tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Wimbledon 2021 soll auf jeden Fall stattfinden - im Zweifel auch ohne Fans

Die Organisatoren von Wimbledon wollen das wichtigste Tennisturnier der Welt 2021 auf jeden Fall stattfinden lassen.

von SID/red
zuletzt bearbeitet: 16.10.2020, 13:02 Uhr

Wird es in Wimbledon 2021 einen vollen Cenre Court geben?
© Getty Images
Wird es in Wimbledon 2021 einen vollen Cenre Court geben?

Nach der Absage der Championships in diesem Jahr teilte der All England Lawn Tennis Club (AELTC) am Freitag mit, dass er drei Szenarien für die Durchführung entwickele: mit Zuschauern und voller Auslastung der Anlage, mit reduzierter Zuschauerzahl sowie ohne Zuschauer. 

Eine Durchführung des Grand-Slam-Turniers genieße unter den gegebenen Umständen die "oberste Priorität", diesem Vorhaben werde alles untergeordnet, teilte AELTC-Geschäftsführerin Sally Bolton mit. Abhängig sei die endgültige Entscheidung von den Vorschriften der staatlichen Gesundheitsbehörden. Das Wichtigste sei in diesem Zusammenhang die Gewährleistung der Sicherheit der Spieler und aller direkt Beteiligten.

Während die US Open in diesem Jahr komplett ohne Zuschauer ausgetragen wurden, hatte der Französische Tennisverband in Roland Garros bis zu 1.000 Fans auf die Anlage gelassen, um den etwa den 13. Titelgewinn von Rafael Nadal live zu beobachten. Die Umstände für das nächste planmäßige Major in Melbourne sind derzeit noch nicht geklärt. Stand jetzt müssen alle nach Australien Einreisenden in eine zweiwöchige Quarantäne. Turnierchef Craig Tiley kämpft darum, dass die Spieler während dieser Zeit wenigstens trainieren dürfen.

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

19.01.2021

Zurück zu adidas: Félix Auger-Aliassime wird Teamkamerad von Thiem und Zverev

von SID/red

Freitag
16.10.2020, 13:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.10.2020, 13:02 Uhr