tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Mayrhuber kann frühes Aus bei Saison-Debüt vermeiden

Der ehemalige Ranglisten-Erste Fabian Mayrhuber hat am Freitag Nachmittag einen hart umkämpften, let...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 03.09.2021, 23:18 Uhr

Der ehemalige Ranglisten-Erste Fabian Mayrhuber hat am Freitag Nachmittag einen hart umkämpften, letztzlich aber doch erfolgreichen Start in die 30. Jubiläums-Ausgabe der HTT US Open hingelegt. Der Hartplatz-Grand-Slam-Champion der Peugeot Hobby Tennis Tour von 2010 rang in einem völlig offenen Match mit Bernhard Hauer einen der aufstrebenden HTT-Jungstars und die aktuelle Nr. 29 der HTT Computer-Rangliste nieder, und erreichte damit zum bereits achten Mal in seiner Karriere das Achtelfinale beim Hartplatz-Klassiker in der Südstadt. Ebenfalls in der Runde der letzten 16 steht Benjamin Kotzaurek, während für HTT-Evergreen Andreas Tolunay das dritte HTT Grand Slam Turnier des Jahres bereits nach nur einem Match in der Qualifikation wieder zu Ende ist. Aus Maria Enzersdorf berichtet für hobbytennistour.at C.L

img_4725

Fabian Mayrhuber steht zum 8. Mal im Achtelfinale der HTT US Open

WAC-Star Fabian Mayrhuber hat am Freitag Nachmittag zum Auftakt der HTT US Open 2021 mit einem knapp über zwei Stunden dauernden Kraftakt gegen Bernhard Hauer das erstmalige Erstrunden-Aus beim Hartplatz-Grand-Slam in der Südstadt vermieden. Der 32jährige hatte sein Saison-Debüt auf der Peugeot Hobby Tennis Tour zunächst planmäßig in Angriff genommen, und den ersten Satz deutlich mit 6:2 für sich entschieden. Danach agierte der 11fache HTT Turniersieger aber speziell im zweiten Satz viel zu passiv und schwerfällig, während Hauer mit glänzender Beinarbeit und couragiertem Spiel nicht unverdient zum Satzausgleich kam. Die Entscheidung zu Gunsten des Routiniers fiel dann im fünften Game des dritten Durchgangs, als Hauer sein Aufschlagspiel trotz 40:0 Führung nicht halten konnte, und so das letztlich entscheidende Break kassierte. “Das war ein hartes Stück Arbeit. Ich bin leider konditionell sehr weit weg von der Spitze. Dennoch freue ich mich schon auf das Achtelfinal-Duell mit Lenny Wilmink”, so der Sieger, der in der aktuellen HTT Computer-Rangliste nur mehr auf Positiion Nr. 99 geführt wird. Hauer wiederum scheiterte auch beim zweiten HTT-US-Open-Auftritt nach 2017 in Runde 1 und neuerlich knapp in drei Sätzen.

img_4789

img_4875

Andreas Tolunay wartet nach Quali-Aus auf erstes Erfolgserlebnis seit November 2019

Mit der Partie zwischen Andreas Tolunay und Marius Lechner ist am Freitag Nachmittag auch die Qualifikation zum 119. HTT Grand Slam Turnier der Open Era angelaufen. Und diese vier Matches umfassende Vorausscheidung hat mit Andreas Tolunay auch gleich ein erstes prominentes Opfer hervorgebracht. Der 28jährige – im HTT Ranking auf Platz Nr. 189 abgerutscht – prolongierte mit einer 6:1, 3:6, 4:6 Niederlage seine aktuell höchst akute Formkrise, die sich ergebnischtechnisch noch viel verheerender liest. Tolunay steht nicht nur heuer in vier absolvierten Matches noch ohne Sieg da, nein der 6fache HTT Turniersieger, der im August 2016 als Nr. 11 sogar einmal an die Top Ten anklopfte, wartet seit November 2019 auf ein Erfolgserlebnis. Und die Wartezeit könnte sich noch um etliches verlängern, wenn der Mann mit den viertmeisten Turnierteilnahmen nicht bald die “berühmte” Kurve kriegt. Tolunay ist mental angeschlagen, und so wurde die 230. HTT Karriere-Niederlage zu einer der ganz besonders bitteren Pleiten. Zögerlich, passiv, ja sogar ängstlich, gab Tolunay ein Match aus der Hand, das er eigentlich vom Start weg beherrscht hatte. Mit 6:1 hatte der 28jährige Kurs auf den ersten Saison-Einzelsieg eingeschlagen, ehe ihn Mut und Selbstvertrauen verlassen hatten . Am Ende half nicht mal die Routine aus 239 absolvierten HTT-Turnieren, sie siebente Niederlage in Serie abzuwenden. Lechner bekommt es im Hauptfeld übrigens nicht wie geplant mit der Nr. 7 des Turniers Sebastian Wojta zu tun. Der 18jährige zog am Freitag spät Abends aus dem Turnier zurück, und wird von UTC La Ville-Star Jovana Peric ersetzt.

img_4883

“Der Tag danach war besonders bitter”

Den Sprung ins Achtelfinale schaffte am Freitag Nachmittag zum Auftakt der HTT US Open 2021 übrigens auch noch Benjamin Kotzaurek. Der 16jährige besiegte im Eröffnungsspiel des 40. Saisonturniers auf der Peugeot Hobby Tennis Tour mit Alois Gessl seinen Trainingspartner und einen jungen 17jährigen, der vor einem Monat in den Tiroler Bergen für zumindest einen Tag Berühmtheit in der Hobby-Tennis-Szene Österreichs erlangte. Gessl war jener Mann, der im großen Finale des Generali Race im Kitzbüheler Tennisstadion bei einer 7:3 Führung gegen den späteren Sieger Tobias Fürschuss nur drei Punkte vom Sieg und vom Gewinn eines nigelnagelneuen und 35.000 Euro teuren Autos entfernt stand. “Der Tag danach war richtig bitter. Da wurde mir erst bewusst, dass nur drei Punkte auf das Auto gefehlt haben”, erzählte Gessl am Freitag Nachmittag vor seinem zweiten HTT-US-Open-Start. Am Ende musste sich der Niederösterreicher aber gegen den April-Challenger-Sieger von 2020 bei dessen HTT Grand Slam Debüt mit zwei Mal 5:7 geschlagen geben.

img_9640

 

Hot Meistgelesen

24.11.2021

Preisgeld-Bestenliste: Alexander Zverev überholt Thiem und Becker mit kräftigem Sprung

26.11.2021

ATP: Im Gespräch mit Oliver Marach - „Habe die letzten beiden Jahre plus, minus Null gemacht“

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

27.11.2021

Novak Djokovic - Pistenspektakel mit Benjamin Raich

27.11.2021

Davis Cup: Dramatischer Erfolg über Cacic/Djokovic - Krawietz/Pütz sorgen für deutschen Auftaktsieg

von Claus Lippert

Freitag
03.09.2021, 22:53 Uhr
zuletzt bearbeitet: 03.09.2021, 23:18 Uhr