Wolfgang Thiem nun auch im Team Rodionov

Wolfgang Thiem, Vater und Trainer von Dominic Thiem, steht in beratender Funktion nun auch Youngster Jurij Rodionov zur Seite.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 12.12.2019, 11:02 Uhr

Jurij Rodionov spielt in Noumea groß auf
© GEPA Pictures
Jurij Rodionov

Für Jurij Rodionov verlief das Tennisjahr 2019 nicht nach Wunsch. Hatte sein Aufstieg im Vorjahr noch Hoffnungen auf einen Durchbruch 2019 geschürt, fiel der 20-Jährige ab: Von Platz 187 im Mai diesen Jahres bis auf Rang 303 aktuell. Er stellt nach Dominic Thiem, Dennis Novak, Sebastian Ofner und Lucas Miedler nur noch den fünftbesten Österreicher im Ranking.

Nun will man einen neuen Weg versuchen - mit Wolfgang Thiem an der Seite. Wie die Verbandsseite berichtet, hatten Rodionovs Bruder/Manager und Sportwissenschaftler Florian Pernhaupt das Gespräch mit Wolfgang Thiem gesucht, mit Erfolg. „Die Anlehnung an Wolfgang Thiem soll für Ruhe, Erfahrungsaustausch und für eine klare Linie sorgen. In seinem Beisein kann sich ein junger Trainer entfalten und hat die Möglichkeit, Ideologie, Inhalte und Herangehensweise permanent abzustimmen“, so der ehemalige ÖTV-Sportkoordinator Pernhaupt.

Alle zwei Monate sollen Treffen stattfinden, bei denen die kommenden Trainings- und Wettkampfschwerpunkte abgestimmt werden. Ebenso sollen Turnierleistungen, Entwicklungen, Korrekturen am Terminkalender und Ziele für Training und Wettkampf festgelegt werden. Durch die Zusammenarbeit soll sich für Rodionov auch die Chance ergeben, sich mit den Schützlingen von Wolfgang Thiem - Dominic Thiem und Dennis Novak - zu messen.

Hot Meistgelesen

15.01.2020

Video von Siegesfeier: Novak Djokovic erregt den Zorn eines kosovarischen Botschafters

18.01.2020

Australian Open: Dominic Thiem - „Für mich ist die Jarry-Geschichte lächerlich“

16.01.2020

Australian-Open-Auslosung: Dominic Thiem eröffnet gegen Adrian Mannarino, mögliches Viertelfinalduell mit Rafael Nadal

13.01.2020

Rafael Nadal kritisiert serbische Fans: "Sie denken, dass es wie im Fußball ist"

14.01.2020

Mats Wilander enthüllt seine Favoriten für die Australian Open

von Florian Goosmann

Donnerstag
12.12.2019, 11:36 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.12.2019, 11:02 Uhr