tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

USA lockert Einreisebeschränkungen für Profi-Sportler

Die US-Regierung will bestimmte ausländische Profi-Sportler wieder in die Vereinigten Staaten einreisen lassen.

von SID / tennisnet
zuletzt bearbeitet: 24.05.2020, 16:49 Uhr

Fans auf der Anlage in Flushing Meadows
© Getty Images
Fans auf der Anlage in Flushing Meadows

Das teilte das Heimatschutzministerium am Freitag (Ortszeit) mit. "In der heutigen Zeit brauchen die Amerikaner ihren Sport. Es ist an der Zeit, die Wirtschaft wieder zu öffnen und unsere professionellen Athleten an die Arbeit zu lassen", sagte Heimatschutzminister Chad Wolf.

Wolf unterzeichnete eine Anordnung, wonach ausländische Profi-Sportler inklusive ihres essentiellen Betreuerstabs sowie ihrer Angehöriger trotz der geltenden Corona-Beschränkungen in die USA einreisen dürfen. Gelten soll dies für Athleten aus der Baseball-Liga MLB, der Eishockey-Liga NHL, der Basketball-Ligen NBA und WNBA sowie für Profis aus dem Tennis und Golf.

Professionelle Sportveranstaltungen würden die dringend benötigten ökonomischen Vorteile erbringen, aber auch "den Stolz der Gesellschaft und die nationale Einheit" stärken, teilte Wolf mit. 

Welche Auswirkungen diese Entscheidung auf die US Open oder die US-Hartplatzsaison im Vorfeld hat, ist bislang unklar. Das Major-Turnier in Flushing Meadows hält bislang an seiner Austragung ab 31. August fest. Mitte Juni wolle man aber festlegen, ob es dazu kommt. Zur Debatte stehen eine Absage, eine Austragung ohne oder nur mit geringerer Zuschauerzahl sowie eine zeitliche oder örtliche Verlegung.

Hot Meistgelesen

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

04.07.2020

Weindorfer mit klarer Ansage in Sachen Alexander Zverev

03.07.2020

Dominic Thiem - Kein UTS, volle Konzentration auf Kitzbühel

04.07.2020

Dominic Thiem spendet Preisgeld der Adria-Tour

04.07.2020

7 Unvollendete: Diesen Tennisstars fehlt ausgerechnet der Wimbledon-Titel!

von SID / tennisnet

Sonntag
24.05.2020, 20:28 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.05.2020, 16:49 Uhr