Tennis-Panel, Teil 4: Wer außer „Angie” soll es bei den deutschen Damen richten?

Einmal noch haben wir uns bei deutschsprachigen Tennis-Journalisten umgehört.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 23.06.2016, 16:51 Uhr

ROME, ITALY - MAY 08: Julia Goerges of Germany celebrates match point in her match against Bethanie Mattek-Sands of the United States on Day One of The Internazionali BNL d'Italia 2016 on May 08, 2016 in Rome, Italy. (Photo by Dennis Grombkowski/Ge...

NebenNovak Djokovichaben auf der ATP-Tour auchDominic ThiemundAlexander Zverevdie Schlagzeilen bestimmt. Und natürlichFlorian Mayermit seinem Triumph in Halle. tennisnet.com bat ein Experten-Panel um die Einschätzung der Chancen der beiden Youngsters und jenes Mannes, der bereits zweimal die Runde der letzten Acht in Wimbledon erreicht hat. Achja: Und welche Dame wird nebenAngelique Kerberim All England Lawn Tennis Club was reißen? Eine Serie in vier Teilen...

Die Runde: Gerald Kleffmann (Süddeutsche Zeitung), Sascha Bandermann (Sport1), Oliver Faßnacht (Eurosport), Jörg Allmeroth (tennisnet.com), Florian Regelmann (spox.com), Elmar Paulke (Sport1), Alexander Antonitsch (Eurosport), Felix Grewe (Tennismagazin), Philipp Schneider (Süddeutsche Zeitung), Marcel Meinert (Sky), Markus Theil (Eurosport) und Jens Huiber (sportradio360).

Auch wenn der Körper in den letzten Wochen Probleme bereitet hat – die größten deutschen Damen-Hoffnungen ruhen auf Australian-Open-Championesse Angelique Kerber. Wer aber könnte sonst für Schwarz-Rot-Gold im Damen-Tableau etwas reißen?

Florian Regelmann(spox.com): Ganz ehrlich: Ich sehe außer Angie leider überhaupt keine deutsche Dame, der ich in Wimbledon viel zutraue…

Markus Theil(Eurosport): Julia Görges! Erinnert Euch: 2012 hat sie bei Olympia in Runde eins Agnieszka Radwanska geschlagen, durch ihr neues Team ist sie auch viel stabiler geworden. Hätte bei den French Open eigentlich schon in die zweite Woche kommen sollen.

Felix Grewe(Tennismagazin): Vielleicht, aber bei Julia sehe ich es ähnlich wie bei Andrea Petkovic, Laura Siegemund und Annika Beck: alle haben in London noch nie mehr als zwei Matches im Hauptfeld gewonnen.

Jens Huiber(sportradio360): In diesem Jahr ist es aber endlich so weit, Felix. Für Julia zumindest. Würde sie nur gerne öfter am Netz sehen, exzellente Doppelspielerin, die sie ist.

Oliver Faßnacht(Eurosport): Görges spielt zielstrebig, hat einen guten, variablen Aufschlag, kann auf den zweiten Ball Druck machen, das Spiel nach Vorne ziehen. Am Netz spielt sie einen sauberen Volley, hat einen sicheren Smash. Sie braucht einfach mal ein besonderes Erfolgserlebnis in den ersten beiden Runden – dann wäre sogar ein Lauf bis ins Viertelfinale drin.

Elmar Paulke(Sport1): Aber kommt man in Wimbledon an Lisicki vorbei? Die Formkurve zeigt nicht nach oben, aber sie hat das perfekte Spiel für Rasen.

Alexander Antonitsch(Eurosport): Ohne Selbstvertrauen wird es halt schwer…

Philipp Schneider(SZ): Ich bin optimistisch: Lisicki wird sich am Ort ihres größten Erfolges an eben diesen wieder erinnern und die Krise überwinden. Wäre ihr zumindest zu wünschen.

Jörg Allmeroth(tennisnet.com): Bei Sabine Lisicki ist vieles drin. Erstrunden-Aus, oder ein Lauf nach ein, zwei Siegen fürs Selbstbewusstsein. Die deutschen Damen in diesem Jahr bei Grand Slams: Wundertüten, positiv wie negativ.

Gerald Kleffmann(SZ): Genau. Und da traue ich Laura Siegemund einiges zu. Mit frechem Angriffstennis könnte sie für Überraschungen sorgen.

Marcel Meinert(SKY): Laura Siegemund und Annika Beck wären tatsächlich echte Außenseitertipps, passt ihr Spiel doch eigentlich nicht wirklich zum Rasen. Mit dem gewachsenen Selbstvertrauen aus den Siegen im Jahr 2016 sind sie aber durchaus Kandidaten für die dritte Runde – wie bei Gerald für mich vor allem Siegemund, wenn sie fit ist.

Oliver Faßnacht(Eurosport): Carina Witthöft sehe ich auch noch als eine, die vom Typ her auf Rasen klarkommen müsste. An Mut, Power und Aggressivität mangelt es nicht – allerdings:Mmanchmal wäre weniger mehr...

Kommt Dominic Thiem oder Alexander Zverev in Wimbledon weiter? Wettet hier bei mybet auf die „Next Generation“!

von tennisnet.com

Donnerstag
23.06.2016, 16:51 Uhr