Novak Djokovic: Handgelenksbeschwerden trüben Comeback-Freude

Novak Djokovic ist beim Laver Cup eigentlich durchaus positiv nach über zweimonatiger Wettkampfpause auf die größte Bühne des Tennissports zurückgekehrt. Wenn da nicht die Handgelenkprobleme wären, die den Serben im Duell mit Felix Auger-Aliassime zu beeinträchtigen schienen. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 26.09.2022, 09:58 Uhr

Novak Djokovic hat mit leichten Problemen am Handgelenk zu kämpfen
Novak Djokovic hat mit leichten Problemen am Handgelenk zu kämpfen

Novak Djokovic hat am Samstag für einige staunende Gesichter gesorgt. Natürlich hat in der prallvoll gefüllten O2-Arena keiner der tennisaffinen Zuseher den Anfängerfehler gemacht, einen Mann der Marke Novak Djokovic nach knapp zweieinhalb Monaten ohne Wettkampf abzuschreiben. Aber dass der Serbe so überragend auftritt, davon war dann doch nicht unbedingt auszugehen. 

Etwas menschlicher war dann schon wieder, was der Mann aus Belgrad am Sonntag im Duell mit dem wohl derzeit besten Einzelspieler von Team World zeigte, gegen Felix Auger-Aliassime. Dort musste sich der Serbe nach gutem Start mit 0:2-Sätzen geschlagen geben - obwohl immer wieder Chancen auf den Turnaround vorhanden waren. 

Djokovic mit Handgelenksproblemen

Was jedoch auffiel: Djokovic fühlte sich am Sonntag nicht vollends wohl. Insbesondere das Handgelenk - Djokovic spielte mit einem Tape, sollten TV-Bilder später zeigen - schien dem 35-Jährigen zu schaffen machen. Das bestätigte Djokovic nach der Niederlage selbst: "Um ehrlich zu sein, habe ich in den letzten vier, fünf Tagen mit meinem rechten Handgelenk zu kämpfen gehabt", sagte der Serbe. "Ich habe es unter Kontrolle gehalten. Die beiden Spiele gestern haben sich wahrscheinlich ausgewirkt. Heute war es nicht einfach."

Die Schmerzen könnten natürlich auch auf die lange Wettkampfpause zurückzuführen sein, betonte Djokovic. Zumal die Bedingungen in London keine einfachen gewesen seien, durch die schweren, langsamen Bälle habe man viel arbeiten müssen - insbesondere mit dem Handgelenk -, um Tempo erzeugen zu können. 

Dementsprechend tut sich Djokovic schwer, trotz erfolgreichem Samstag eine positive Bilanz von seiner Rückkehr zu ziehen: "Ich mache mir keine Sorgen um mein Niveau, aber ein bisschen um mein Handgelenk", sagte der Serbe. "Ich werde versuchen, es mit meinem Physiotherapeuten in den Griff zu bekommen, damit ich für mein erstes Spiel in Tel Aviv bereit bin." Beim ATP-250-Event geht der 21-fache Major-Sieger topgesetzt ans Werk. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

27.11.2022

Kanada ist Davis-Cup-Champion 2022!

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

von Michael Rothschädl

Montag
26.09.2022, 09:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.09.2022, 09:58 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak