Laver Cup: Tsitsipas liebt die Kameradschaft - Kyrgios hat seine Zweifel daran

Im Grunde verstehen sich Nick Kyrgios und Stefanos Tsitsipas eigentlich gut. Was nicht ausschließt, dass die beiden verschiedener Meinung sein können. Wie etwa über die Teamchemie im europäischen Laver-Cup-Team.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 21.05.2020, 11:34 Uhr

Beste Freunde seit dem Laver Cup 2019? Stefanos Tsitsipas und Alexander Zverev
© GEPA Pictures
Beste Freunde seit dem Laver Cup 2019? Stefanos Tsitsipas und Alexander Zverev

Der Laver Cup, so haben das Alexander Zverev und Stefanos Tsitsipas gegen Ende des Tennisjahres 2019 verkauft, habe die beiden Marken-Kollegen menschlich endlich näher gebracht. Was angesichts der Vorgeschichte auch dringend geboten war: Vor allem Zverev war es, der gerne ein paar Spitzen in Richtung des griechischen Nebenbuhlers losgeworden ist, etwa nach den Niederlagen in Toronto 2018 oder in Madrid im vergangenen Jahr.

Vergeben und vergessen, nun kenne man sich ja endlich persönlich. Wie auch Tsitsipas, der in der internen Bilanz mit Zverev mittlerweile mit 5:1-Siegen führt, in einem Interview mit Eurosport betonte. „Mein Lieblings-Event ist der Laver Cup“, sagte Tsitsipas also. „Ich habe die Schwingungen beim Laver Cup geliebt, wir hatten so eine starke Bindung, sind als Gemeinschaft in das Turnier gegangen, um unseren Kontinent zu vertreten. Es hat sich einfach magisch angefühlt, im selben Team wie Roger  (Federer) und Rafa (Nadal) zu sein.“

Kyrgios glaubt Tsitsipas nicht

Mannschafts-Wettbewerbe sind Tsitsipas grundsätzlich nicht fremd, auch in diesem Jahr ist er mit dem griechischen Davis-Cup-Team schon auf Reisen gegangen. Der Ausflug in die Philippinen war sportlich nicht anspruchsvoll und dennoch erfolgreich. Mit dem Laver Cup ließe sich das aber nicht vergleichen."

Für sein Heimatland zu spielen, ist eine Sache. Aber für das Team Europa anzutreten - wenn man sich einfach zurücklehnt und darüber nachdenkt - da ist man unter den besten europäischen Tennisspielern. Man wird dafür ausgewählt, als einer der besten Spieler seinen Kontinent zu vertreten. Das kann einen schon emotional werden lassen.“ Die nächste Chance dazu besteht erst 2021 - die vierte Austragung des Laver Cups in Boston wurde aufgrund der Corona Pandemie um ein Jahr verschoben.

Etwas anders beurteilte übrigens Nick Kyrgios die Dynamik im europäischen Team im weinseligen Gespräch mit Andy Murray über Instagram. Er sei mit seinen besten Kumpels beim Laver Cup unterwegs, während die Europäer untereinander wenig für sich übrig hätten und dies eine Woche lang nur vorgaukelten. „Wenn wir ehrlich sind: Tsitsipas und Zverev hassen einander, dann sind sie plötzlich beste Freunde …“. Dieser gefühlte Umstand kommt Kyrgios nicht gerade authentisch vor.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Kyrgios Nick

Hot Meistgelesen

03.08.2020

Alexander Zverev steht sich weiter selbst im Weg

03.08.2020

"Richtig dreckig behandelt worden" - Eklat um Leonie Küng in Schweizer Nationalliga

04.08.2020

US Open: Rafael Nadal nicht am Start

05.08.2020

French-Open-Finalist Mariano Puerta - „Vertraut niemandem“

06.08.2020

Auch French-Open-Start von Rafael Nadal fraglich?

von tennisnet.com

Donnerstag
21.05.2020, 13:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.05.2020, 11:34 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Kyrgios Nick