Paula Badosa vor Australian Open: Ein Personal-Best bereit, um pulverisiert zu werden

Paula Badosa geht mit dem Selbstvertrauen des Titelgewinns beim WTA-500-Events von Sydney in die Australian Open. In ein Turnier, bei dem für die Spanierin bislang die zweite Runde das Höchste der Gefühle darstellen sollte. Das soll sich 2022 ändern. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 15.01.2022, 19:24 Uhr

Es war ein spannendes, ein hochklassiges Endspiel, das sich am letzten Tag des topbesetzten WTA-500-Event von Sydney am Samstag bieten sollte. Paula Badosa, die Nummer sechs der Tenniswelt, gegen Barbora Krejcikova, die aktuelle Nummer vier. Ein Endspiel, das hielt, was es versprach. Zwei Sätze und zwölf Games in Durchgang drei konnten keine Siegerin ermitteln, ein alles entscheidendes Tiebreak musste also über die Titelehren richten.

Schlussendlich war es die Spanierin Badosa, die sich mit mit 7:4 in der Kurzentscheidung durchsetzten sollte - und ihren dritten Titelgewinn auf der WTA-Tour einfahren konnte. Dementsprechend positiv fiel auch die Bilanz der Weltranglistensechsten jener Turnierwoche aus:  "Ich freue mich sehr über diesen Sieg und noch viel mehr, nachdem ich während des Turniers Fortschritte gemacht habe. Es war eine unglaubliche Woche, die heute in einem großartigen Sieg gegen eine renommierte Spielerin wie Krejcikova gipfelte", so Badosa. 

Australian-Open-Ergebnisse ausbaufähig 

Insgesamt haben in diesem Endspiel kleine Details den Ausschlag zu Gunsten der Spanierin gegeben, wie diese erklärte. Im Head-to-Head mit der Tschechin konnte Badosa indes auf 3:0 erhöhen. Ein wichtiger Selbstvertrauen-Booster auch hinsichtlich der Australian Open, die am Montag ihren Start finden werden: "Dieser Sieg gibt mir viel Selbstvertrauen für das erste Grand Slam-Turnier der Saison", so die 24-Jährige für die bislang der Einzug ins Viertelfinale der French Open das beste Grand-Slam-Ergebnis darstellen sollte. 

Bereits am Montag geht es für die 24-Jährige nun darum, ihr bisheriges Personal Best bei den Australian Open - die Spanierin erreichte bislang lediglich einmal die zweite Runde - zu verbessern: "Ich bin ein bisschen müde, aber mein erstes Spiel ist am Montag. Ich muss heute Abend nach Melbourne fliegen, also mal sehen, wie ich mich erhole. Ich werde mein Bestes geben. Ich spiele Tennis auf einem hohen Niveau. Ich freue mich auf mein Debüt in diesem Turnier."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Badosa Paula

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

20.05.2022

Wimbledon: Entscheidung der ATP fix - keine Punkte in London

von Michael Rothschädl

Samstag
15.01.2022, 21:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.01.2022, 19:24 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Badosa Paula