tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Historisches Erstunden-Aus für Damian Roman

Denkbar schlecht hat das Tennisjahr 2022 für den im Ranking der Peugeot Hobby Tennis Tour klar führe...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 15.01.2022, 13:18 Uhr

Denkbar schlecht hat das Tennisjahr 2022 für den im Ranking der Peugeot Hobby Tennis Tour klar führenden rumänischen Superstar Damian Roman begonnen. Der 39jährige Titelverteidiger musste sich zum Auftakt des 20. Peugeot Jänner HTT 500 Turniers dem noch 16jährigen Youngster Nick Ihlenfeld mit 3:6, 5:7 geschlagen geben, und erst zum zweiten Mal in seiner erfolgsverwöhnten Karriere eine Erstrunden-Niederlage hinnehmen. Erfolgreich startete hingegen Alexander Schager sein mit Spannung erwartetes Comeback auf der Peugeot Hobby Tennis Tour. Der Steirer gewann den über weite Strecken hochklassigen Erstrunden-Kracher der beiden HTT Wimbledonsieger von 2016 und 2019 gegen den burgenländischen Serve & Volley König Bernhard Scheidl mit 6:4, 6:2, und feierte saisonübergreifend seinen sechsten HTT Einzelsieg in Serie . Ein Bericht von C.L

img_7943

Damian Roman verliert Generationen-Duell gegen HTT Nr. 462

Die gerade einmal einen Tag junge Tennissaison 2022 hat bereits ihre erste ganz große Sensation zu bieten. Ausgerechnet “Mister Verlässlichkeit” Damian Roman patzte in Runde 1 der 20. Jubiläumsausgabe des Peugeot Jänner HTT 500 Turniers gegen den im HTT Ranking nur auf Position Nr. 462 geführten Nick Ihlenfeld, womit auch die Generalprobe des 29fachen Turniersiegers für die anstehenden HTT Australian Open gewaltig in die Hose gegangen ist. Ein ambitioniert und stark spielender Ihlenfeld, ein fahrig und müde agierender Roman und “voila” die Sensation des Eröffnungstages der HTT Saison 2022 war perfekt. Nur einmal an diesem denkwürdigen Abend schien Ihlenfeld im Generationen-Duell mit dem HTT Branchen-Primus die Kontrolle zu verlieren, als der bald 17jährige nach 6:3, 4:1 Führung und vier in Serie abgegebenen Games bei 4:5 den zweiten Satz abzugeben drohte. Da half dann allerdings auch der servierende Damian Roman mit zwei Doppelfehlern mit, ehe der Youngster im Finish den Sack doch noch zumachen konnte. Ihlenfeld trifft nun im Achtelfinale auf einen Qualifikanten, während Damian Roman nach dieser für ihn ganz speziellen Niederlage ein paar freie Tage mehr vor den HTT Australian Open bekommt. Und damit hat der rumänische Routinier auch Zeit, eine ganz besondere Niederlage zu verarbeiten. Man muss nämlich ziemlich weit in den Ergebnislisten der Peugeot Hobby Tennis Tour zurückblättern, um die erste und bislang einzige Erstrunden-Niederlage des Damian Roman auf der HTT zu finden. Am 9. Mai 2015 in Runde 1 des Mai Masters Series 1000 Turniers war es, als der Rumäne dem spanischen HTT Topstar Ignacio Martin mit 6:3, 4:6 und 6:7 unterlag. Zu Ende ging am Freitag Abend aber auch Romans beeindruckende Serie an Beständigkeit. Zuletzt erreichte der Ranglisten-Erste nämlich unfassbare 45 HTT Turniere in Serie immer zumindest das Viertelfinale.

img_7642

Alexander Schager mit Auftaktsieg beim Comeback

Das Erstrunden-Duell der beiden ehemaligen HTT Wimbledon-Champions zwischen Bernhard Scheidl und Alexander Schager ist am Freitag Abend nach einer sehenswerten Partie mit 6:4, 6:2 an den steirischen HTT Comebacker gegangen. Der 26jährige, nach einem Jahr ohne HTT Match auch ohne HTT Ranking auf die Tour zurückgekehrte Leobener, setzte mit seinem ersten Auftritt seit November 2020 ein kräftiges Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz. Schager war in diesem Auftakt-Hit beim Peugeot Jänner HTT 500 Turnier in den entscheidenden Phasen der bessere und glücklichere Spieler. Scheidl führte im ersten Satz nämlich 4:3, ehe er sich mit einem katastrophal gespielten Service-Game um die Früchte seiner Arbeit brachte. Auch im zweiten Durchgang ging es bis 3:2 für Schager mit dem Aufschlag “eng her”, ehe sich Scheidl wieder ein Blackout bei eigenem Service leistete. Einer mit der Klasse Schagers nimmt solche Geschenke natürlich umgehend an, und bekommt es nun im Achtelfinale entweder mit Severino Nowikovksy oder einem Qualifikanten zu tun. Für Bernhard Scheidl endete das Peugeot Jänner HTT 500 Turnier beim fünften Antreten hingegen erstmals in Runde 1. 2015, 2017 und 2018 stand der Burgenländer hier sogar im Semifinale.

img_5761

 

Hot Meistgelesen

16.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev: "Nicht fair, dass jemand herkommt und nicht spielen kann"

01.02.2017

Federer: "Der Zeitpunkt ist gekommen"

18.01.2022

Australian Open: Medvedev und Rublev starten souverän, Ruud zieht zurück

20.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev auf Kollisionskurs mit Rafael Nadal: "Dürfen auf ihn nicht vergessen"

21.01.2022

Australian Open: Berrettini schlägt Alcaraz in Wahnsinns-Match!

von Claus Lippert

Samstag
15.01.2022, 12:56 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.01.2022, 13:18 Uhr