tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Rafael Nadal: Rücktritt? "Vor ein paar Wochen war ich nahe dran"

Rafael Nadal steht in Wimbledon in Runde 3, nach zwei glanzlosen Siegen. Das Wichtigste aber: Der Fuß scheint zu halten - wegen ihm stand Nadal noch vor Kurzem vorm Rücktritt vom Tennis.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 01.07.2022, 17:23 Uhr

Rafael Nadal
© Getty Images
Rafael Nadal

Der Kalender-Grand-Slam ist noch ein Stückchen weg für Rafael Nadal, den Sieger der bisherigen zwei Majorturniere des Jahres 2022. Ein Triumph in Wimbledon? Wäre natürlich ein Riesending, zuletzt war Nadal in 2010 auf dem Heilgen Rasen erfolgreich./

Entscheidend freilich, neben dem puren Tennis: der linke Fuß. Denn der hatte Nadal in 2022 mächtig Probleme bereitet, bei den French Open war er nur dank Betäubungsspritzen spielfähig, keine Dauerlösung aber. Die neue Behandlung, eine Radiofrequenztherapie, scheint nun anzuschlagen. Ein Karriereende also noch nicht zwingend bald in Sicht.

Das war es vor Kurzem allerdings sehr. Einige hatte bei der Siegerehrung in Paris bereits mit einer entsprechenden Ansage gerechnet, dann bei einer Pressekonferenz in Mallorca. Und in Wimbledon gestand Nadal nun: Er war nahe dran.

Über seine Philosophie in Sachen Rücktritt wurde er befragt, Antwort Nadal: "Meine Philosophie ist, dass ich vor ein paar Wochen kurz davor stand", erklärte er. Und fügte direkt lachend an: "Jetzt fühle ich mich nicht mehr danach. Das ist also meine Philosophie."

Rafael Nadal, der Sportfan

Nadal aber philosophierte weiter. Angst davor habe er nicht, sein Leben außerhalb des Tennisplatzes sei ein sehr schönes und frohes, es gebe viele Dinge zu tun. Dass aber über Rücktritte von großen Sportlern gesprochen werde, sei normal. Und plötzlich sprach Rafael Nadal, der Sportfan.

Sportler populärer Sportarten seien nun mal Teil des Lebens für so viele Menschen. Das gehe ihm selbst so, mit Fußballern, mit Golfern. "Jemand, den ich sehr gerne spielen sehe, ist Tiger Woods. Aktuell sehe ich ihn nun nicht mehr so oft. In gewisser Weise ist das auch eine Veränderung in meinem Leben. Vielleicht denken viele wie ich, als Fan. Wenn Roger nicht spielt, oder Novak, oder ich. Oder andere Fußballer oder Basketballer oder andere Sportler. Weil sie Teil geworden sind des täglichen Lebens. Weil sie eine Inspiration sind."

Das Gute: Die "Inspiration" Nadal könnte noch eine Weile aktiv bleiben. Vieles hängt wohl vom Fuß ab.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael

Hot Meistgelesen

03.10.2022

Alcaraz an der Spitze - aber ist Novak Djokovic eigentlich noch die wahre Nummer 1?

03.10.2022

Bernard Tomic gewinnt ITF-Turnier - Kyrgios reagiert amüsiert

04.10.2022

ATP Astana: Goffin schockt Alcaraz, Tsitsipas sicher weiter

05.10.2022

ATP: Frisch wirkt nur Novak Djokovic

06.10.2022

Explosion der Energiepreise - wird Tennis zum Halbjahressport?

von Florian Goosmann

Samstag
02.07.2022, 08:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.07.2022, 17:23 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael