Voll in Fahrt – Julia Grabher als Qualifikantin im Semifinale

Die Vorarlbergerin feiert beim ITF-Turnier in der Schweiz ihren sechsten Matchsieg in Serie.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 29.04.2016, 13:52 Uhr

Julia Grabher

Eine Premiere nach der anderen für Julia Grabher (WTA 372) beim mit 25.000 US-Dollar dotierten ITF-Event in Chiasso (Schweiz): Nachdem sie am Donnerstag das erste Mal in ihrer noch jungen Karriere ein Viertelfinale dieser Turnierkategorie erreichen konnte, folgte nun mit ihrem Triumph in der Runde der letzten Acht am frühen Freitagnachmittag die nächste neue Erfahrung. Die 19-Jährige besiegte dabei die Ägypterin Sandra Samir (WTA 428), die sich zuvor ebenso wie Grabher durch die Vorausscheidung gekämpft hatte, nach 2:07 Stunden mit 6:1, 4:6, 6:1. Vorarlbergs große Tennishoffnung trifft nun im Halbfinale der Sandplatz-Veranstaltung im Kanton Tessin auf die fünftgesetzte Bulgarin Isabella Shinikova (WTA 225). Das Mitglied des "Generali Young Ladies"-Teams hatte in der zweiten Runde einen dreistündigen Tennis-Krimi gegen die auf vier gereihte Französin Sherazad Reix (WTA 219) für sich entschieden.

Klemenschits im Doppel knapp gescheitert

Shinikova, die Halbfinal-Gegnerin von Grabher im Einzel, war ebenso die Partnerin von Sandra Klemenschits im Doppelbewerb - die Betonung liegt in diesem Fall auf der Vergangenheitsform, schied das österreichisch-bulgarische Duo doch in der Vorschlussrunde Freitagnachmittags aus. Die auf drei gesetzte Paarung musste sich dem polnischen Duett Olga Brozda und Katarzyna Kawa nach 1:22 Stunden knapp mit 4:6, 6:4, 7:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Die Salzburger Doppel-Expertin egalisierte mit dem Einzug ins Semfinale jedoch immerhin ihre bisher beste Saisonleistung beim ebenfalls mit 25.000 US-Dollar dotierten ITF-Event in Grenoble Anfang Februar.

Hier die Ergebnisse und Spielpläne aus Chiasso.

von tennisnet.com

Freitag
29.04.2016, 13:52 Uhr