WTA Doha: Brady und Bertens schon raus, Azarenka und Muguruza souverän

Der erste Tag des WTA-500-Turniers in Doha brachte zwei Überraschungen: Jennifer Brady und Kiki Bertens mussten sich bereits zum Auftakt geschlagen geben. Ansonsten hielten sich die Favoritinnen schadlos.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 01.03.2021, 19:44 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Kiki Bertens und Jennifer Brady sind bereits ausgeschieden
© Getty Images
Victoria Azarenka ließ Svetlana Kuznetsova in Doha keine Chance

Erstmals seit den Australian Open in Melbourne schlägt in Doha ein Großteil der besten Tennisspielerinnen der Welt auf. Mit Jennifer Brady erwischte es gleich am ersten Hauptfeldtag die Finalistin des ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres. Die US-Amerikanerin musste sich Anett Kontaveit klar mit 1:6 und 2:6 geschlagen geben.

Sogar noch chancenloser war die Weltranglistenelfte Kiki Bertens. Die Niederländerin, die die Australian Open aufgrund einer Operation an der Achillessehne abgesagt hatte, verlor gegen die ehemalige French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko deutlich mit 0:6 und 2:6.

Dem Rest der Favoritinnen erging es in der Hauptstadt Katars hingegen deutlich besser: Victoria Azarenka (6:2 und 6:3 vs. Svetlana Kuznetsova), Maria Sakkari (6:0 und 6:3 vs. Mayar Sherif) und Garbine Muguruzua (6:2 und 7:6 (4) vs. Veronika Kudermetova) blieben allesamt ohne Satzverlust.

Das gelang auch der Deutschen Angelique Kerber, die sich gegen die Türkin Cagla Buyukakcay mit 6:4 und 6:2 durchsetzte. Die dreifache Grand-Slam-Siegerin bekommt es in Runde zwei nun mit Brady-Bezwingerin Kontaveit zu tun.

Hier das Einzel-Tableau in Doha

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Muguruza Garbine
Brady Jennifer

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von Nikolaus Fink

Montag
01.03.2021, 20:24 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.03.2021, 19:44 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Muguruza Garbine
Brady Jennifer