Ist die Saison für Nike schon zu Ende?

Kleidung und das damit verbundene Sponsoring sind ein nicht ganz unwichtiger Teil des Tennissports. Bei den Nitto ATP Finals fällt jedoch auf, dass eine Marke nicht mitzieht.

von Victoria Moser
zuletzt bearbeitet: 16.11.2022, 23:22 Uhr

Rublev noch im US-Open Look
© Getty Images
Rublev noch im US-Open Look

Die acht Spieler, die sich dieses Jahr für die inoffizielle Weltmeisterschaft qualifizieren konnten, sind von vier Marken gesponsort – Nike, Adidas, Yonex und Lacoste. Wenn man einen Blick auf die Spieler wirft, springt einem sofort das einem Laubfrosch ähnelnde Outfit Djokovics ins Auge. Lacoste hat sich, genauso wie Adidas und Yonex (hier nur durch Casper Ruud vertreten) etwas Neues einfallen lassen.

Änderung des Designs

Adidas Design erinnert stark an eine Kollektion, die zwar nach den US Open benannt ist, aber vor diesen getragen wurde. Yonex hat sich für ein starkes Rot entschieden und Lacoste bei Medvedev für ein elegantes Violett. Bei Djokovic und Nadal sind Auffälligkeiten zu erkennen. Der Djoker probiert den Mono-Colour-Look aus und auch Nadals eigene Nike-Kollektion strahlt in einem grün-gelb. Nur Nike behält die Outfits bei , die unter anderem  auch schon in Stockholm und  Paris getragen wurden (siehe Rublev, Fritz).

Nebensache

Klar, könnte man in die Kleidungsaustattung nun hineininterpretieren, dass die Nitto ATP Finals für Nike keinen Grund für eine neue Kollektion darstellen. Aber da Profitennisspieler und -spielerinnen heutzutage für fast jedes Turnier mit neuer Kleidung versorgt werden, kann man auch mal Ressourcen einsparen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Medvedev Daniil
Rublev Andrey
Fritz Taylor
Ruud Casper

Hot Meistgelesen

05.12.2022

"Danke für alles" - Tenniswelt trauert um Trainer-Legende Nick Bollettieri

04.12.2022

Gael Monfils nicht bei den Australian Open dabei

05.12.2022

Stefanos Tsitsipas rudert zurück: "Was ich gesagt habe, war sehr unfair"

02.12.2022

Rafael Nadal - Das war´s mit Auftritten in Mexiko

06.12.2022

Dominic Thiem im Moment nicht im Hauptfeld der Australian Open

von Victoria Moser

Mittwoch
16.11.2022, 17:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.11.2022, 23:22 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Medvedev Daniil
Rublev Andrey
Fritz Taylor
Ruud Casper