Mit Maria Sharapova kommunizieren? Einfach ansimsen!

Maria Sharapova mag vor wenigen Woche ihren Rücktritt vom aktiven Tennissport bekanntgegeben haben. Kontakt mit ihren Fans hält die fünfmalige Major-Siegerin dennoch weiterhin.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 07.04.2020, 16:45 Uhr

Neuerdings direkt erreichbar - Maria Sharapova
© Getty Images
Neuerdings direkt erreichbar - Maria Sharapova

Wer sich an TV-Serien wie etwa „The Wire“ begeistern konnte weiß, was es mit einem sogenannten „Burner Phone“ auf sich hat: Ein derartiges Gerät wird von den bösen Buben (zumeist sind es tatsächlich Buben - die weiblichen Kriminellen kommen weltweit nach wie vor viel zu kurz) nur ein-, zweimal genutzt, dann im nächstgelegenen Abfalleimer entsorgt. Schließlich geht es darum, möglichst wenige nachvollziehbare Spuren zu hinterlassen.

Maria Sharapova andererseits hat sehr wohl nachvollziehbare Spuren hinterlassen während ihrer illustren Karriere auf der WTA-Tour. Fünf Erfolge bei Grand-Slam-Turnieren hat die Russin in ihrer Abschlussbilanz vermerkt, seit Beginn 2020 ist Sharapova in Tennisrente. Und hat sich jetzt so etwas wie ein Burner Phone zugelegt. Wenn auch eventuell mit einer anderen Akzentuierung: Sharapova hat ihre Fans nämlich dazu ermuntert, direkt mit ihr in Kontakt zu treten. Per SMS, unter einer Vorwahl (310), die dem Großraum Los Angeles zuzuordnen ist. 

Dass dies eher nicht die Nummer ist, unter der Sharapova für ihr Management, ihre besten Freunde, den engsten Familienkreis zu erreichen ist, steht natürlich außer Frage. Trotzdem ein nettes Angebot für all diejenigen, die „MaSha“ auf der Tour jetzt schon vermissen. Wie viele der anfragenden Fans tatsächlich eine Antwort bekommen, weiß nur die Meisterin selbst. Die Aktion läuft seit Samstag. Interessant wäre allerdings eine statistische Ausarbeitung der eingehenden Nachrichten. Etwa in den Kategorien „Heiratsanträge“, „Comebackwünsche“ und „Interviewanfragen“.

Hot Meistgelesen

02.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Moritz Thiem ohne Sieg ausgeschieden - 2. Gruppenphase steht fest

02.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Dominic Thiem schlägt Jürgen Melzer

01.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Moritz Thiem vs. Sebastian Ofner im Livestream und Liveticker

01.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Novak, Ofner und Rodionov müssen sich gegen die Youngster strecken

03.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Verhagelter Mittwoch - Thiem und Co. können nicht spielen

von tennisnet.com

Mittwoch
08.04.2020, 08:20 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.04.2020, 16:45 Uhr