Action auf der roten Asche, denn auch im Doppel peilte der Familienvater mit seinem Partner Robin Haase aus den Niederlanden die Runde der letzten Acht an, verlor am späten Sonntagachmittag aber knapp gegen die französische Top-Paarung Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut.. 

Erst danach galt seine ungestörte Aufmerksamkeit dem Sandplatzspezialisten Schwartzman, der am Samstag in drei Sätzen den Lauf von Routinier Philipp Kohlschreiber (Augsburg) beendet. "Diego ist ein sehr zäher Spieler. Ich muss meinen aggressiven Spielstil durchziehen", sagte Struff, der neben dem am Sonntagabend in der Nightsession gegen Kei Nishikori geforderten Zverev als einziger deutscher Profi den Schritt in der Runde der letzten 16 schaffte.

Hier das Einzel-Tableau in Roland Garros

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Sinner Jannik

Hot Meistgelesen

19.06.2021

ATP Mallorca: Thiem gegen Struff oder Mannarino, Djokovic nur im Doppel

18.06.2021

ATP Mallorca: Alle Infos, Spieler, TV, Preisgeld

17.06.2021

"Beginn einer neuen Ära": Dominic Thiem unterschreibt bei Kosmos

21.06.2021

Federer, Nadal, Djokovic? Andy Murray führt seine Punkte zur GOAT-Debatte aus

19.06.2021

Trainingskollege Nico Langmann über das „Team Thiem“: „Sowas passiert überall“

von SID/red

Montag
07.06.2021, 08:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.06.2021, 21:21 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Sinner Jannik