tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

Serena Williams – „Ich bin für euch alle bereit“

Die Weltranglisten-Erste aus den USA startet die Mission Titelverteidigung mit einer Kampfansage an die Konkurrenz.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 20.05.2016, 12:40 Uhr

ROME, ITALY - MAY 12: Serena Williams of the United States reacts during her match against Christina Mchale of the United States on Day Five of The Internazionali BNL d'Italia on May 12, 2016 in Rome, Italy. (Photo by Dennis Grombkowski/Getty Images)

Wer gewinnt die French Open bei den Damen? Selten zuvor war diese Frage schwieriger zu beantworten als in diesem Jahr. Die üblichen Verdächtigen heißenVictoria Azarenka,Simona Halep,Garbine MuguruzaundAngelique Kerber. Abgesehen von der Spanierin gewannen alle Genannten mindestens einen prestigeträchtigen Titel in der laufenden Saison. Doch was fehlte, war die Konstanz. Diese Eigenschaft galt lange als Synonym fürSerena Williams. Doch der Nimbus der Unbesiegbarkeit begann bei der 34-jährigen US-Amerikannerin zu bröckeln. Die titellose Zeit in dieser Spielzeit endete erst vor einer knappen Woche beim WTA-Premier-5-Turnier in Rom.Williams feierte in der italienischen Hauptstadt nicht nur ihren 70. Turniersieg auf der WTA-Tour, sondern brachte sich auch für Roland Garros in Stellung.

Nicht ohne ihren Rivalinnen eine Kampfansage zu übermitteln: „Du willst gegen die Nummer eins spielen, du willst sie besiegen? Ich weiß Bescheid, aber ich bin bereit dafür –  für alle von euch und zu jeder Zeit“, tönte die 21-malige Grand-Slam-Siegerin in der TV-Show „CNN Open Court“. Williams hatte in Rom erst ihr viertes Turnier in diesem Jahr bestritten, da sie zuvor mehrere Auftritte wegen einer hartnäckigen Grippe absagen musste. Am Bois de Boulogne könnte sie mit Steffi Graf gleichziehen und ihren 22. „Major“-Titel einstreichen. Die Affinität zum roten Untergrund soll Williams dabei helfen, zum vierten Mal im Stade Roland Garros siegreich zu sein: „Ich liebe den Sand einfach und fühle mich großartig darauf. Nach meiner Niederlage in Miami gegen Svetlana Kuznetsova, trainierte ich am Tag darauf schon auf Asche.“ Erste Hürde auf der Mission Titelverteidigung in Paris ist die SlowakinMagdalena Rybarikova(WTA 76). Auf dem Weg zum möglichen fünften Grand-Slam-Triumph bei den letzten sieben Starts warten eventuell:Ana Ivanovic(Achtelfinale), Victoria Azarenka (Viertelfinale) und Angelique Kerber (Halbfinale) – ein anspruchsvoller Weg, soviel ist sicher.

von tennisnet.com

Freitag
20.05.2016, 12:40 Uhr