Naomi Osaka investiert in Frauen-Fußball-Franchise

Naomi Osaka war während der vergangenen Monate auch geschäftlich nicht untätig. Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin hat Anteile an einer Franchise der National Women´s Soccer League erworben.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 29.01.2021, 16:33 Uhr

Naomi Osaka hat auch ein Herz für den Frauen-Fußball
© Getty Images
Naomi Osaka hat auch ein Herz für den Frauen-Fußball

Naomi Osaka ist am Freitag mit einem Auftritt bei „A Day at the Drive“ in Adelaide zurück auf der Tennisbühne erschienen, die Niederlage im Match-Tiebreak gegen Serena Williams wird Osaka dabei leicht verschmerzen können. Wie bei Serena liegt der Fokus bei der Japanerin in erster Linie auf den Grand-Slam-Turnieren, nach der absolvierten Quarantäne bleibt noch reichlich Zeit, sich den Feinschliff für die Australian Open zu holen. Osaka hat in Melbourne 2019 ihren zweiten Major-Erfolg gefeiert, im vergangenen Jahr war sie früh an Cori Gauff gescheitert.

Das Jahr 2020 war, neben dem neuerlichen Triumph bei den US Open, auch finanziell ein gutes für Naomi Osaka. das Forbes Magazine schätzt ihre Einkünfte auf 37 Millionen US Dollar, damit führt die 23-Jährige die Verdienstrangliste unter den Sportlerinnen weltweit an. Da bleibt natürlich ein bisschen Luft für Investitionen - und eine solche hat Osaka in eine Franchise der National Women´s Soccer League getätigt. Sie wurde Anteilseignerin der North Carolina Courage.

Osaka auf den Spuren von Serena

„Ich habe mir gedacht, warum nicht ich und warum nicht gerade jetzt?“, wird Osaka auf The Athletic zitiert. Auf diese Frage hat sie wohl keine andere Antwort gefunden, als tatsächlich zuzuschlagen. Und damit auch auf den Spuren von Serena Williams zu wandeln. Die hat nämlich in Angel City FC investiert, eine neu entstandene Mannschaft in Los Angeles, die ebenfalls an der US-amerikanischen Fußball-Profiliga der Frauen teilnimmt. Für Serena übrigens nicht die erste Investition: Sie hält mit Schwester Venus auch Anteile an den Miami Dolphins.

„Ich versuche immer, das Große und Ganze zu sehen“, erklärte Osaka gegenüber The Athletic. „Mein Geschäftsansatz ist es, etwas für die Zeit nach meiner Karriere zu schaffen, solange ich noch spiele.“ Sportlich hat Naomi Osaka auch nichts falsch gemacht: Die Courage haben die letzte regulär ausgetragene Meisterschaftsrunde gewonnen.

„Ich bin sehr unternehmerisch und ehrgeizig, wenn es um Geschäfte geht“, sagte Osaka weiter. Und ich bin leidenschaftlich, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit für den Frauensport zu steigern und die nächste Generation zu inspirieren. Eine Besitzerin in der NSWL zu sein scheint mir da ein guter Weg, diese beiden Interessen zu vereinen.“

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi

Hot Meistgelesen

27.02.2021

Alexander Zverev nimmt Wildcard für Rotterdam an und trifft auf einen Trickser

01.03.2021

ATP Miami: Roger Federer verzichtet auf Titelverteidigung

27.02.2021

Craig Tiley räumt mit Berichten über Djokovic-Brief auf: "Unfaire Kritik"

26.02.2021

Caroline Wozniacki ist schwanger!

25.02.2021

Mit Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer & Co: Dominic Thiem in den Preisgeld-Top-10

von Jens Huiber

Samstag
30.01.2021, 08:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 29.01.2021, 16:33 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi