Das ist der Comeback-Gegner von Roger Federer

Der 35-jährige Schweizer trifft bei seinem ersten Spiel bei der Mixed-WM in Perth auf den Briten Daniel Evans.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.10.2016, 11:01 Uhr

LONDON, ENGLAND - JULY 08: Roger Federer of Switzerland celebrates during the Men's Singles Semi Final match against Milos Raonic of Canada on day eleven of the Wimbledon Lawn Tennis Championships at the All England Lawn Tennis and Croquet Club on J...

Noch knapp drei Monate, dann wirdRoger Federerauf die Tennis-Tour zurückkehren. Der 35-Jährige gibt sein Comeback beim Hopman Cup in Perth und wird mitBelinda Bencicauf Titeljagd gehen. Die Schweiz trifft bei der inoffiziellen Mixed-WM am 2. Januar ab 17:30 Uhr Ortszeit auf Großbritannien. Die Hoffnung, dass Federer in seinem ersten Match nach der halbjährigen Auszeit gegenAndy Murrayspielen wird, hat sich allerdings zerschlagen. Murray, der seine diesjährige Saison in Perth  begonnen hatte, wird im Januar 2017 nicht am Hopman Cup teilnehmen. Großbritannien tritt mitHeather WatsonundDaniel Evansan, der also der Comeback-Gegner von Federer sein wird.

Evans, derzeit Nummer 56 im ATP-Ranking, spielte in diesem Jahr in der dritten Runde in Wimbledon gegen den Schweizer und verlor glatt in drei Sätzen. Die weiteren Gruppenspiele der Schweiz beim Hopman Cup sind für den 4. Januar (gegen Deutschland) und 6. Januar (Frankreich) terminiert. Federer bekommt es mitAlexander ZverevundRichard Gasquet,einer seiner Lieblingsgegner, zu tun. Die Schweiz konnte zweimal den Hopman Cup gewinnen, zuletzt im Jahr 2001, als Federer mitMartina Hingisein Team bildete.

Hot Meistgelesen

26.09.2020

French Open 2020: Neue Bälle? Nadal und Thiem sind nicht happy

25.09.2020

French Open: Falsch-positiver COVID-19-Test? Fernando Verdasco nach Disqualifikation "empört"

27.09.2020

Thiem-Leistungsdiagnostiker Dr. Michael Reinprecht - „Wichtiger Mosaikstein für den Erfolg von Dominic“

28.09.2020

French Open 2020: Wahnsinn! Giustino schlägt Moutet in Sechs-Stunden-Marathon

26.09.2020

Stefanos Tsitsipas, Andrey Rublev, Casper Ruud & Co - Hamburg auf Kosten der French Open?

von tennisnet.com

Donnerstag
06.10.2016, 11:01 Uhr