Finalsieg – Sania Mirza nimmt Martina Hingis Nummer 1 weg

Erstere führt mit Montag wieder alleine die Doppel-Weltrangliste an, vor ihrer einstigen Spielpartnerin.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 21.08.2016, 21:06 Uhr

Barbora Strycova - Sania Mirza

Seit ihrem Triumph im Jahre 2007 hat die Veranstaltung in CincinnatiSania Mirzaso gar kein Glück mehr gebracht. Das hat sich 2016 wieder geändert, die 29-Jährige hat am Sonntagabend nach MESZ das WTA-Premier-5-Hartplatzevent im US-Bundesstaat Ohio ein zweites Mal für sich entschieden und übernimmt damit am Montag die alleinige Spitze im Doppelranking. Die Inderin traf im Finale mit der TschechinBarbora Strycovabeim nunmehr ersten Turnierantritt ohne ihreletzte PartnerinMartina Hingis nämlich ausgerechnet auf diese – und setzte sich bei diesem Entscheidungsspiel um die Nummer eins in der Welt gegen die Schweizerin und deren neue SpielgefährtinCoco Vandeweghe(USA) nach 1:23 Stunden Spielzeit mit 7:5, 6:4 durch. Hingis wird darum als Zweitplatzierte ins letzte Grand-Slam-Turnier der Saison, die US Open in New York, gehen.

Der erste Satz im Endspiel hätte der Partie dabei einen völlig anderen Verlauf geben können – ja, beinahe müssen. Denn Hingis/Vandeweghe führten zunächst noch höchst souverän mit 5:1 und 40:15, vergaben jedoch alle drei Satzbälle bei eigenem Aufschlag und verloren insgesamt (ab 5:1) elf der nächsten zwölf Games. Erst bei 1:5 im zweiten Durchgang wachten die beiden nochmals auf – zu spät, um dem Match noch eine Wende zu geben. Mirza/Strycova servierten im zweiten Anlauf aus und sicherten sich hiermit den Siegerscheck über pro Kopf 73.850 US-Dollar sowie 900 WTA-Punkte. Mit dem besonderen und gewiss sehr prestigeträchtigen Extra des fortan alleinigen Doppelthrons für Mirza.

Hier die Ergebnisse aus Cincinnati:Einzel,Doppel,Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

von tennisnet.com

Sonntag
21.08.2016, 21:06 Uhr