tennisnet.comWTA › Grand Slam › Australian Open

Sascha Bajin verteidigt Dayana Yastremska: "Manche Leute sollten den Mund halten"

Caroline Wozniacki hat am Mittwoch nach einer starken Vorstellung ihre Karriere verlängert. Die Dänin, die nach den Australian Open ihre Karriere beenden möchte, setzte sich mit 7:5, 7:5 gegen Dayana Yastremska durch. Die Ukrainerin fiel dabei mit einer fraghaften Aktion auf, ihr Trainer Sascha Bajin verteidigte sie im Anschluss aber mit deutlichen Worten.

von Lukas Zahrer
zuletzt bearbeitet: 22.01.2020, 20:54 Uhr

Wozniacki führte in der Partie bereits mit 7:5 und 5:4, ehe Yastremska die Physiotherapeutin anforderte. Sie ließ sich am Oberschenkel behandeln, der Zeitpunkt der Behandlungspause sorgte allerdings für Gesprächsstoff.

Yastremska wehrte im darauf folgenden Spiel drei Matchbälle ab und glich aus, nachdem sie eine 3:0-Führung verspielt hatte. Wenige Minuten später gelang Wozniacki jedoch das entscheidende Break zum 7:5.

"Sie versuchte offentlichtlich, meinen Rhythmus zu stören", sagte Wozniacki, die vor der medizinischen Auszeit vier der vorangegangenen fünf Games gewann. "Bei 5:4 denke ich nicht, dass etwas nicht stimmte. Sie lief rund. Das ist ein Trick, den sie schon in der Vergangenheit gezeigt hat, ich wusste, dass das kommen wird."

Und weiter: "Ich wollte fokussiert bleiben. Ich hatte ja Chancen, konnte sie aber nicht nutzen. Es war wichtig, das 6:5 zu machen, das war eine Erleichterung."

Sascha Bajin wütet gegen Kritiker

Yastremska ist in der Umkleidekabine der Frauen für ihre taktisch gewählten Auszeiten bekannt. In der Saison 2019 zog sie sich etwa den Zorn von Kiki Bertens oder Alja Tomljanovic zu.

Die Kritik gar nicht nachvollziehen konnte Trainer Bajin, der seinen Schützling auf Twitter heftig verteidigte. "Manche Leute sollten einfach den Mund halten und diese unnötige Konversation beenden", wütete er. "Dayana hatte seit Tagen Probleme mit ihrem Bein, aber da ihr ja alle Ärzte und Trainer seid, wisst ihr es besser als sie selbst und ihr gesamtes Team."

Bajin arbeitet seit dem Ende der vergangenen Saison mit der 19 Jahre alten Yastremska zusammen. Die aktuelle Nummer 21 der Welt erreichte in der Vorwoche das Finale von Adelaide, wo sie an Ashleigh Barty scheiterte. Davor scheiterte sie in Brisbane bereits zum Auftakt.

Hot Meistgelesen

25.02.2020

Kohlschreiber vor Djokovic-Showdown in Dubai- "Tennis nicht mehr die Nummer eins"

27.02.2020

ATP Acapulco: Alexander Zverev im Achtelfinale ausgeschieden

27.02.2020

Chaos im ÖTV: "Wir sind noch nicht so weit"

26.02.2020

ATP Acapulco: Nadal, Zverev weiter, Kyrgios muss aufgeben

25.02.2020

Nick Kyrgios - kein Freund der südamerikanischen Sandplatztournee

von Lukas Zahrer

Mittwoch
22.01.2020, 20:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.01.2020, 20:54 Uhr