tennisnet.comWTA › Olympia

Olympia 2021: Kommt es zum Showdown zwischen Osaka und Barty?

Ashleigh Barty gegen Naomi Osaka - das wäre wohl das Traumfinale der Frauen bei den Olympischen Spielen. Auf dem Weg dorthin gibt es allerdings einige Stolpersteine.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 22.07.2021, 15:38 Uhr

Wie gut ist Naomi Osaka in Form?
© Getty Images
Wie gut ist Naomi Osaka in Form?

Dass Ashleigh Barty ziemlich ordentlich in Form ist, hat die Australierin zuletzt in Wimbledon bewiesen. Bei Naomi Osaka ist die Gemengelage da gar nicht so klar: Die Japanerin hat seit ihrem freiwilligen Rückzug von den French Open keine Partie mehr gespielt, der Start bei den Olympischen Spielen stand aber wohl nie in Frage. Damit es aber nun in Tokio zum Traumfinale der beiden bestklassierten und wohl besten Spielerinnen der Welt kommt, müssten in den kommenden Tagen schon einige Dominos richtig fallen.

Osaka geht das Tableau von der unteren Seite her an, schon Saisai Zheng in Runde eins ist nicht geschenkt. Spannend könnte es auch in Runde drei werden, vorbehaltlich einer einigermaßen fitten Kiki Bertens, die dort gemäß Papierform warten würde. Sollte sich das Turnier nach eben jener entwickeln, käme es im Viertelfinale dann zu einem Match mit ganz großem Popcorn-Potenzial: nämlich Naomi Osaka gegen Iga Swiatek, die French-Open-Siegerin von 2020. Hat die Lokalmatadorin nach der langen Pause das Durchhaltevermögen?

Die Aufgabe im Halbfinale mit Karolina Pliskova, eben erst im Wimbledon-Endspiel, oder Elina Svitolina, eben erst mit Gael Monfils vermählt, auch nicht gerade einfach.

Barty auf Kurs Sabalenka

Ashleigh Barty grüßt im 64er-Raster ganz von oben und startet gegen die gefährlichen Sara Sorribes Tormo. Avisierte Drittrunden-Gegnerin ist Anastasia Pavlyuchenkova, die an guten Tagen alle schlagen kann, an schlechten hautsächlich sich selbst. Das Viertelfinale könnte ein Treffen der beiden letzten Major-Siegerinnen bringen, Barbora Krejcikova befindet sich gemäß Auslosung jedenfalls auf Kollisionskurs mit Ashleigh Barty.

Die in der Vorschlussrunde wohl Aryna Sabalenka zur Gegnerin erwarten muss. Mit der Weißrussin hat sich die australische Weltranglisten-Erste in diesem Jahr schon öfter getroffen, mit geteilten Erfolgen.

Und sonst? Garbine Muguruza zeigt zu großen Anlässen gerne mal ebenso großes Tennis, die Spanierin ist an Position sieben gesetzt und käme im Viertelfinale auf Sabalenka. Jennifer Brady, immerhin Finalistin der diesjährigen Australian Open, muss gleich zu Beginn die Hürde Camila Giorgi überstehen. Und Maria Sakkari, die sich in diesem Jahr in Miami gegen Osaka in einen wahren Rausch gespielt hatte, wird sich schon zum Auftakt gegen Anett Kontaveit strecken müssen.

Hier das Einzel-Tableau in Tokio

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Barty Ashleigh
Sabalenka Aryna
Swiatek Iga

Hot Meistgelesen

30.07.2021

Olympia 2020: Novak Djokovic verpasst auch im Mixed das Finale

30.07.2021

Olympia 2020: Alexander Zverev - "Stolzester Moment meiner Karriere"

30.07.2021

Olympia 2020: Finale! Alexander Zverev schlägt Novak Djokovic - "Golden Slam" geplatzt

30.07.2021

Olympia 2020: Novak Djokovic und der unerfüllte Traum von der Goldmedaille

31.07.2021

Olympia 2020: Djokovic verletzt - Bronze im Mixed an Barty und Peers

von tennisnet.com

Donnerstag
22.07.2021, 15:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.07.2021, 15:38 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Barty Ashleigh
Sabalenka Aryna
Swiatek Iga