tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Wimbledon 2021 live: Andy Murray vs. Oscar Otte im TV, Livestream und Liveticker

Andy Murray trifft in Runde zwei des Wimbledon-Turniers 2021 auf Oscar Otte. Das Match gibt es ab ca. 18 Uhr live im TV und Livestream bei Sky und in unserem Liveticker.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 30.06.2021, 17:05 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

Tosender Jubel im Stadion des Centre Court in Wimbledon: In dem wohl packendstem und emotionalstem Match des bisherigen Rasenturniers bezwingt Andy Murray vor heimischem Publikum mit 6:3, 4:6, 4:6, 6:4, 6:2 Oscar Otte. Etwa 7 500 Zuschauer wohnten dem Fünfsatzmatch bei, das einige Wendungen für sie parat hielt. Nachdem der Schotte den ersten Satz gewonnen hatte, schlug die Stunde von Oscar Otte, der sich in Satz zwei und drei und den ersten Spielen des vierten Satzes behauptete und bis zur Schliessung des Daches auf der Siegerstrasse zu sein schien. Bis zum Stand von 2:2 im vierten Satz war der 27-jährige Kölner der aktivere Spieler und drauf und dran, ein Break zu ergattern. Doch eine kurze Pause zur Schliessung des Daches folgte, danach waren die beiden Protagonisten wie ausgewechselt: Sir Andy Murray spielte sich in einen Rausch und schien kaum mehr aufzuhalten. Dem hatte der Deutsche Otte nichts mehr entgegenzusetzen, er spielte nun nicht nur gegen den zweifachen Wimbledon-Champion, sondern auch gegen das frenetisch mit dem Briten fiebernde, dennoch meist faire Publikum und hatte keine Chancen mehr. Erhobenen Hauptes kann sich Oscar Otte nach der Fünfsatzniederlage gegen die britische Tennislegende vom Wimbledon-Turnier 2021 verabschieden, während die Reise des 34-jährigen Routiniers in Runde drei weitergeht. Einen schönen Abend noch!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:6

Game, Set and Match! Auf dem Heiligen Rasen des Centre Court in Wimbledon gewinnt Andy Murray, indem er Oscar Otte zu einem Vorhandfehler zwingt. Damit zieht der zweifache Olympiasieger in die dritte Runde ein.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:5

Und jetzt ist das Spiel jeden Moment vorbei: Erst platziert Murray einen Lob perfekt auf die Grundlinie, dann bleibt der Vorhandschlag von Otte im Netz hängen. 15:40 aus Sicht des Deutschen und drei Matchbälle für Sir Andy Murray!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:5

Murray setzt einen Return ganz knapp neben die weisse Linie und nimmt die Challenge. Die zeigt: Nicht mehr als wenige Millimeter fehlen dem Schotten, doch der Ball war im Aus. 15:0 für Otte.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:5

Otte kämpft gegen das 5:2 an und zerrt Murray gleich viermal in den Einstand. Jedoch kann er selbst nie den Vorteil für sich beanspruchen, das wird irgendwann bestraft: Rückhand spielt der Kölner den Ball cross, das riecht Murray und erläuft den Schlag. Mit einem Passierschlag longline macht er den Sack zu.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:4

Andy Murray schafft es nicht, den Spielball zu vollstrecken. Eine variantenreiche Rallye wird von einem Vorhand cross von Murray beendet, der nur im Doppelfeld landet. Wieder Einstand. Mit dem folgenden Ass bringt sich Murray zum vierten Mal in Folge in den Vorteil.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:4

Otte läuft einem starken Vorhandschlag hinterher und kann ihn nicht im Feld platzieren. Die nächste Rallye könnte schon das 5:2 für Murray bringen, doch Otte wehrt sich weiterhin mit allem, was er hat. Und er kann einen Rückhandvolley im Spielfeld unterbringen und wieder auf Einstand stellen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:4

Das Publikum jubelt, doch die Schiedsrichterin entscheidet anders. Murray spielt einen Rückhandschlag longline scheinbar knapp neben die Linie, bestätigt das Hawk-Eye das? Ja, Einstand!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:4

Die Länge der Schläge ist eigentlich gut, Otte scheint sich in der Offensive zu befinden und geht ans Netz. Doch Andy Murray spielt sich gerade in einen Rausch und findet ein kleines bisschen zu alter Stärke zurück. Ein toller Passierschlag ist locker im Feld.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:4

Ui, ein Inside-Out von Murray landet einige Meter hinter der Grundlinie. Wo wollte er denn damit hin? 30:30.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:4

Mehrere Wendungen hat das Spiel geboten. Doch nun ist es schwierig, noch an ein Comeback des Deutschen zu glauben. Dafür ist der zweifache Olympiasieger hier mittlerweile zu fokussiert und scheint sich nicht mehr von seinem Spiel abbringen zu wollen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:4

Ist das nochmal ein kleiner Auftakt für ein letztes Aufbäumen? Wohl eher nicht. Beim Stand von 15:15 knallt Murray den nächsten Servicewinner in das Halbfeld.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 2:4

Einen Rückhandvolley kann Otte als Passierball an Murray vorbei im Feld platzieren. Direkt darauf folgt ein Ass. Zwar erkämpft sich Murray bei diesem Returnspiel noch einen Punkt, doch der anschliessende Return ist zu weit angepeilt und setzt hinter der Grundlinie auf. Spiel für Oscar Otte.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 1:4

Zunächst kann Otte zumindest auf 15 Punkte verkürzen, doch sein Gegner nimmt die nächste Chance wahr und verwandelt mit einem Vorhandwinner longline. Seitdem das Dach geschlossen ist, läuft Otte hier in nahezu jedem Ballwechsel hinterher.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 1:3

Rückhand longline sorgt ein Passierball des Schotten für die 15:0-Führung Murrays. Und jetzt läuft alles gegen den Kölner: Bei einem langen Ball hinter die Grundlinie steht Otte schlecht und spielt den Ball nicht mehr, während die Schiedsrichterin den Schlag im Aus callt. Murray fordert die Challenge und es kommt wie es kommen muss in dieser Phase: Der Ball ist minimal auf der Linie, das Publikum feiert. Eine kurze Beschwerde des Deutschen, der Call der Schiedsrichterin habe verwirrt, findet keine Zustimmung bei ihr.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 1:3

Nachdem Murray das zweite Mal nach einem Ausrutscher und zunächst schmerzverzerrtem Gesicht den Daumen zeigen muss, um das Publikum zu beruhigen, vollendet Otte mit einem Servicewinner dieses Spiel.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:3

Ein Ass von Otte zum 30:30 und ein Lob in die hintere, rechte Ecke bringen den 27-Jährigen in die Position, zum Spielball zu servieren.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:3

Ein Ass von Otte zum 30:30 und ein Lob in die hintere, rechte Ecke bringen den 27-Jährigen in die Position, zum Spielball zu servieren.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:3

Die Miene von Ottes Trainer Peter Moraing auf der Tribpne hat sich deutlich verschlechtert. Doch der Deutsche kann nach Punktverlust durch einen Volleywinner Murrays immerhin zum 15:15 ausgleichen - bei eigenem Aufschlag. Ein Serve and volley bringt ihm den Punkt ein.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:3

Jetzt ist es soweit - das vierte Mal im Vorteil kann Andy Murray diesen verwandeln und das Spiel zum 3:0 holen. Er zwingt Otte zu einem Fehler mit der Rückhand. Der Deutsche schafft es knapp nicht, zu re-breaken und liegt nach Breaks immer noch eins hinten.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:2

Und erneut lässt sich der Kölner nicht in die Knie zwingen. Eine lange Rallye endet mit einem zu langen Schlag vom Schotten, dieses Aufschlagspiel Murrays ist unfassbar spannend. Den Serve and volley kann Otte erst verteidigen, doch der zweite Smash sitzt.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:2

Nachdem Otte sich wieder auf Einstand arbeitet, lässt er ähnlich wie sein Gegenüber kurz zuvor einen ziemlich machbaren Volley am Netz liegen. Wieder Vorteil Murray.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:2

Andy Murray verspielt einen volley and serve, als Otte beinahe schon geschlagen ist. Wie schon einmal am heutigen Abend kann er aus wenigen Metern nur das Netz treffen, obwohl sein deutscher Gegenspieler weit in der hinteren Ecke des Feldes stand. Lange lässt er das nicht auf sich sitzen, es folgt ein genialer Rückhand stopp longline hinter das Netz. Vorteil Murray.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:2

Hält das Match sogar noch eine Wendung für uns bereit? Otte erspielt sich eventuell die Möglichkeit, zu re-breaken, doch beim Stand von 30:15 ist die Netzkante nach einem kurzen Ball Murrays bei Ottes Schlag im Weg. Der Ausgleich.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:2

Ist das schon die Vorentscheidung? Den ersten Breakball kann Oscar Otte abwehren, doch beim nächsten Schlag hat der Kölner keine Chance mehr. Er kämpft darum, den vom Netz gespielten Vorhandstopp zu erreichen, doch zu platziert ist der Schlag. 0:2 aus Sicht von Otte im fünften Satz.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:1

Andy Murray scheint in dieser Phase kaum zu schlagen. Das Publikum im Rücken scheint er neue Kräfte aus dem Körper zu holen und landet einen Rückhand volley ins Feld, gefolgt von einem Vorhandwinner cross. 40:15 und schon jetzt zwei Breakbälle für den Schotten.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6, 0:1

In nicht mal zwei Minuten gewinnt Andy Murray sein Aufschlagspiel zu Null. Ein paar erzwungene Fehler sowie ein Ass genügen dafür, kann Otte bei diesem Auswärtsmatch noch zurückkommen?

Satzfazit

Eine beeindruckende Atmosphäre auf dem Centre Court, weil Sir Andy Murray den vierten Satz gewinnt und das Spiel damit über die volle Distanz geht. Etwas bitter war für den Deutschen Oscar Otte, dass beim Stand von 2:2 nach Spielen, das Dach geschlossen wurde. Zuvor hatte er das Geschehen dominiert, das Break war nur eine Frage der Zeit. Doch mit dem Rücken im Publikum und einer kleinen Verschnaufpause konnte sich der 34-jährige Favorit in den Satz hereinkämpfen, breakte und brachte die Spielführung über die Ziellinie. Momentan tragen ihn die Zuschauer durch das Match.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:6

Satzausgleich für Murray! Mit der Rückhand schlägt der Schotte den Ball cross als Winner in die Ecke - ohne Chancen für Otte. Damit zwingt der zweifache Wimbledon-Champion die Nummer 154 der Weltrangliste in den fünften Satz.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:5

Was ein packendes Duell wird da gerade geliefert? Beim Stand von 0:30 zieht Murray einen guten Lob aus dem Köcher, den Otte per Smash kontern kann. Beide halten sich im Ballwechsel, bis ein Vorhandschlag longline von Murray rechts neben das Feld geht.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:5

Otte serviert zum möglichen 5:5 und gegen den Satzverlust. Erstmal muss er aber einen Rückschlag hinnehmen: Murray wirkt schon in der Defensive, kann aber eine Rückhand cross über einen Netzroller noch im Feld platzieren. 0:15.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 4:5

Und tatsächlich, da ist das Break für ihn! Ein starker Inside-In-Schlag von Otte bringt den Briten in die Defensive, sein Vorhandschlag landet nur im Netz. Damit ist der vierte Satz nach Breaks wieder ausgeglichen. Könnte es jetzt plötzlich ganz schnell gehen?

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 3:5

Otte will sich noch nicht geschlagen geben. Mit guten Vorhand-Topspins geht er den gebürtigen Glasgower an und forciert einen Schlag ins Netz. 30:30. Es folgt wiederum ein unforced error - und auf einmal die Breakchance!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 3:5

Als das Spiel noch nicht so emotional aufgeladen war, spielte das Publikum hier vielleicht eine nicht ganz so wichtige Rolle. Jetzt wird hier jeder Punkt Murrays bejubelt, während bei einem Punktgewinn des Kölners Stillschweigen herrscht. Eine schwierige Situation für den 27-Jährigen. Murray trifft zum 30:15 und benötigt nur noch zwei gewonnene Rallyes, um den vierten Satz zu gewinnen und auszugleichen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 3:5

Ein Ass zum 3:5, das war wichtig! Zu Null bringt Otte das Aufschlagspiel durch - eine Kampfansage!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:5

Ist es gerade nur eine mentale Sache oder muss Otte sich auch mehr als sein Gegner auf die neuen Bedingungen bei geschlossenem Dach anpassen? Schliesslich ist er nicht so erfahren, vor allem was Nachtspiele in Wimbledon angeht. Sein Aufschlagspiel wirkt dennoch sehr souverän und könnte wieder das Selbstbewusstsein zurückbringen. Es steht bereits 40:0.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:5

Jetzt spielt der Centre Court verrückt. Murray schickt Otte von links nach rechts, bis der beim Stand von 15:40 den gelben Filzball an die Netzkante schlägt.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:4

Und jetzt ist der Schotte obenauf. Doch beim Stand von 15:15 im nächsten Spiel geht im lauter werdenden Publikum ein Out-Ruf von Otte unter. Die Schiedsrichterin hat es gehört, doch Murray zückt die Challenge. Und das zu Recht, der Aufschlag war im Feld. 30:15.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:4

Ein Ass folgt, in der nächsten Rallye zittern die Zuschauer bei jedem Schlag mit. Keiner möchte ins Risiko gehen, schliesslich landet eine Rückhand cross von Otte im Seitenaus. Ein ganz wichtiges Break für Sir Andy Murray!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:3

So viele Wendungen hatte das Spiel schon für uns parat, ist das die nächste? Zwar hatte es vor der Unterbrechung noch 2:2 gestanden, doch Otte war drauf und dran, ein Break zu holen. Jetzt liegt die Chance auf der anderen Seite, weil der Deutsche einen Inside-Out-Schlag knapp hinter die Grundlinie setzt. 40:0 für Murray.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:3

Jetzt ist Otte mit seinem Aufschlagspiel an der Reihe. Kommt er ähnlich ausgeruht und mit so powervollen Aufschlägen zurück? Der erste Aufschlag sitzt zumindest gut, dennoch kann Murray returnieren und nach einigen Schlägen sogar den Vorhandwinner auspacken. Und auch der nächste Punktgewinn ist seiner. 0:30 aus Sicht des Deutschen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:3

Die Aufschläge kommen stark nach dieser 17-minütigen Unterbrechung! Ein weiterer Servicewinner sorgt für den Spielgewinn.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:2

Erst Servicewinner, dann Ass Murray - die Pause scheint ihm gutgetan zu haben. Doch den ersten Spielball lässt er im Netz liegen. 40:30.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:2

Murray serviert zum fünften Spiel im vierten Satz und bringt gleich das Publikum wieder auf Betriebstemperatur. Mit einem Rückhand-Passierschlag pfeffert er den Spielball an seinem Gegner vorbei ins Feld, keine Chance für Otte. Der kupfert wiederum den Passierball ab und erwischt Murray auf dem falschen Fuss. 15:15.

Hauptdarsteller wärmen sich auf

Murray und Otte sind schon wieder zurück auf dem grünen Teppich und erwärmen sich in diesen Minuten. es kann also recht zügig weitergehen mit dem Match.

Dach wird geschlossen

Ein wenig Unmut äussert sich in der Halle, als verkündet wird, dass das Dach geschlossen wird. Denn dass das irgendwann notwendig sein wird, war abzusehen. Schon zwischen dem dritten und vierten Satz diskutierten die Verantwortlichen darüber, doch entschieden sich dagegen. Nun - mitten in einem Satz - unterbrechen sie das Match. Ein Nachteil eher für Otte? Der Kölner war gerade in seinem Aufschlagspiel deutlich souveräner als sein Gegner und dazu drauf und dran, ein Break im Returnspiel zu holen. Hätte, wäre, wenn und aber - bis gleich!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 2:2

Mehrmals in diesem Spiel geht der Deutsche ans Netz und kann auch drei Volleyschläge davon erfolgreich im gegnerischen Feld unterbringen. Der letzte davon beim Stand von 40:30, Otte gewinnt sein Aufschlagspiel.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 1:2

Doch das Publikum kann auch anders und applaudiert nach einem Doppelfehler von Otte. Auf diese nicht besonders feine Reaktion agiert der 27-Jährige einzig richtig: mit einem Ass zum 30:30.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 1:2

Das letzte Aufschlagspiel war zwar erneut auf Kante genäht, doch dem zweifachen Olympiasieger gelang es besonders gut, das Publikum mitzunehmen und mental in dieses Spiel zurückzukommen. Er pusht sich lautstark selbst und es ertönen einige Murray-Rufe.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 1:2

Der Vorteil ist gleich wieder weg, als Otte einen unfassbar starken Return mit der Vorhand auspackt. Gleich bringt sich der Brite wieder in Vorteil, den er dieses Mal auch vollenden kann: Otte rutscht weg, der 34-Jährige platziert einen Vorhand cross aber sowieso so stark ins hintere Eck des Feldes, dass der Kölner wohl nicht mehr herangekommen wäre.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 1:1

Otte pariert den Spielball und gleicht aus. Jeder einzelne Punkt des Briten wird gerade übrigens frenetisch bejubelt, das Publikum ist hier voll dabei. Und darf dann die wohl längste Rallye dieses packenden Matches begutachten: Nach einem langen Grundlinienduell schicken sich beide am Netz cross von Seite zu Seite. Mit dem erfolgreichen Ende für den Schotten, der schliesslich den letzten Volley erfolgreich ins Feld platziert. Vorteil Murray.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 1:1

Auf einen Stopbball Murrays reagiert Otte stark mit einem Rückhandschlag wenige Zentimeter über die Netzkante. Doch der 34-jährige Routinier arbeitet sich zurück und geht 40:30 in Führung.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 1:1

Das Publikum jubelt, der Lokalmatador freut sich und saugt die Unterstützung auf. Ein starker Passierball mit der Vorhand cross hatte Otte keine Chance gelassen. Doch der kontert in der nächsten Rallye mit einem Netzroller, den der Brite nicht mehr erreichen kann. Die Entschuldigung folgt sogleich.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 1:1

Glücklicherweise kann der zweifache Wimbledon-Sieger schnell Entwarnung geben und zeigt den Daumen hoch. Keine einfache Situation auch für Otte, der sich aber recht kühl zeigt und schliesslich mit einem Smash am Netz den Spielball zum 1:1 für sich entscheidet.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 0:1

Oh Nein! Den folgenden Punkt zum 30:0 kann Otte nicht feiern, weil Andy Murray sich hinlegt. Beim Ausrutscher schreit der Schotte sofort auf, er ist wohl umgeknickt.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 0:1

Wenngleich Murray das letzte Spiel für sich entschieden hat, in dieser Phase des Spiels wirkt Otte frischer und verwandelt einen Vorhandschlag klasse longline. 15:0.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 0:1

Vorteil Andy Murray, doch Otte wehrt ab. Bei Einstand leistet sich Otte jedoch einen Fehler und kann eine aussichtsreiche Position nicht nutzen. Der Vorhandschlag landet im Netz, ein Rückhandschlag kurz danach im Seitenaus. Murray zittert sich erfolgreich durch dieses Aufschlagspiel.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 0:0

Oscar Otte zeigt heute wirklich sein bestes Tennis! Die Länge seiner Schläge ist seit einiger Zeit einfach deutlich besser als die seines Gegners. Ein Netzroller bei einem Vorhandschlag bringt ihn nicht aus dem Ungleichgewicht, den versuchten longline-Schlag von Murray erwartet er und trifft volley ins leere Feld des Schotten.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4, 0:0

Beinahe macht Andy Murray das erste Aufschlagspiel diesen vierten Satzes zu Null zu, doch beim Stand von 40:0 gelingt Otte ein toller Rückhandslice, den der Brite nicht erwidern kann und ins Netz schlägt. Auch der Rückhand cross im Anschluss ist schwach geschlagen, so steht es 40:30.

Satzfazit

In einem insgesamt packenden Duell geht Oscar Otte erstmalig auch nach Sätzen in Führung (3:6, 6:4, 6:4). Und diese Führung ist mittlerweile verdient, denn der Deutsche agiert immer kühler und überlegter, während seinem Gegner, der psychisch gerade im Nachteil ist, immer mehr Fehler unterlaufen. Insgesamt ist das ein niveauvolles und variantenreiches Aufeinandertreffen mit einigen unterhaltsamen Rallyes.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 6:4

Zwei schnelle Punkte führen zum Stand von 40:15. Und Oscar Otte agiert hier gerade richtig aggressiv. Er zwingt Murray weit in die Defensive. Sein Vorhandschlag longline landet im Seitenaus, damit ist gewinnt Otte Satz Nummer drei!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 5:4

Statt auf den Ersatz zu warten, werden die Verantwortlichen ein bisschen hin und her geschoben, sodass alle notwendigen Positionen besetzt sind. Es kann also doch zügiger weitergehen als gedacht! Beim Stand von 15:0 zieht Otte eine Challenge seines zweiten Aufschlages. Aus deutscher Sicht ist das Resultat negativ: Der Ball war im Aus.

Kurze Unterbrechung

Einer der Linienrichter scheint sich nicht gut zu fühlen, an dieser Stelle natürlich gute Besserung. Er muss ersetzt werden, daher gibt es eine kurze Pause in dem mit etwa 7 500 Zuschauern besetzten Stadion.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 5:4

Andy Murray kämpft sich über drei schnelle Punkte zum 40:0 und zurück in den Satz. Den schwachen Return des Gegners im vierten Ballwechsel kann er dann als Vorhandwinner verwandeln. Starkes Comeback auf einem kurz vorher noch ziemlich stillen Centre Court! Otte wird in sein letztes Aufschlagspiel gezwungen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 5:3

40:0 steht es, da leistet sich Oscar Otte einen Doppelfehler. Wird dieser ihm noch zum Verhängnis? Vielleicht, denn im anschliessenden Ballwechsel rettet er einen langen Vorhand longline seines Gegenspielers zwar mit einem Hechtsprung und einem Rückhandvolley. Doch Murray muss anschliessend nur den Ball ins verwaiste Feld setzen. Kurz darauf hat der Brite aber nichts mehr entgegenzusetzen: Einen Vorhand cross platziert der Schotte im Seitenaus.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 4:3

Mental hat Andy Murray momentan sichtlich Probleme. Der Deutsche scheint obenauf. Zwei Returns landen im Netz. 30:0 für den 27-Jährigen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 4:3

Doch die ersten zwei lässt er liegen. Jeweils ist der Return von Otte schwach geschlagen. Dann folgt ein Duell an der Grundlinie. Ein Rückhandschlag des Kölners landet ganz weit hinten auf der weissen Linie. Murrays Konterschlag landet im Netz, der Deutsche gewinnt das Break!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 3:3

Plötzlich ist das Break auf der anderen Seite möglich! Bei der ersten Rallye landet der gelbe Filzball, von Murray geschlagen, an der Netzkante. Darauf folgt ein toller Inside-In-Schlag von Otte. Auch der nächste Ballwechsel geht an den Deutschen. 40:0 und drei Breakbälle.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 3:3

Je länger das Spiel dauert, desto spannender wird natürlich zu beobachten sein, wie die Kontrahenten sich körperlich schlagen. Im Moment scheinen beide noch fit. Doch der eine ist mittlerweile schon 34 Jahre alt und ist nicht mehr im leistungsfähigsten Alter. Und der andere hat im Erstrundenspiel bei den French Open gegen Sascha Zverev zwei tolle Sätze gespielt und ist dann eingebrochen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 3:3

Das sind gerade wichtige Sekunden in diesem Spiel. Oscar Otte geht ans Netz und kann dort mit einem Rückhand cross schliesslich den Ball im Feld unterbringen. Vorteil. Der 1,93 m grosse Kölner bringt mit einem Vorhandvolley cross das Aufschlagspiel über die Bühne - ganz wichtig!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 2:3

Erst den zweiten Smash am Netz verwandelt Otte. Das spielt natürlich keine Rolle, der Punkt ist gewonnen. Doch Murray kontert. Wieder Einstand.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 2:3

Zwar kann Murray mit einem sehenswerten Rückhandvolley als Lob auf 15:30 verkürzen, doch Otte stellt den alten Abstand wieder her. Ganz so souverän wie zuletzt ist das Aufschlagspiel jedoch nicht: Ein Rückhandvolley muss eigentlich im gegnerischen Feld landen, findet sich aber im Netz wieder. Kurz darauf der Doppelfehler beim Aufschlag. Einstand.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 2:3

Wenn es hier so weitergeht, dann steht uns noch ein längerer Abend bevor. Beide begegnen sich gerade auf Augenhöhe. Und ein wesentlicher Unterschied zum zweiten Satz: Bislang ist kein Break auch nur annähernd in Sicht gewesen. Zwei Servicewinner Ottes bestätigen diesen Eindruck. 30:0.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 2:3

Ein toller Rückhand stopp longline hinter das Netz ist so gut gespielt, dass Otte nicht mal versucht, diesen zu erreichen. Einen starken Aufschlag kann der Deutsche im Anschluss nicht returnieren, der Servicewinner reicht für den Weltranglisten-118. Murray zum 3:2 nach Spielen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 2:2

Die Seiten gewechselt folgt der nächste Servicewinner, auf den ermunternder Applaus des britischen Publikums folgt. Die Zuschauer merken, dass ihre Tennislegende in dieser Phase Unterstützung von aussen gebrauchen könnte. 30:15 für den Schotten nach einem Return ins Netz von Otte.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 2:2

Sehr stark - zu Null gewinnt Oscar Otte dieses Aufschlagspiel und beendet es mit einem Servicewinner.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 1:2

Ein weiterer Blick auf die Statistik zeigt: Auch bei den Winnern hat der Deutsche weiterhin die Nase vorn, 30 stehen 22 beim zweifachen Olympiasieger gegenüber. Zwei weitere kommen in diesen Momenten dazu: Ein Vorhandwinner cross wird gefolgt von einem longline. Murray rennt dem Gegner gerade ein bisschen hinterher, wenn es in Ballwechsel geht.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 1:2

Mit einem ordentlichen Return bringt Otte Murray zum Fehler. Doch der Punkt zum 40:15 beirrt den Schotten nicht, ein weiterer Servicewinner bringt das schnelle Aufschlagspiel zu Ende.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 1:1

Die unforced errors bei Murray haben sich übrigens deutlich gemehrt und liegen mittlerweile bei 13. Zur Erinnerung: Im ersten Satz hatte der Brite gerade mal drei vermeidbare Fehler generiert. Dieses Aufschlagspiel ist aber sehr stark, mit einem Ass stellt er auf 40:0.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 1:1

Ein schwacher Vorhandschlag von der Grundlinie landet im Netz. Das sieht man beim Deutschen doch eher seltener, eher geraten die Schläge zu weit als zu kurz. Ein Ass beim Stand von 40:30 bedeutet der Sieg dieses Spieles.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 0:1

Ein sehr schwacher Lob bringt Andy Murray die 15:0-Führung ein, der Otte mit zwei Vorhandwinnern entgegnet. 30:15.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 0:1

Das haben wir etwas seltener von dem Schotten gesehen als von seinem Kontrahenten: Beim Stand von 40:15 wagt er einen Serve and volley nach starken Aufschlag von ihm und schwachem Return seines Gegenübers. Per Volley verwandelt er zum 1:0 nach Spielen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4, 0:0

Zwar geht der Deutsche mit 15:0 beim Aufschlagspiel Murrays in Führung, doch mit zwei schnellen Vorhandwinnern longline kontert der Brite und stellt auf 30:15.

Satzfazit

Mit einem gewonnenen Break und zwei Aufschlagspielen hat sich Sir Andy Murray im zweiten Satz früh auf die Siegerstrasse. Oscar Otte wirkte in diesen Momenten mental angeschlagen. Doch der Deutsche kämpfte sich mit dem direkten Re-Break zurück und legte danach richtig los. Offensiv war sein Spiel schon vorher, nun unterliefen ihm weniger Fehler und er agierte noch etwas variantenreicher. So konnte er den Satz zu seinen Gunsten drehen und zwischenzeitlich vier Spiele in Folge gewinnen. 6:4 gewinnt er also den zweiten Satz und zwingt hier den favorisierten Murray mindestens in vier Sätze. Doch nach dem, was der Kölner uns bislang gezeigt hat, kann man sich auch mehr erhoffen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 6:4

40:0 steht es, aber den ersten von drei Satzbällen lässt er liegen. Knapp geht der Schlag hinter die Grundlinie. Doch wenige Sekunden später hat sein Trainer Peter Moraing schon Grund zum Klatschen: Ein Servicewinner besiegelt den Satzausgleich. Richtig stark!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 5:4

Per Serve and volley fährt er den ersten Punktgewinn dieses Spiels ein. Ein phänomenaler Vorhand longline beim Stand von 30:0 führt zum Satzball für Otte.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 5:4

Ein Spiel auf hohem Niveau wird uns hier geboten, beide Spieler sind variantenreich unterwegs und spielen guten Tennis. Bringt Otte jetzt sein Aufschlagspiel durch, ist das der Satzausgleich.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 5:4

Auf den Ausgleich zum Einstand folgt erneut eine Rallye, die der Brite gewinnt: Mit der Vorhand longline lässt er seinem Gegner keine Chance und serviert erneut zum Spielball. Kann Murray auf 4:5 verkürzen? Ja, einen starken zweiten Aufschlag kann Otte nur ins Seitenaus returniern.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 5:3

Aber beide lässt er liegen, aus dem Nichts spielt sich Murray in dieses Spiel zurück und kann zweimal am Netz verwandeln! Einstand. Und auch im folgenden Ballwechsel verteilt er die Schläge gut und bringt Otte damit ganz schön ins Schwitzen, der einen Rückhandschlag schliesslich nicht mehr ins Feld bringt. Vorteil für den Briten.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 5:3

Und psychologisch liegt Otte gerade klar im Vorteil: Stark returniert er in dem Aufschlagspiel des Schotten und kann so früh auf 40:15 stellen. Zwei Satzbälle für den Deutschen!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 5:3

Wahnsinn, was war das denn? Ein Ballwechsel, in dem Otte weit in die Defensive gedrängt mehrere starke Schläge seines Gegenspielers erläuft, endet unglaublich: Den letzten Rückhandschlag kann der Kölner nur noch unkontrolliert und hoch kurz hinter das Netz spielen. Murray muss nur noch den Smash verwandeln. Aber aus kurzer Entfernung hinter dem Netz drischt der den Ball in genau jenes. Das war fast nicht möglich, aber Murray lässt diesen Volley liegen. So gewinnt Otte das Spiel zum 5:3.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 4:3

Vor allem die Vorhandschläge von Otte kommen nun besser. Beim Stand von 40:15 entscheidet er sich aber für einen Stoppball mit der Vorhand, die heute ganz schwach bei ihm kommen. So kontert der britische Gegner stark. 40:30.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 4:3

Einem Servicewinner zur 15:0-Führung folgen gleich zwei Netzroller-Aufschläge. So leitet erst der vierte Aufschlag den Ballwechsel ein, der mit einem packenden Duell am Netz beendet wird. Am Ende muss sich Otte ärgern, dass er sich für einen Vorhand volley cross statt longline entscheidet. 15:15.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 4:3

Stark! Das Momentum ist gerade auf der Seite von Ozzy. Er returniert erneut gut, Murray schlägt den folgenden Ball schwach und lang. So kann Otte mit einem Vorhand Topspin nach Lehrbuch das Break zu Null vollenden.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 3:3

Als es nach Spielen 3:1 für den zweifachen Wimbledon-Champion stand, wirkte Otte am Boden. Doch der 27-Jährige bäumte sich auf und bringt so gerade den älteren Kontrahenten in Verlegenheit. Zwei tolle Returns bringen die frühe 30:0-Führung, die Otte sogar mit einem Rückhand volley in den aus seiner Sicht linken Winkel ausbaut. Drei Breakbälle jetzt.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 3:3

Den Spielball verwandelt Otte nicht, wieder ist ein zu langer Schlag hinter die Grundlinie der Grund. Einstand. Dann wird es etwas kurioser: Der Deutsche legt sich auf dem rutschigen Rasen hin und landet auf dem Bauch, Murray sieht das aber nicht und verschenkt den Punkt mit einem Schlag ins Seitenaus. Auch die Rallye danach entscheidet der Kölner für sich, weil Murray die Rückhand longline nicht gut erwischt. Nach Spielen ist es wieder ausgeglichen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 2:3

Ein weiterer Passierschlag des Schotten bringt den Ausgleich zum 30:30 ein. Die knappe Führung stellt Otte wieder mit einem guten Vohrand cross gegen die Laufrichtung seines Gegenübers wieder her.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 2:3

Jetzt muss der Kölner aber natürlich auch sein eigenes Aufschlagspiel durchbringen. Beim Stand von 15:0 packt Murray zwar einen tollen Passierball aus, als Otte mal wieder ans Netz geht. Direkt im Anschluss macht der Brite aber einen Fehler, der zum 30:15 für Otte führt.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 2:3

Stark! Ein etwas längerer Ballwechsel endet zugunsten des Deutschen, der damit direkt re-breakt und so wieder im Soll ist. Der entscheidende Schlag war ein Vorhand Topspin des Gegners, der hinter die Grundlinie kommt und als eine der seltenen unforced errors bei Murray geführt werden dürfte.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 1:3

Immer wieder unterlaufen dem 27-Jährigen deutliche Fehler, jetzt verzieht er einen Vorhand Topspin. Doch Otte lässt sich nicht beeindrucken und kann sich mit einem erneuten Volley am Netz, den Murray nur ins Netz kontern kann, den Breakball erspielen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 1:3

Auch vom Kopf her ist der Deutsche gerade nicht mehr allzu gut dabei und muss jetzt sichtlich kämpfen. Ein Re-Break wäre jetzt super, um noch Hoffnungen für einen erfolgreichen zweiten Satz aus deutscher Sicht hegen zu können. Und tatsächlich: Mit 15:0 geht er in Front, geht ans Netz und zwingt seinen Kontrahenten zum Fehler. 30:0 für Otte.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 1:3

Otte gleicht aus, weil Murray aus wenigen Metern und einem tiefen Ball nur das Netz trifft. Dennoch gibt es die nächste Breakchance für den Briten, weil Otte einen langen Schlag mit hoher Flugkurve deutlich hinter die Grundlinie platziert. Darauf folgt ein schwacher Vorhand stopp von Otte, der nicht mal die Netzkante berührt. Murray holt sich das Break, das Spiel nimmt nun eine gewisse Richtung an.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 1:2

Wann gibt es die erste Brekachance für Otte? In diesem Spiel jedenfalls nicht, der Deutsche serviert. Aber sein Gegner hat richtig Laune bekommen, heute Tennis zu spielen und fährt mit einem starken Vorhand Return die 15:0-Führung ein. Auf einen Vorhandwinner von Otte folgt wiederum einer seiner zu häufigen Fehler. 15:30 aus deutscher Sicht.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 1:2

Unterhaltsamer Ballwechsel! Hin und Her fliegt der gelbe Ball, beide Spieler laufen den starken Schlägen ihres Gegners hinterher. Schliesslich kann Murray diese Rallye mit einem Lob in den aus seiner Sicht rechten Winkel für sich beanspruchen. Ein Vorhandwinner von Otte im Anschluss bringt nur kurz Hoffnung, Murray macht kurz darauf den Sack zu.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 1:1

Das Problem für den gebürtigen Domstädter: Im ganzen Match hat er noch kaum an der Breakchance gerochen. Und wieder bringt ein Servicewinner früh die 30:0-Führung für Murray. Immerhin kommt Otte durch einen starken Vorhand Return wieder etwas heran.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 1:1

Mental scheint Otte aber keine Probleme zu haben: Ein Ass und ein Servicewinner folgen und damit gewinnt er doch noch sein Aufschlagspiel.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 0:1

Oder gibt der Deutsche das Spiel doch noch her? Gleich zwei Doppelfehler bringen den Briten wieder heran, der schliesslich seinen Gegenüber in einer längeren Rallye zu einem Fehler zwingen kann. Es steht wieder 40:40.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 0:1

Dieses Aufschlagspiel sollte aber keine Hürde für Otte darstellen: Erst ein Servicewinner, dann ein Vorhandwinner und schliesslich ein Serve and volley", den Murray mit einem Lob knapp hinter die Grundlinie nicht kontern kann, bringen die 40:0-Führung ein.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 0:1

Ein wenig konstanter muss der Deutsche in seinen Schlägen werden. Die Risikobereitschaft des Deutschen hat auch seine Nachteile: Zahlreiche der unerzwungenen Fehler kamen zustande, weil er Schläge an die Grundlinie minimal zu lang anversierte.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 0:1

Doch die Tennislegende von der Insel hat deutlich was dagegen: Einer gewonnenen Rallye folgt ein Servicewinner. Schliesslich landet ein Vorhand Topspin von Otte hinter der Grundlinie. Spiel Andy Murray.

Oscar Otte - Andy Murray 3:6, 0:0

Einen starken Passierball von Otte erreicht Murray noch am äussersten Rand des Spielfeldes, kann aber den folgenden Vorhandschlag ins freie Feld nicht mehr ansatzweise erlaufen. 30:15 für den Deutschen. Ein frühes Break im zweiten Satz - das wäre doch was!

Satzfazit

Eine starke und vor allem mutige Vorstellung des Deutschen wird zumindest im ersten Satz nicht belohnt, weil Andy Murray einfach fehlerfreier unterwegs ist. So gewinnt der Schotte mit 6:3 und zwei Breaks den ersten Satz. Sechs Asse und 14 Winner belegen den Offensivdrang des 27-jährigen Deutschen, demgegenüber stehen nur ein Ass und drei Winner des Briten. Doch der zweifache Olympiasieger überzeugt durch Coolness, produzierte im gesamten Satz nur drei vermeidbare Fehler - eine sehr starke Quote!

Oscar Otte - Andy Murray 3:6

Zwei starke Ballwechsel von Murray bringen die grösstenteils hinter ihm stehenden Zuschauer zum Jubeln. Murray schlägt nach einem starken Return ins hintere Eck des Feldes einen Inside-In, den Otte nicht erreichen kann. Der erste Satz geht an den Schotten.

Oscar Otte - Andy Murray 3:5

Beim Stand von 30:30 schlägt Oscar Otte sein mittlerweile sechstes Ass und serviert damit zum Spielball. Beim zweiten Aufschlag geht der Kölner volles Risiko, das rächt sich aber: Doppelfehler und damit Einstand.

Oscar Otte - Andy Murray 3:5

Bitter für Otte: Wie schon am Montag streikt die Technik, das Hawk-Eye scheint nicht zu funktionieren. Seine letzte Challenge kann so nicht überprüft werden, sein Schlag wird damit hinter als fehlerhaft gewertet, weil die Schiedsrichterin den Call Out gegeben hatte. Die einzig richtige Reaktion von Otte ist der Servicewinner zum 15:15.

Oscar Otte - Andy Murray 3:5

Andy Murray macht das Spiel zu, indem er nach einem schwierigen Return des Deutschen ans Netz geht und mit einem Rückhand volley verwandelt.

Oscar Otte - Andy Murray 3:4

Doch etwas verbaut er sich die Situation danach: Ein Passierball von Murray bringt den Ausgleich, ein Servicewinner die Chance für den Schotten auf 5:3 zu erhöhen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:4

Zurück zum Sport: Da macht der 27-jährige Kölner seinen Job weiterhin gut, kann nach 0:15-Rückstand mit einem Rückhand volley am Netz und einem starken Return erneut beim Aufschlagspiel des Gegners mit 30:15 in Führung gehen.

Oscar Otte - Andy Murray 3:4

Eine kuriose Situation ist in der kleinen Pause zwischen den Spielen zu beobachten: Otte macht eine Telefongeste kombiniert mit leicht saurem Blick zu seinem Trainer und könnte sich damit beschweren, dass dieser zuvor an diesem beschäftigt war - bei einem der grössten Spiele seines Schützlings.

Oscar Otte - Andy Murray 3:4

Überzeugender Beginn in dieses Aufschlagspiel! Nach der 15:0-Führung geht Otte mit einem serve and volley vor und verwandelt ohne Probleme. Nach einer weiteren Rallye macht er das Spiel locker mit einem Ass zu, das ging zügig - sehr gut!

Oscar Otte - Andy Murray 2:4

Zwei Ballwechsel in Folge gehen an den Favoriten, einer davon nach einem Vorhand Return, der ganz knapp nicht die Seitenlinie streifte. Spielball Murray also, kann Otte den abwehren? Nein, er returniert erneut schwach, dieses Mal ins Netz.

Oscar Otte - Andy Murray 2:3

Jetzt benötigt Otte im Laufe des ersten Satzes selbst ein Break, um diesen für sich entscheiden zu können. So steht der 27-Jährige natürlich mehr unter Druck. Mit einem Vorhandwinner auf die Grundlinie, bei dem Murray die Challenge zieht, geht er in Führung. Murray gleicht aus, weil Otte am Netz Rückhand longline ins Seitenaus spielt. Ein unforced error des Briten stellt den alten Abstand wieder her, 15:30 aus seiner Sicht.

Oscar Otte - Andy Murray 2:3

Schade, da ist das Break für den Schotten, der sich dieses aber redlich verdient hat. Das war das erste Spiel, das auf Kante genäht war. Der zweifache Wimbledon-Sieger kann sich schliesslich durchsetzen, weil Otte um Haaresbreite kurz hinter die Grundlinie trifft.

Oscar Otte - Andy Murray 2:2

Und aus dieser starken Position heraus bringt er sich sogar in die Vorteilsposition. Ganz in die Ecke spielt er den gelben Filzball und kann anschliessend locker in die andere Ecke verwandeln. Aber eine Challenge bei einem vermeintlichen Ass wird nicht bestätigt, dann folgt ein zu langer Ball. Wieder Einstand.

Oscar Otte - Andy Murray 2:2

Das bringt den Kölner aber gar nicht aus der Ruhe. Ein Servicewinner, ein Vorhandwinner cross nach schwachem Return des Gegners und ein weiteres Ass bringen den Einstand - eine starke Aufholjagd in diesem Spiel!

Oscar Otte - Andy Murray 2:2

Jetzt könnte das erste Break erfolgen, zum Vorteil des gebürtigen Glasgowers. Zuerst geht Otte ans Netz und bekommt einen starken Schlag des Gegners nicht gekontert, im folgenden Ballwechsel unterläuft ihm ein unerzwungener Fehler. Mit einem Vorhandwinner cross baut Murray die Führung aus und hat nun drei Breakchancen.

Oscar Otte - Andy Murray 2:2

Otte kann auf 15:40 verkürzen und das bringt in diesem Spiel ein wenig das Selbstvertrauen zurück. Murray geht in der Folge etwas zaghaft ans Netz, das bestraft der 27-jährige Herausforderer mit einem starken Passierball, der als Rückhand longline gespielt wird. Näher lässt Murray ihn nicht herankommen, ein Servicewinner besiegelt das 2:2.

Oscar Otte - Andy Murray 2:1

Die erstere längere Rallye verliert Otte nach einem starken Vorhand cross des Briten. Ein kleiner Ausrutscher hatten dem Kölner beim entscheidenden Schlag Problem bereitet, der Rasen in London soll ja recht rutschig und nass sein - das war in den vergangenen beiden Tagen schon häufiger Thema. Auch die nächsten beiden Ballwechsel gewinnt Murray, der in diesem Aufschlagspiel sehr offensiv agiert. 30:0 für den Schotten.

Oscar Otte - Andy Murray 2:1

Sir Andy Murray, der insgesamt 41 Wochen lang Weltranglistenerster war, bekommt heute mit Otte keine einfache Aufgabe. Auch beim nächsten Ballwechsel geht der 27-Jährige ans Netz, stoppt den Ball mit einem Rückhand volley klasse. Ein Ass folgt, 2:1 nach Spielen.

Oscar Otte - Andy Murray 1:1

Die ersten beiden Aufschlagspiele werden also jeweils recht locker zu 15 gewonnen. Nach dem ersten Punktgewinn in Spiel Nummer drei baut Otte den ersten Doppelfehler des Matches ein. Kein Problem, kurz darauf schickt er seinen prominenten Gegenspieler von Seite zu Seite und verwandelt mit einem Rückhand volley am Netz. 30:15.

Oscar Otte - Andy Murray 1:1

Ein toller Vorhandschlag in den hintersten Winkel bringt Murray die 30:15-Führung ein, die er anschliessend mit seinem ersten Ass ausbaut. Den ersten Spielball für Murray gibt Otte zu einfach her, sein folgender Return landet deutlich hinter der Grundlinie.

Oscar Otte - Andy Murray 1:0

Der Schotte beginnt hingegen ein wenig nervös, auch wenn das natürlich noch gar nichts zu heissen hat. Ein versuchter Rückhand longline prallt an der Netzkante ab, wäre aber wohl auch nicht im Feld gelandet. Den anschliessenden Return mit der Rückhand spielt Otte zu lang. Erneut 15:15 nach den ersten beiden Rallyes.

Oscar Otte - Andy Murray 1:0

Wow - ein starker Beginn des Deutschen! Er baut mit einem Ass die Führung aus, kann dann einen weiteren Servicewinner für sich beanspruchen und verwandelt auch den Spielball ebenfalls mit einem Ass. Na, das macht doch Hoffnung!

Oscar Otte - Andy Murray 0:0

Den ersten Aufschlag setzt der Kölner gleich mal einen knappen Meter neben das Halbfeld, dafür entscheidet er die erste Rallye für sich. Beim Duell am Netz behält er mit einem Vorhand volley, der als Passierball daherkommt, die Oberhand. Danach landet ein Vorhandschlag im Netz. 15:15.

Gleich kanns losgehen

Die Münze fällt zugunsten des deutschen Qualifikanten, der zuerst aufschlagen möchte. Murray wechselt dafür die Seite, sodass Ozzy zunächst gegen die vor einigen Minuten aufgekommene Sonne angucken muss. Jetzt wärmen sich die Protagonisten noch ein paar Minuten auf, dann wird der Centre Court dem Duell der Beiden beiwohnen. Die Mehrzahl der Zuschauer dürfte natürlich der britischen Tennislegende die Daumen drücken - ein kleiner Nachteil für Otte.

Große Bühne für den Deutschen

Besonders für Otte ist natürlich auch, dass er heute auf dem Heiligen Rasen des Centre Court in Wimbledon spielen darf. Dass das vor allem an der Prominenz des Gegners, der nach all seinen Verletzungsunterbrechungen aufgrund einer Wildcard in London dabei ist, liegt, dürfte dem Kölner herzlich egal sein.

Sabalenka gewinnt im vorigen Match

Statt über zwei Sätze muss die Belarussin, Zweitgesetzte bei Wimbledon, über die volle Distanz gehen und schlägt ihre Kontrahentin Katie Boulter letzten Endes doch mit 4:6, 6:3, 6:3. So bereiten die beiden Frauen dem Abendspiel der Männer die Bühne, das nun in die Vorbereitung gehen kann.

Otte hat langes Match in den Beinen

Für eine Überraschung sorgte Otte, genannt Ozzy, auch schon in diesem Turnier. Gegen den Franzosen Arthur Rinderknech musste er über die volle Distanz gehen, was bei Wimbledon seit der Regeländerung im Jahr 2018 heisst: Im fünften Satz gibt es beim Stand von 12:12 ein Tie-Break. Das hatte der Deutsche schon mit 7:2 gewonnen. Realisieren tat er es jedoch erst ein paar Sekunden später, weil er zunächst davon ausging, dass bis zehn gespielt werden würde. Da am Montagabend beim Stand von 9:9 im fünften Satz nach zuvor schlechtem Wetter die Dunkelheit einbrach, musste der Deutsche noch am gestrigen Abend die letzten Spiele des Matches über die Bühne kriegen.

Karriere-Highlight für Oscar Otte

Schon jetzt hat Oscar Otte sein bisher bestes Karriereergebnis egalisiert, 2019 feierte der Kölner ebenfalls den Einzug in die zweite Runde eines Grand-Slam-Turnieres. Damals war nach drei Sätzen gegen Roger Federer Schluss, kann er seinem Gegner heute mehr abverlangen? Ausgeschlossen ist es nicht, schliesslich durfte der 27-Jährige auch in diesem Kalenderjahr schon ein Duell mit einem der ganz Grossen im Tennis bestreiten und performte gut. Ausgerechnet gegen Alexander Zverev zeigte er eine bärenstarke Leistung und gewann die ersten beiden Sätze. Da er später aber körperlich nicht mehr mit dem aktuell besten deutschen Tennisspieler mithalten konnte, musste er sich geschlagen geben. Dennoch: Er zwang seinen erfolgreicheren Landsmann bis in den fünften Satz und überraschte damit.

Brite wusste Montag zu überzeugen

Am Montagabend feierte der Brite bei seinem Heimturnier sein Comeback und wusste zu überzeugen. Nach etwas weniger als zwei Stunden stand er dem Sieg schon sehr nahe, führte nach zwei gewonenen Sätzen im dritten mit 5:0. Urplötzlich zeigte er doch noch Schwächen, liess den Weltranglisten-28. Nikoloz Basilashvili wieder zurück ins Spiel kommen und verlor sieben Spiele, davon vier Breaks, in Folge. Nach diesem fulminanten dritten Satz machte der zum Ritter geschlagene Brite dann doch den Sack zu und zog mit einem 6:3 im vierten Satz in die zweite Runde ein. Übrigens: Zwei seiner drei Grand-Slam-Titel sowie eine seiner olympischen Goldmedaillen feierte er auf dem Heiligen Rasen von Wimbledon - der gebürtige Glasgower fühlt sich auf dem grünen Belag in London also besonders wohl.

Murray nach Verletzungen wieder dabei

Während die Favoritin im vorigen Duell gerade den zweiten Satz gewonnen hat und das Match damit in den dritten Satz verlängert, was eine weitere Verzögerung für das Aufeinandertreffen zwischen Otte und Murray bedeutet, werfen wir einen Blick auf den Favoriten des Abendspiels auf dem Centre Court. Denn auf den Deutschen trifft heute kein geringerer als Sir Andy Murray, je zweifacher Wimbledon-Champion und Goldmedaillensieger bei Olympia. Dass sich Otte dennoch Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen darf, ist aufgrund der letzten schwierigen Jahre von Murray berechtigt. Immer wieder schleppte sich der Schotte mit Verletzungen herum, erwog nach mehreren Hüftoperationen sogar bereits das Karriereende.

Centre Court für Überraschungen gut?

Während Novak Djokovic sich am heutigen Mittag keine Blösse gab und in drei Sätzen mit jeweils 6:3 das Duell für sich entschied, ist es im zweiten Aufeinandertreffen auf dem Hauptfeld deutlich knapper. Die favorisierte Belarussin Aryna Sabalenka, aktuell viertbeste Tennisspielerin der Weltrangliste, tut sich erstaunlich schwer gegen die Nummer 219 der Rangliste, Katie Boulter. Den ersten Satz verlor sie, im zweiten Satz gab es noch keine Breakchance. Oscar Otte und Andy Murray müssen sich momentan gedulden, ob es hier in den dritten Satz geht oder nicht.

Herzlich willkommen

Welcome to Wimbledon - In der zweiten Runde trifft der Deutsche Oscar Otte auf den britischen Favoriten Andy Murray. Los geht's auf dem Centre Court nach dem Duell zwischen Boulter und Sabalenka!

Andy Murray genießt gegen Oscar Otte Heimvorteil
© Getty Images
Andy Murray genießt gegen Oscar Otte Heimvorteil

Andy Murray wird sich möglicherweise die Schlussphase des Matches seines heutigen Gegners gar nicht angesehen haben: Regen hat auch am Dienstag den Spielbetrieb in London beeinträchtig, was Oscar Otte aber nicht davon abgehalten hat, seine Partie gegen Arthur Rinderknech im Tiebreak des fünften Satzes zu gewinnen. Murray hatte schon am Montag für ordentlich Drama gesorgt, als er im dritten Satz gegen Nikoloz Basilashvili eine 5:0-Führung vergeigt und mit Ach und Krach in Durchgang vier doch noch gewonnen hat.

Das traditionsreiche Turnier in Wimbledon könnt ihr mit dem Sky Ticket streamen. Sichert euch jetzt das Angebot schon ab 9,99€ pro Monat.

Für Otte, der sich wie schon bei den French Open über die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt hat, sicherlich ein Karriere-Highlight. Andy Murray hat eine Wildcard bekommen.

Murray vs. Otte - wo es einen Livestream gibt

Das Match zwischen Andy Murray und Oscar Otte gibt es ab ca. 18 Uhr live im TV und Livestream bei Sky.

Hier das Einzel-Tableau in Wimbledon

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy

Hot Meistgelesen

25.09.2021

Dominic Thiem zur Trennung von Physio Stober: "Vertrauensbasis zerstört"

25.09.2021

Laver Cup: Roger Federer läuft auf Krücken ein - und kriegt Standing-Ovations

26.09.2021

"Vielleicht mein letzter Laver Cup": Nick Kyrgios reist ab - und beendet seine Saison vorzeitig

25.09.2021

Emma Raducanu trennt sich von ihrem Trainer

25.09.2021

Laver Cup: Europa führt 3:1 - Alexander Zverev verliert Doppel

von tennisnet.com

Mittwoch
30.06.2021, 14:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 30.06.2021, 17:05 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy